FinderPop für OSX?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hannibal, 6. September 2002.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    Hi,

    leider gibt es ja FinderPop für OSX nicht mehr. Aber weiß vielleicht jemand ein ähnliches Util?
    Was ich suche und echt praktisch fand bei FinderPop waren die aufspringenden Ordner und den FinderPopExtentionFolder.

    Danke
     
  2. quick

    quick New Member

  3. Singer

    Singer Active Member

    Das ist interessant. Auf sowas wie den FinderPop will nämlich auch ich nicht mehr verzichten.
     
  4. hannibal

    hannibal New Member

    Ja, die Kombinatin von FinderPop und DefaultFolder. (vor allem das Kopieren von Dateinamen mit der Alt-Taste und das öffnen von Ordnern im Öffnen-Dialog mit Mausklick ist echt genial)

    Ansonsten habe ich mir heute Jaguar bestellt. Mal sehen, was diese Investition bringt. Ich arbeite nämlich immer noch auf 9.2, weil mir OSX einfach noch zu wenig bringt und mir noch in weiten Teilen verschlossen ist.

    Viele Grüße
     
  5. hannibal

    hannibal New Member

    Hi,

    leider gibt es ja FinderPop für OSX nicht mehr. Aber weiß vielleicht jemand ein ähnliches Util?
    Was ich suche und echt praktisch fand bei FinderPop waren die aufspringenden Ordner und den FinderPopExtentionFolder.

    Danke
     
  6. quick

    quick New Member

  7. Singer

    Singer Active Member

    Das ist interessant. Auf sowas wie den FinderPop will nämlich auch ich nicht mehr verzichten.
     
  8. hannibal

    hannibal New Member

    Ja, die Kombinatin von FinderPop und DefaultFolder. (vor allem das Kopieren von Dateinamen mit der Alt-Taste und das öffnen von Ordnern im Öffnen-Dialog mit Mausklick ist echt genial)

    Ansonsten habe ich mir heute Jaguar bestellt. Mal sehen, was diese Investition bringt. Ich arbeite nämlich immer noch auf 9.2, weil mir OSX einfach noch zu wenig bringt und mir noch in weiten Teilen verschlossen ist.

    Viele Grüße
     
  9. Taleung

    Taleung New Member

  10. Klaus

    Klaus Member

    Finder Pop unter OS X
    Quik schreibt im Forum : Jaguar kann das selbst ! http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=35325 Diese Info irritiert mich !! Wie soll das gehen ? Jaguar hat zwar die aufspringenden Order - aber die Funktion von "Finder Pop ": Maustaste gedrückt auf einen Ordner halten und es erscheint ein Kontexmenü , mit dem Inhalt des Ordners , sodaß ein navigieren durch den Ordner möglich wird - das soll unter " Jaguar möglich sein ???. Habe ich da etwas falsch verstanden ?
    Gruß Klaus
     
  11. ato

    ato New Member

    Mit gehaltener Apfeltaste und einem doppelklick öffnet sich ein Fenster.

    Mit gehaltener Alt Taste und einem doppelklick öffnet sich ein Fenster und das Ursprungsfenster schliess sich.

    Ordner in der Finderliste brauchen nur ein klick

    Und sonst die Spaltenansicht ist am praktischsten.
     
  12. hannibal

    hannibal New Member

    Ja,

    aber das ist nicht das selbe.
    Bei FinderPop konntest Du Dir einen FinderPopExtentionOrdner basteln, der mit Aliassen bestückt einen beliebigen Inhalt haben konnte, mit Unterordnern usw.
    Dieses Kontextmenü konntest Du auch über die Menüzeile mit einem Klick in einen leeren Bereich aufrufen. Was echt pracktisch war.
    Das Problem besteht einfach oft darin, zu viele Fenster offen zu haben.
    Mit der Art wie OSX damit umgeht, (also in etwa wie Windows98) wie in einem Browserfenster, wird mit die Navigation oft zu linear.
    Aber das ist sehr wahrscheinlich auch eine Sache der Gewöhnung.
    Ich sitz immerhin schon mehr als 10 Jahre an einem Mac und es ist nichts schwieriger als alte Gewohnheiten aufzulösen.

    Grüße
     
  13. ato

    ato New Member

    Mit 2 Progammen habe ich gute Erfahrungen gemacht, zum einen "Keyboard Maestro" und "ASM" mit beiden lassen sich die nicht benutzten Fenster automatisch ausblenden, d.h. es ist immer nur das aktive Programm sichtbar.
     
  14. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    FinderPop wird es für 10.2 nicht geben.
    Der Autor von FinderPop weist auf seiner Hompage auf das Sharewareprogram
    "Fruitmenu 2.5.1" hin, daß ähnliche Möglichkeiten bietet.
    Bei VersionTracker wirst Du es finden.

    Default Folder gibt es für OS X.

    Gruß Georg
     

Diese Seite empfehlen