formac studio und mpeg2

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von alberti11, 9. April 2004.

  1. alberti11

    alberti11 New Member

    Hallo Leute,

    habe mal eine dumme Frage.
    Warum kann man mit dem Formac Studio in mpeg4 importieren, nicht aber in mpeg2 ?
    Denke doch, dass das Teil mit Quicktime arbeitet und den mpeg2 encoder dafür habe ich.
    Gibt´s einen Trick?
    Die Formate, die man auswählen kann beim Formac sind ja zahlreich... nur bewusstes mpeg2 ist nicht dabei.
    Mir geht´s eigentlich darum, Fernsehsendungen direkt so zu capturen, dass ich sie als DVDs brennen kann.

    Für Tipps dankbar

    Ali
     
  2. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo Ali,
    Vielleicht weil das Umrechnen zu MPEG2 zu langsam geht. Das Umrechnen passiert beim Formac im Mac und wenn der länger als 1/1 zum umrechnen braucht, fehlen da immer wieder Bilder. Mit MPEG4 mag er vielleicht die dauernd anfallenden Daten umrechnen aber mit MPEG2 nicht.
    Ist aber nur eine Vermutung von mir.
    Gruss Hans
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der Formac sowie alle anderen derartigen Geräte liefern über die FireWire-Schnittstelle DV (Digital Video)-Daten. Auch der schnellste Mac ist noch nicht in der Lage, direkt MPEG2 daraus zu erstellen. Notabene auch nicht MPEG4, hier vermutlich wird bestenfalls ein winziges Bild codiert. DV-PAL hat aber eine Auflösung von 720x576.
    Das kein MPEG2 erzeugt werden kann, hat noch einen anderen Grund: QuickTime kann auch als Pro nicht nach MPEG2 codieren. Dazu brauchts DVD Studio Pro, erst damit kommt der entsprechenden Encoder mit. Allerdings dauert das Encoding immer noch deutlich länger als Echtzeit.

    Du hättest Dir ein Gerät zulegen sollen, das MPEG2-Daten in Hardware erzeugt und über USB oder USB2 liefert. Es gibt viele solche Geräte, allerdings ist die Qualität meist nicht so toll, weil die Hardware-Encoder auf Geschwindigkeit und nicht auf Qualität ausgelegt sind.

    Und zu guter Letzt ist es auch von einer MPEG2-Datei noch ein sehr weiter und steiniger Weg bis zur DVD. Es ist bei weitem nicht damit getan, einfach eine MPEG2-Datei auf eine DVD-R zu brennen.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen