Flucht vor selbst verschuldeten mafiösen Zuständen in Hessen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 26. Mai 2010.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mein Leserbrief an die FR:

    Und diese Zustände werden viel zu selten und dann meist nur von der FR angeprangert. Das zeigt, wie es um Deutschland steht – nämlich gar nicht gut. Wäre Hessen ein zutiefst demokratisches Bundesland, müssten einige Herren aus den oberen Etagen schon längere Zeit im Gefängnis sitzen. Selbst jetzt in den Kommentaren zu Kochs Rücktritt fehlen Hinweise auf die unhaltbaren hessischen Zustände. Dieser Mann hätte meiner Meinung nach geteert, gefedert und aus dem Land gejagt werden müssen und ihm keine Gelegenheit gegeben werden, einen „ehrenvollen“ Rücktritt zu vollziehen. Da gab es der Skandale zu viele in seinem Machtbereich, darunter der für mich entsetzlichste, die Verrückterklärung anständiger Menschen, die nichts anderes getan hatten, als ihren Job gut zu erledigen. Pfui Teufel, Herr Koch!
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Unten im Bericht kann man Koch Noten für seine Amtszeit geben. Von mehr als 5.700 abgegebenen Stimmen waren 88% 4/5/6. Über 57% gaben wie ich eine glatte 6!
    Nun will er in die Wirtschaft, für die er so viel erreichte, z.B. dass von der Liechtensteiner Daten-CD kein Hesse beeinträchtigt wurde. Eine üble Manipulation! Alle anderen Bundesländer konnten mehr als 400 Millionen Euro an hinterzogenen Steuern durch diese CD zurück holen und da waren erst 60% ausgewertet. Alleine die Hessen waren ehrliche Steuerzahler. Wer’s glaubt ...

    :teufel:
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Danke für den Hinweis. Ich habe Roland Berlusconi - der Mann, der die gebrauchten Lippen von Dolly Buster aufträgt - natürlich auch bewertet.
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, so sehe ich das auch. Politgangster wäre eine treffende Bezeichnung. Wenn ich denke, dass er die Macht hatte, Steuerfahnder, die mächtigen Steuerflüchtlingen auf die Spur gekommen waren, einfach zum Psychiater zu schicken und sie dann aufs Abstellgleis abzuschieben oder sie gar für berufsunfähig erklären zu lassen, dann packt mich die kalte Wut.:angry:
     
  5. G.Auer

    G.Auer Member

    Wäre das in einem östlichen Staat passiert, hätte dieses die grossen Überschriften in der Presse gefüllt, aber da es im moralischen Hessen ( BRD ) stattgefunden hat, wurde glatt vergessen darüber zu berichten.
     
  6. Singer

    Singer Active Member

    Kann man so nicht sagen; wir wissen ja dank Berichterstattung darüber. Was mich so zornig werden läßt, ist, daß man mit solchen Methoden, obwohl sie publik werden, auch noch durchkommt.
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hätte das vor kurzem noch nicht für möglich gehalten. Es ist aber leider so. Die meisten Medien scheinen das zu akzeptieren, berichten eher versteckt darüber, dabei ist das für mich DER Skandal überhaupt. Das hätte sich selbst ein FJS nicht gewagt.
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das is’ jetzt aber nicht war. Dir fällt erst jetzt auf, dass unsere Medien mehr oder minder gleichgeschaltet sind? Und ich dachte immer Mr. Batrat wäre der einzige, der das nicht sehen will.
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Interessant. Du stellst also Neues Deutschland, die SZ und die Faschistenpostille Nationalzeitung mehr oder weniger auf eine Stufe. Nach deiner Diktion leben wir also in einem faschistoiden Staat, denn der Begriff "Gleichschaltung" ist mir nur im Zusammenhang mit den Nazis bekannt.

    Als freischaffender Schreiberling möchte ich mit den "Kollegen" von ND & NZ nicht in einen Topf geworfen werden. Das kommt fast einer persönlichen Beleidigung gleich.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich nehme noch Unterschiede wahr! Deshalb hat mich sehr gefreut, wie die FR die Mafiosi vor sich her trieb.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mir doch egal ob du dich da beleidigt fühlst. Ich finde, wir haben eine gleichgeschaltete Medienlandschaft hier. Das bisschen Nationalzeitungsgeschwurbel fällt für dich ins Gewicht? Wennde meinst.
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Jetzt nicht mehr. :D
     

Diese Seite empfehlen