1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

Finder stürzt ab unter 10.4.2

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7894, 14. Juli 2005.

  1. tom7894

    tom7894 New Member

    Auf einem Powermac G5 2x2 stürzt der Finder unter 10.4.2 ab. Der Rechner fährt hoch, und der Finder blinkt in der Leiste oben. Andere Programme lassen sich starten, die Systemeinstellungen lassen sich aufrufen. Der Rechner kann über Ethernet erreicht werden (auf die Art hab ich als erste Maßnahme Suitcase gelöscht, danach hab ich alle Firewire- Geräte getrennt und das Ethernet-Kabel abgesteckt und Parameter RAM gelöscht).

    Aber der Finder blinkt, und somit erscheint die Festplatte nicht.

    Was kann ich tun? Muss ich das System neu aufspielen, oder gibt es noch was, das man vorher probieren kann?
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Du könntest versuchen, die Finder preferences zu löschen.
     

Diese Seite empfehlen