firewire-übertragung teil 2

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von valle, 12. November 2002.

  1. valle

    valle New Member

    s sowieso nur 2x brennen sollte?! Und warum sollte man eigentlich Audio-Cd's nur 2x brennen?

    Warte erneut gespannt auf interessante Antworten :)
    Und nochmals danke

    v@lle
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Hast Du den Speed nicht ausgewählt mit dem Du brennen möchtest ?

    Oder sind Deine Rohlinge nur für 2x geeignet (was ich ehrlich gesagt nicht glauben kann) ?

    Gruß

    MacELCH
     
  3. valle

    valle New Member

    Rohlinge unterstützen Brenngeschwindigkeiten von 1x-40x

    Wenn ich die Geschwindigkeitüberprüfung mit ganz normalen Daten mach erreicht diese 24MB/sec

    Wenn ich die Geschwindigkeitüberprüfung mit Audio-Datein mach erreichrt diese nur 2MB/sec !

    Das hat ja mit der Geschwindigkeit mit der ich brennen will ja nichts zu tun; angenommen die Geschwindigkeit steht auf 12x und ich mach die Geschwindigkeitüberprüfung - fehlgeschlagen

    Wenn ich auf 2x oder so geh - Ok

    ?
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s. Die Daten sind hier nicht als Dateien, sondern als Tracks angelegt, und zwar sequentiell, d.h. hintereinander. Dein LiteOn 40x12x40, der im LaCie drin ist, ist gemäss Test in einer der letzten c't nicht gerade der Hirsch in Sachen Audio. Moderne Highspeed-Brenner testen die Brennqualität während dem Brenne fortlaufend und schalten bei Problemen die Geschwindigkeit zurück. Das ist alles eine Frage der Firmware.

    Ebenfalls eine Frage der Firmware ist die Medienerkennung. Wenn die Firmware das Medium kennt, brennt es mit maximal der Geschwindigkeit, die in der Tabelle vermerkt ist. Das ist nicht die Geschwindigkeit, die auf der CD-Hülle draufsteht, sondern die, welche der Hersteller des Geräts als optimal ermittelt hat - was auch immer "optimal" bedeuten mag.

    Kennt der Brenner das Medium nicht, beginnt er bei tiefer Drehzahl und versucht, die Geschwindigkeit stufenweise zu erhöhen. Da die Brenner alle mit BufferUnderrun Protection, Smart-Link, oder wie das auch immer heissen mag, arbeiten, wird der Brennvorgang immer wieder unterbrochen und die Qualität der Daten überprüft. Das kostet einerseits Zeit und andererseits kommt man so selten auf die maximale Geschwindigkeit.

    Die Lösung wäre hier ein Firmware-Update, das in Deinem Fall von LiteOn auch angeboten würde, nur hast Du auf dem Mac leider keine Chance, das Firmware-Update zu laden, da LiteOn keinen Firmware-Updater für den Mac rausgegeben hat. Eine Anfrage bei LaCie, was die nun tun möchten, endete bei mir in der Auskunft, ich sei gar nicht berechtigt, ein Firmware-Update durchzuführen. Ende.

    Du müsstest also Dein Laufwerk auseinanderschrauben, den Brenner in eine DOSe einbauen und das Firmwareupdate dort ausführen.

    Gruss
    Andreas
     
  5. valle

    valle New Member

    Hallo!

    Das Thema war die Datenübertragung, und nicht die Brenngeschwindigkeit. Die Datenübertragung per Firewire erreicht 24MB/sec! Schon klar das ich nicht so schnell brennen kann. Doch erreicht die Datenübertragung bei Audio-Dateien nur 2MB/sec, und das ist was mich verwundert hat.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Alles klar ;-) jetzt weiss ich, was Du meinst.

    In welchem Format sind eigentlich Deine Audio-Dateien in iTunes? MP3?
     
  7. MacELCH

    MacELCH New Member

    Daran wird es wohl liegen, die mp3 müssen zunächst in AIFF umgewandelt werden, somit liegt Dein Bottleneck an der CPU und nicht am Brenner.

    Gruß

    MacELCH
     
  8. valle

    valle New Member

    iTunes - > mp3

    also so langsam weil er zuerst alles umwandelt in wave....
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s erst mal nach AIFF gewandelt und erst dann gebrannt. Bringt aber nur etwas, wenn Du mehrere Kopien Deiner MP3's brennen willst.
     
