Frage alle TFT besitzer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von joerch, 26. Oktober 2001.

  1. joerch

    joerch New Member

    Hallo,
    nach langen tagen und nächten des grübelns bin ich zu dem entschluss gekommen mir statt eines i-book oder ipod oder 2.ter grafikkarte das, 17" apple display zu holen...
    da aber 25oo,- eine menge geld ist - würde mich mal interessieren wie lange den die lebensdauer so eines display angegeben ist ?
    Gibt es erfahrungswerte ?
    Mein erster "billiger 17" monitor hat sage und schreibe 13 monate überlebt - der etwas teurere 19" läuft jetzt etwa 2,5 jahre,
    also - wer weiß wie alt Apple TFTs werden (können)

    schoenes wochenende
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wie sagt man, wenn man die Antwort nicht weiß: "Gute Frage..."

    Aber fast im Ernst: Erfahrungswerte zum Apple 17 TFT gibt's schon - meine. Aber da dieses Teil erst seit 3 Mon. auf dem Markt ist...also bis jetzt funktioniert alles ;-)

    Jetzt ganz im Ernst: die Haltbarkeitsdauer ist sicherlich auch eine Frage des Umgangs mit so einem Edelstück (z.B. immer an oder nicht immer; mit Bildschirmschoner oder ohne; Energie sparen ein oder aus etc. etc.)

    Ich erwarte, dass der TFT doppelt so alt wird wie mein G4, also 5-6 Jahre. Mal sehen - ich schreibe dann wieder 2006 ;-)
     
  3. thesky

    thesky New Member

    Hi,
    ich hab zwar keine direkte Erfahrung mit dem Apple 17' Display, aber prinzipiell entstehen mit der Zeit ein paar Pixelfehler mehr, ist aber glaub nicht so sehr tragisch. Ein wichtigerer Punkt ist die Hintergrundbeleuchtung, weiss jemand, wie die bei diesem Display funktioniert? Bei meinem Powerbook ist halt so ne duenne Leuchtfolie drin, die mit der Zeit immer mehr an Leuchtkraft verliert. Die Schaerfe und der Kontrast eines TFT Displays nimmt vermutlich nie oder nur ueber einen sehr langen Zeitraum ab.

    thesky
     
  4. zeko

    zeko New Member

    >> Bildschirmschoner oder ohne<<

    Dir ist klar, dass es dann ein sehr heller Bilschirmschoner sein sollte. (A lá MacOS X Beachfotos) Oder Energie sparen. (Aber auch nur dann, wenn es nicht nur für 10 minuten zum einsatz kommt, da ständiges Ein- und Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung nicht gut tut.
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @zeko
    Das mit dem "hellen" Bildschirmschoner ist mir neu, also nicht klar. Wäre für eine (laienverständliche) Erläuterung dankbar.
     
  6. zeko

    zeko New Member

    Ein ausgeschalteter TFT (bzw. ohne Strom) zeigt rein gar nichts an. Also nicht Schwarz sondern ist "neutral".
    Neutral bedeutet Weiss, da dass Licht (hinten) Weiss ist, wäre das Licht noch an.

    Die Farbe Schwarz verbraucht also am meisten Strom und belastet am meisten die Pixel.
    Grund: Hinter den Pixel leuchtet noch immer die (weisse) Schicht (das Licht). Dieses Licht wird aber durch die angesteuerten Pixel (die alle reagieren müssen) kaum durchgelassen.
    (dunkler Bildschirmschoner)
    Dazu kannst du einen Test machen.
    Indem du mal mehr oder mal weniger an Lichtstärke einstellst.
    Ergebniss: Einmal ein richtiges Schwar und einmal ein etwas "fades" Schwarz.

    Ist jedoch "Energie Sparen" an, so wird beides abgeschaltet. Licht und Pixel.
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @zeko
    Vielen Dank. Kapiert.

    Werde ab sofort meinen dunklen Schoner gegen einen hellen auswechseln (man lernt nie aus...).
     
