Firefox lässt sich nicht ordentlich beenden

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 23. November 2004.

  1. mhe

    mhe New Member

    Ich habe Firefox 1.0 installiert. Alles läuft eigentlich wunderbar, bis ich den Browser beenden will, und das geht nicht. Er reagiert nicht einmal. Ich kann nur killen.
    Kennt jemand das Problem und weiß vielleicht eine Lösung?

    Danke,
    mhe
     
  2. mhe

    mhe New Member

    Hat den niemand schon einmal selbiges Problem gehabt?
     
  3. mhe

    mhe New Member

    Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass Firefox sich nicht beenden läßt wenn noch ein Fenster offen ist. Kann man das irgendwo einstellen? Ist das normal?
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    >Ich kann nur killen.
    Kennt jemand das Problem

    Problem + Killen? Die Technik ist bekannt. Ist mir bei Firefox aber bisher noch nicht vorgekommen.

    >und weiß vielleicht eine Lösung?
    treten die Probleme nur während des (längeren) Betriebs auf, oder auch unmittelbar nach einem Neustart? Stürzt der FF gelegentlich mal ab (beendet sich selbst)?
    Firefox 1.0 läuft eigentlich sehr gut und vor allem stabil. Aber vielleicht hilft da ein einfaches fsck -f (Apfel+s drücken). Zur Not mal die Prefs und den Browser-Cache löschen.
    Störungen könnten aber auch Themes oder andere Erweiterungen hervorrufen, die zur v1.0 (noch) nicht 100%ig kompatibel sind. Prüfen, ob man da ausmisten kann.

    >wenn noch ein Fenster offen ist
    das gleiche dürfte auch bei mehreren offenen Tabs das Prob verursachen. Normalerweise fragt FF ob dann auch alle Tabs geschlossen werden sollen. Müsste bei den Fenstern dann ähnlich sein. Einstellungen dazu kenne ich keine.
     
  5. mhe

    mhe New Member

    >treten die Probleme nur während des (längeren) Betriebs >auf, oder auch unmittelbar nach einem Neustart?
    Nein, das Problem tritt auch nach dem Neustart auf.

    >Stürzt der FF gelegentlich mal ab (beendet sich selbst)?
    Nein, das ist mir noch nicht passiert.

    >Firefox 1.0 läuft eigentlich sehr gut und vor allem stabil. >Aber vielleicht hilft da ein einfaches fsck -f (Apfel+s >drücken). Zur Not mal die Prefs und den Browser-Cache >löschen.
    FireFox ist eigentlich ganz neu installiert, ich habe Ihn auch vorher noch nicht genutzt.

    >Störungen könnten aber auch Themes oder andere >Erweiterungen hervorrufen, die zur v1.0 (noch) nicht >100%ig kompatibel sind. Prüfen, ob man da ausmisten >kann.
    Ich hatte schon ein paar Extensions drin, ich habe gerade mal ein paar entfernt. Aber eigentlich sind gerade diese Extensions der Grund warum man zu FireFox wechselt und nicht bei Safari bleibt.

    >das gleiche dürfte auch bei mehreren offenen Tabs das >Prob verursachen. Normalerweise fragt FF ob dann auch >alle Tabs geschlossen werden sollen. Müsste bei den >Fenstern dann ähnlich sein. Einstellungen dazu kenne ich >keine.
    Bei mehreren Fenster fragt FireFox auch ob er alle Tabs schließen darf, wenn ich das mit ja beantworte, macht er das trotzdem nicht und läßt sich mit Apfel+Q auch nicht beenden.
     

Diese Seite empfehlen