Firefox 3.6.3: keine Internetverbindung unter 10.6.4

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 9. Juli 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Unter 10.6.4 stellten Opera, Safari und Chrome (das ist meine allerletzte Wahl) mühelos eine Internetverbindung her - nur Firefox nicht. Also wurden alle Daten gelöscht und eine Neuinstallation durchgeführt. Nichts tut sich. Der FeuerFuchs verweigert sich, ist zu einem Aschemäuschen verkommen.
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    FF runterwerfen und ne Neuinstallation von FF 3.6.6...wär imho nen Versuch wert...

    Du hast aber nicht zufällig nen nicht (mehr) vorhandenen Proxy eingetragen..? Hat mich schon mal 2 Stunden Suche gekostet...

    Greetz,
    John L.
     
  3. vulkanos

    vulkanos New Member

    Null Proxys eingetragen - weiß auch gar nicht, was das überhaupt ist. Irgendwo in den Daten-Abgründen meines MBs hat sich FF quergestellt. Von einer ext. FP habe ich 10.6.3 darauf geklont, SL4 installiert, und nun läufts wieder.

    Diese Rechner sind Zeitkiller-Maschinen.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich meine auch, dass es nicht an FF sondern an den Proxy-Einstellungen liegt. Ich verwende unter 10.6.4 die relativ alte FF-Version 3.01. Mit der komme ich problemlos ins Internet. Da ich den FF nur für eine einzige Seite verwende, die unter Safari nicht läuft, werde ich auch erst dann updaten, wenn es unbedingt sein muss.

    MACaerer
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Schau mal sicherheitshalber im FF unter:

    Firefox -> Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Einstellungen

    An dieser Stelle muss "Kein Proxy" markiert sein.

    Eine andere Möglichkeit wär noch, dass (sofern installiert) "Little Snitch" dem FF den Zugang zum Internet verweigert...

    Greetz,
    John L.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mein Tipp wäre auch die kleine Petze gewesen.
     
  7. John L.

    John L. Active Member

    @Convenant: Die kleine Petze ist eins der besten Programme, die ich mir je gekauft hab..! ;-)) Such mal sowas für Windows, gibts nicht - zumindest nicht ohne Kombination mit Virenscanner und Firewall und was weiß ich noch alles...

    Greetz,
    John L.
     
  8. vulkanos

    vulkanos New Member

    Alles überprüft, alles in Ordnung. Der kleine "whistleblower" fragt auch immer brav, ob er die Internetverbindung zulassen darf.

    Jungs, es funzt alles wieder in bester Ordnung. Vielleicht ist in der Hektik eine kryptische Tastenkombination gredrückt worden, die FF und Internet unvereinbar machte.

    In den MacRechnern steckt bekanntlich eine Reihe von geheimen Befehlen. Ob es auch einen für die Auslösung des Selbstzerstörungsmechanismus gibt?:teufel::teufel:
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Selbstredend, was dachtest du, hier der Befehl:
    defaults write com.apple.Destroy.system complete TRUE

    Nach Absenden des Befehls mit ENTER vorsichtshalber ein paar Schritte zurücktreten.
    :boese::boese:

    MACaerer
     
  10. vulkanos

    vulkanos New Member

    Wieviel Zeit habe ich, um in Deckung zu gehen?:cool:

    Kann ich dich belangen, wenn das MB mit einem pppppffft (Rauchwölkchen aus der Tastatur) oder einem big bang sich verabschiedet?:eek:)
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Benutzung von Terminalbefehlen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Sie empfiehlt sich nur besonders erfahrenen und mutigen Anwendern (Sprengmeisterprüfung empfohlen) :cool::cool:.
    *harmlosausderwäscheguck*

    MACaerer
     
  12. vulkanos

    vulkanos New Member


    Deine Existenz sowie die Nutzung deines Rechners beweisen, dass du den Terminator-Befehl selbst noch nicht ausgeführt hast...
     

Diese Seite empfehlen