  8. zeko

    zeko New Member

    Ich hab Vorrangig ein helles Hintergrundbild, da der Rest meist hell ist (Internet, Works, Eudora,...)

    http://www.macdesktops.com/
     
  9. Hansmac

    Hansmac New Member

    Mein 17"Apple-Display ist gerade in Reparatur. Hatte nach 4 Wochen Betrieb einen senkrechten dünnen roten Streifen in der linken Hälfte des Displays. Ausserdem gibt es ein pfeiffendes Geräusch unmittelbar nach dem Einschalten von sich. Dies dauert so ungefähr 10 Sekunden dann ist Ruhe. Die Bildqualität ist Spitzenklasse. Bin gespannt wann ich es vom Service zurückbekomme.

    hansmac
     
  10. Tiger

    Tiger New Member

    s, wenn die Ansteuerung irgendwann anfängt, dem Steuersignal einen Gleichspannungsanteil zu überlagern. Dann gibt es elektrolytische Zersetzungsvorgänge, die den Flüssigkristall zerstören.

    Die Alterung der Kaltkathodenlampen, die die TFT-Bildschirme hinterleuchten, wirkt sich da schon eher aus. Ich hab's an anderer Stelle im Forum schon einmal gepostet: Bei einem namhaften Lampenhersteller habe ich einen Vergleich zweier TFT-Bildschirme gesehen. Der eine war handelsüblich, beim anderen war die Kaltkathodenhinterleuchtung gegen eine alternative Lichtquelle, die aufgrund ihrer Konstruktion praktisch keine Alterung zeigt, ausgetauscht. Beide Bildschirme wurden über einen gemeinsamen Rechner seit rund zwei bis drei Jahren pausenlos mit max. Helligkeit angesteuert. Der handelsübliche TFT-Bildschirm hatte weiniger als die Hälfte der Helligkeit des alternativen - und ich gehe davon aus, dass auch der etwas dunkler geworden ist.

    Bildschirmschoner machen bei TFTs kaum Sinn, da die Hinterleuchtung weiterhin vor sich hin altert. Bilder brennen sich eh nicht bleibend ein.

    Alf
     
  11. MacELCH

    MacELCH New Member

    Wir haben hier drei Cubes mit 15" TFT seit ca. 1,5 Jahren im Dauerbetrieb, ohne Bildschirmschoner, aber mit Energiesparmodus, d.h. wenn laenger als 1 h nicht gearbeitet wird schaltet der TFT sich ab. Bisher noch keinerlei Probleme mit allen drei.

    Gruss

    MacELCH
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  13. mackevin

    mackevin Active Member

    Ach, das ist ja interessant. Wie sieht es denn mit dem Energirverbrauch aus? Wenn ich die Kaltkathodenhinterleuchtung einmal außen vor lasse, bedeutet die Formulierung "...werden sowohl ON- als auch OFF-Pixel mit einem definierten Pegel angesteuert" das die Bereitstellung von Energie für die Darstellung auf TFTs immer gleich hoch ist, egal welche Farbe dargestellt wird?

    Gruß
    mackevin

    p.s.:

    Verwendet Apple, insbesondere im "alten" iBook, zufällig die Kaltkathodenhinterleuchtung des "namenhaften" Herstellers?
     
  14. Tiger

    Tiger New Member

    Hi mackevin!

    Der Energieverbrauch der Displayansteuerung fällt wohl gegen den der Hinterleuchtung, der Laufwerke und des Prozessors nicht in Gewicht. An die TFT-Ansteuerung kann man sich begeben, wenn die letzteren im Griff sind. Im übrigen heißt "definierter Pegel" ja nicht "gleicher Pegel", es gibt ja -zig Graustufen und Farbschattierungen auf Deinem TFT. Schwarze Pixel sind eben nur nicht einfach nicht angesteuerte Pixel.

    Zu Deiner zweiten Frage: Ich weiß es natürlich nicht sicher, aber ich glaube kaum, dass Apple die Kaltkathodenlampen des nicht genannten Herstellers einsetzt. Die werden Apple zu teuer sein. Nach meinen Erfahrungen mit anderen Lampentypen dieses Herstellers würde es mich allerdings beruhigen, wenn Apple diese einsetzen würde. Ich habe nämlich auch eins von den alten iBooks mit dem netten Design. ;-)

    Gruß
    Alf
     

Diese Seite empfehlen