Floppy und OS X?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 6699, 20. September 2002.

  1. 6699

    6699 New Member

    Ich arbeite öfter (noch) mit Disketten beim Datenaustausch mit Win-Rechnern.

    Kann man unter OS X externe Diskettenlaufwerke anschließen bzw. werden Sie erkannt? Wer hat Erfahrung mit externen Floppy's? Ich habe mehrere Geräte gefunden (LaCie, Elite, Sony, Teac, Siemens-Fujitsu).
    Bevor ich so ein Teil kaufe wüsste ich natürlich gerne zuverlässig, dass das Laufwerk auch unter X erkannt wird. Vielleicht hat jemand von Euch so ein Ding?

    Danke!
     
  2. macstuhli

    macstuhli New Member

    Hallo 6699

    mein TEAC USB Diskettenlaufwerk wird von OS X

    ohne Probleme erkannt.
     
  3. olivervs

    olivervs New Member

    In USB reinstecken, läuft. Ist jedenfalls meine Erfahrung mit einem Noname-Floppylaufwerk.
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Meine auch. Jedes noch so billige Disketten-Laufwerk mit USB läuft am Mac - erstaunlicherweise können solche Plastikhaufen sogar im Mac-Format (HFS) schreiben.

    Mit zwei Dingen muss man (bzw. musste ich) aber leben lernen:

    a) Kein automaischer Diskettenauswurf
    b) Schreiben ist extrem langsam

    Gruss
    Andreas
     
  5. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Durch die "Suche" habe ich diesen Beitrag gefunden.

    Habe mir heute ein USB-Diskettenlaufwerk gekauft, weil ich den Gravis TT endgültig verschrottet habe und z. Zt. mit einem Pismo arbeite, das kein Diskettenlaufwerk mehr hat. Nun nahm ich mit meinem Musik-Keyboard öfter Musik im MIDI-Format auf (internes Diskettenlaufwerk des Keyboards) und importierte es dann über die Diskette in Cubase (Könnte nat. auch auf beiden Geräten "Start" drücken, aber dann verschieben sich die Takte).

    Worauf ich hinauswill ist, soweit ich mich vom Hörensagen erinnere, konnten die USB-Diskettenlaufwerke nicht die 800kB-(DD)-Disketten lesen, stimmt das?

    Mein neues USB-Diskettenlaufwerk von Sitecom jedenfalls kann das.
     
  6. swissorion

    swissorion meist auf'm MacSofa

    Mein Iomega Floppy Plus USB Laufwerk funzt prima mit Tiger
    aber 800K oder gar 400K Disketten frisst es nicht.
    1400 K ohne Probleme.

    zur not habe ich noch einen alten PowerMac G3 unter dem Schreibtisch.
     
  7. Pahe

    Pahe New Member

    Da ist allerdings das 9.2.2 ein Problem das dan bei den kleinen Disks rumzicken anfängt.
    Ich habe mit MSDOS- formatierte 720-er versucht und nur selten Glück gehabt. Mit 9.0.4 ging es noch problemlos. Deshalb habe ich mir auf einer Reserveplatte ein 9.0.4 gerettet.
     

Diese Seite empfehlen