frage an die 1+1 internettelfonieprofis....

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hobbit, 18. November 2004.

  1. hobbit

    hobbit New Member

    hi,

    ich möchte von t-online zu 1+1 wechseln, meine alte konfiguration (vigor 2600) aber gerne weiterhin behalten weil alles bestens läuft (mac+win im netz/internet).

    was mich aber reizt ist die telefonie! ich benutze eine eumex 504 pc usb anlage die auch einen s/o extern ausgang hat. kann ich jetzt einfach die avm fritz box sl wlan an den so ausgang klemmen, meine beiden telefone da rein und loslegen oder gibts da andere möglichkeiten?
     
  2. Raphi

    Raphi New Member

    Also ich habe exakt die gleiche ISDN-Anlage: Eumex 504 PC USB.

    Die FritzBox Fon WLAN habe ich an den S0-Bus der Eumex angeschlossen und es klappt.

    Ebenso kann man einen weiteren Router (in meinem Fall ein Netgear MR814V2) an die FritzBox anschließen, um die Anzahl der Ethernet-Ports zu erhöhen.

    Bei mir war es so:
    Habe vor sechs Wochen die FritzBox Fon WLAN von 1und1 (DSL-Wechsler) bekommen.

    Bin positiv überrascht - das mit der Internettelefonie funktioniert tatsächlich problemlos mit den bisherigen analogen Telefonen. Gute Sprachqualität.

    Man schließt einfach ein (oder zwei) normale analoge Telefone an die FritzBox. Man kann dann telefonieren ohne seinen Mac anschmeißen zu müssen.

    Nachteile:
    -Es können nur zwei analoge Telefone angeschlossen werden.
    (Da aber meine bisherige ISDN-Telefonanlage Eumex 504 PC USB mit 4 analogen Anschlüssen einen S0-Bus hat (ISDN durchgeschleift), konnte ich daran die FritzBox anschließen und habe so zwei zusätzliche analoge Telefonanschlüsse)

    -Nur eine Ethernetschnittstelle vorhanden.
    (der Netzwerkanschluss über USB funktioniert an MacOS 10.3.5. überraschenderweise tadellos, allerdings im Netzwerk mit anderen macs ist die geschwindigkeit auch nur wie USB 1.1 - für Surfen mit DSL reicht es aber gut aus.)

    Vorteile:
    -klein und kompakt: DSL-Modem und WLAN-Router in einem.

    Um die weiteren - nicht WLAN - Macs in unserem haushalt vernetzen zu können, habe ich meinen bisherigen Router per Ethernet an die FritzBox angeschlossen und es hat funktioniert.
     
  3. hobbit

    hobbit New Member

    dank für deine tipps!

    kann ich dann also meinen vigor router an die LAN A buchse anschließen um mein netz weiter zu betreiben? habe halt 3 rechner da dran hängen + noch einen laserwriter. über usb ist mir das alles viel zu langsam. hast du dann deinen netgear auch noch konfigurien müssen oder nur die 1+1 box? so ganz ist mir das nicht klar weil ich dann ja zwei router hintereinander geschaltet habe. hast du die wlan oder normale box im einsatz?
     
  4. Raphi

    Raphi New Member

    Anschluss: Ethernet-kabel von fritzBox in die WAN-Buchse des Netgear-Routers.

    Beim Netgar-Router kann man einstellen, ob er sich selber einwählt mit den eingegebenen Zugangsdaten. In diesem Fall ist die FritzBox lediglich in der Funktion als DSL-Modem (kann man so einstellen).

    Oder man kann beim Netgear einstellen, daß er sich einwählt ohne eigene Anmeldung. In diesem Fall bekommt er von der FritzBox automatisch (per DHCP) eine Netzwerkadresse zugewiesen und die Einwahl zu DSL geht mit den Zugangsdaten der FritzBox vonstatten.

    Achtung: Klappte bei mir erst reibungslos, als ich das aktuelleste FirmwareUpdate für die FritzBox aufgespielt hatte.
     

Diese Seite empfehlen