Fink Projekt??????????????????

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Borbarad, 20. Oktober 2002.

  1. Borbarad

    Borbarad New Member

    So,hab mir mal heute das fink project gezogen. Der Install dauert ja ewig.

    Aber was nun?

    Ich werd nicht so ganz schlau aus dem Zeug, bzw was hat mir das jetzt gebracht.

    So wie ich das verstehe hab die ein Plattfrom für Unix/Linux Progs gebastelt. Nur wofür eigentlich? Wenn ich jetzt KDE bzw Gnome instalieren will muss ich xfree86/xDarwin doch eh installieren. Was soll nun fink dazwischen?

    Warum die ganze Fragerei? ich will eigentlich nur Gnome oder KDE am laufen haben und die diveren Progs inhalb dieser umgebung installieren. Das ganze innhalb OS X.2 und nicht als Dualboot.

    Wer kann mir das mal verklickern?

    B
    PS: wofür soll eigentlich die FAQ gut sein?
     
  2. hannibal

    hannibal New Member

    Ich bin auf fink gestossen, weil ich unter OS9 ein bißchen Python programmiert habe.
    Unter OSX gibts Python ja schon, aber in einem unsichbaren Ordern und ich habe nicht den blassensten Schimmer, wie ich da neue Module reinkriege geschweige denn überhaupt etwas konfiguriere.
    Da hat Fink Abhilfe versprochen. Allerdings habe deren Erklärungen nur soweit verstzanden, daß es noch keine Version für 10.2.2 gibt.

    Also das ist so ein Tool für Leute, die eh schon alles wissen.
    Ich wollte Dir nur zeigen, Du bist nicht allein.

    Grüße
     
  3. baltar

    baltar New Member

    Ich warte schon lange auf eine Fink Version welche unter 10.2 läuft.

    Unter 10.1.5 habe ich das Teil mal kurz getestet.

    Auf gut Deutsch: Fink ist ein Installer, welche dem OSX User (ohne Ahnung, wie ich) gute PPC Unix Software zugänglich macht.

    Nach dem Install, bekommt man direkt per Netz, die neueste Version von den jeweiligen FTP Servern.

    Ich sehe jede Woche nach Version 0.5 unter http://fink.sourceforge.net/ welche endlich auch unter Jaguar laufen soll.

    Eine Liste der zur Zeit per Fink Installbaren Software liegt unter http://fink.sourceforge.net/pdb/list.php
    (die eine oder andere "Perle" ist da auf jeden Fall dabei)

    MfG
     
  4. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ich probier gerade die 0.4,x Version. Angeblich soll man die auch unter X.2 zum laufen bringen. Der Install hat geklappt. Und laut der Liste gibbit da schon einiges für X.2.

    Aber nun zu fink. Das ist also ein Installer Paket für Leute die kein Bock auf Unix haben. Es erweitert also nicht darwin um wichtige Funktion für die Unix-Welt, oder?

    Also dann hab ich wohl verstanden, sprich: es ist nett zu haben weil einfach, aber man braucht es nicht.

    Ach, hab gestern mal die aktuelle Ct gelesen. Das LFS system ist ja richtig geil( http://www.Linuxfromscratch.org ). Um die Weihnachtszeit werd ich mir ne firewire Platte holen und mir so ein Linux für PowerPC`s löten. Im Moment muss ich erst mein PHP-Project voran bringen.

    Zu PHP noch folgendes: Der IE 5.2 für Mac ist ja sowas von scheiße Buggy, da kriegt man die Krise. Wann man z.B in phpmyadmin benutz und von einer Textdatei sql Datenbanken erstellt(z.B für Nuke 6.0) hagelt es Fehlermeldungen. Unter iCab funzt es jedenfalls. Da ich Mozilla/Netscape nicht mag, hab ich ne Frage zu Opera für Mac. Ist der gut?
     
  5. mattis

    mattis New Member

    Heißt das, wenn ich mein 10.1.5 auf 10.2 update, daß dann mein Gimp nicht mehr läuft, oder ist Gimp von diesem Updates unbeeindruckt? Hat jemand Erfahrung?
    Grüße,
    Mattis
     
  6. aika

    aika New Member

    läuft gimp nicht so oder so nur unter Xserv?
     
  7. mattis

    mattis New Member

    Bei mir läuft es nur unter XDarwin
     
  8. schotti

    schotti Member

    brauchte kürzlich dringend xfig (ein zeichen-und-skizzier-programm für unix-rechner). xdarwin etc. lief bereits seit längerer zeit auf meinem compi, zum beispiel für xemacs. nach längerer suche habe ich festgestellt, dass xfig offenbar nur über fink installiert werden kann. sonstwo habe ich's beim besten willen nicht gefunden.

    fazit: fink ist eine relativ komfortable und leider manchmal auch die einzige art, unix-software auf einem os-x-mac zu installieren.

    (ps. falls jemand xfig ohne fink zum laufen gebracht hat, wäre ich dankbar für eine mitteilung.)
     

Diese Seite empfehlen