  10. valle

    valle New Member

    ja natürlich .aiff

    alles klar, jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer geworden;

    forum sei dank
     
  11. valle

    valle New Member

    s sowieso nur 2x brennen sollte?! Und warum sollte man eigentlich Audio-Cd's nur 2x brennen?

    Warte erneut gespannt auf interessante Antworten :)
    Und nochmals danke

    v@lle
     
  12. MacELCH

    MacELCH New Member

    Hast Du den Speed nicht ausgewählt mit dem Du brennen möchtest ?

    Oder sind Deine Rohlinge nur für 2x geeignet (was ich ehrlich gesagt nicht glauben kann) ?

    Gruß

    MacELCH
     
  13. valle

    valle New Member

    Rohlinge unterstützen Brenngeschwindigkeiten von 1x-40x

    Wenn ich die Geschwindigkeitüberprüfung mit ganz normalen Daten mach erreicht diese 24MB/sec

    Wenn ich die Geschwindigkeitüberprüfung mit Audio-Datein mach erreichrt diese nur 2MB/sec !

    Das hat ja mit der Geschwindigkeit mit der ich brennen will ja nichts zu tun; angenommen die Geschwindigkeit steht auf 12x und ich mach die Geschwindigkeitüberprüfung - fehlgeschlagen

    Wenn ich auf 2x oder so geh - Ok

    ?
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s. Die Daten sind hier nicht als Dateien, sondern als Tracks angelegt, und zwar sequentiell, d.h. hintereinander. Dein LiteOn 40x12x40, der im LaCie drin ist, ist gemäss Test in einer der letzten c't nicht gerade der Hirsch in Sachen Audio. Moderne Highspeed-Brenner testen die Brennqualität während dem Brenne fortlaufend und schalten bei Problemen die Geschwindigkeit zurück. Das ist alles eine Frage der Firmware.

    Ebenfalls eine Frage der Firmware ist die Medienerkennung. Wenn die Firmware das Medium kennt, brennt es mit maximal der Geschwindigkeit, die in der Tabelle vermerkt ist. Das ist nicht die Geschwindigkeit, die auf der CD-Hülle draufsteht, sondern die, welche der Hersteller des Geräts als optimal ermittelt hat - was auch immer "optimal" bedeuten mag.

    Kennt der Brenner das Medium nicht, beginnt er bei tiefer Drehzahl und versucht, die Geschwindigkeit stufenweise zu erhöhen. Da die Brenner alle mit BufferUnderrun Protection, Smart-Link, oder wie das auch immer heissen mag, arbeiten, wird der Brennvorgang immer wieder unterbrochen und die Qualität der Daten überprüft. Das kostet einerseits Zeit und andererseits kommt man so selten auf die maximale Geschwindigkeit.

    Die Lösung wäre hier ein Firmware-Update, das in Deinem Fall von LiteOn auch angeboten würde, nur hast Du auf dem Mac leider keine Chance, das Firmware-Update zu laden, da LiteOn keinen Firmware-Updater für den Mac rausgegeben hat. Eine Anfrage bei LaCie, was die nun tun möchten, endete bei mir in der Auskunft, ich sei gar nicht berechtigt, ein Firmware-Update durchzuführen. Ende.

    Du müsstest also Dein Laufwerk auseinanderschrauben, den Brenner in eine DOSe einbauen und das Firmwareupdate dort ausführen.

    Gruss
    Andreas
     
  15. valle

    valle New Member

    Hallo!

    Das Thema war die Datenübertragung, und nicht die Brenngeschwindigkeit. Die Datenübertragung per Firewire erreicht 24MB/sec! Schon klar das ich nicht so schnell brennen kann. Doch erreicht die Datenübertragung bei Audio-Dateien nur 2MB/sec, und das ist was mich verwundert hat.
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Alles klar ;-) jetzt weiss ich, was Du meinst.

    In welchem Format sind eigentlich Deine Audio-Dateien in iTunes? MP3?
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Daran wird es wohl liegen, die mp3 müssen zunächst in AIFF umgewandelt werden, somit liegt Dein Bottleneck an der CPU und nicht am Brenner.

    Gruß

    MacELCH
     
  18. valle

    valle New Member

    iTunes - > mp3

    also so langsam weil er zuerst alles umwandelt in wave....
     
  19. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s erst mal nach AIFF gewandelt und erst dann gebrannt. Bringt aber nur etwas, wenn Du mehrere Kopien Deiner MP3's brennen willst.
     
  20. valle

    valle New Member

    ja natürlich .aiff

    alles klar, jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer geworden;

    forum sei dank
     

Diese Seite empfehlen