Finder spielt verrückt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mgarub, 26. Juni 2001.

  1. mgarub

    mgarub New Member

    Hallo altgediente MAC'ler,

    als Einsteiger habe ich derzeit Problem mit dem Finder. Das Kontextmenü wird mit verrückten Steuerzeichen nach und nach überflutet. Schlußendlich gelangt man nach einiger Zeit an eine Punkt wo amn die kiste neu booten muß.

    Alle anderen Menüs der Anwendungen verhalten sich normal.

    System: Power Mac G4 /OS 9.1/512 MB RAM

    Hat jemand einen Tip, wie ich dass wieder hinbiege.
     
  2. schnupp

    schnupp New Member

    hi
    nun probier mal "Schreibtischdatei neu aufbauen" alt+apfel beim starten drücken und gedrückt halten bis der schreibtisch da ist und dich fragt"soll die....neu aufgebaut werden?" JA! und vielleicht mal PRAM löschen(könnte dir aber Serververbindungen,falls du in einem Firmennetz hängst abschalten!) alt+apfel P+R beim starten drücken 2-3 x den Rechnerstartton ertönen lassen...loslassen!
    Falls du das schon kennst oder schon gemacht hast???? :-(
    Oder kennt jemand dieses Problem.....?
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen