Frage an die Audio Cracks

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von weltengaenger, 24. November 2002.

  1. weltengaenger

    weltengaenger New Member

    hi,

    habe mal ne Frage zur audio aufnahme/bearbeitung

    Möchte gerne mein digeridoo aufnehmen und dann mit hintergund musik belegen und auf CD brennen, allerdings nur zum privat gebrauch, wer kann mir die beste lösung nennen (also nicht die teuerste)

    1. welches mikro nehme ich am besten, das Imic ?
    2. welche Programme brauche ich zum Aufnehmen und später zum bearbeiten.

    danke im vorraus

    weltengaenger

    Ps. habe OSX und einen EMAC
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die billigste und gar nicht schlechteste Lösung ist das iMic für den Audioeingang und SoundStudio (www.felttip.com) für die Aufnahme und Bearbeitung.
    Das Mikrofon würde ich aber nicht direkt an's iMic anschliessen, sondern über einen geeigneten HiFi-Vorverstärker. Sollte es brummen, kannst Du versuchsweise den Vorverstärker erden, wenn er nicht geerdet war (oder umgekehrt). Damit haben einige schon gute Erfolge erzielt. Bei mir selber (ebenfalls iMic) brummt es allerdings nicht.

    Gruss
    Andreas
     
  3. weltengaenger

    weltengaenger New Member

    Danke Andreas,
    das hilft mir schon weiter, weisst du vielleichtnoch ein erschwingliches Programm was so ähnlich ist wie CUBASE ?

    gruss
    weltengaenger
     
  4. knorr

    knorr New Member

    Ich arbeite selbst mit eMac und Cubase, allerdings unter 9.2( nur die Audiosachen, die laufen einfach unter dem altem Betriebssystem besser).
    Falls du dich zur 9er Installation(sind ja beim eMac mit dabei) entschließen kannst, gäbe es die kostenlose Variante PRO TOOLS FREE(digidesign.de).
    Habe allerdings diesbezüglich keine iMic-Erfahrung, der eingebaute Audio-Eingang geht auch (allerdings zu hohe Latenzzeiten).

    Bis die Tage,

    Knorr
     
  5. weltengaenger

    weltengaenger New Member

    thanx knorr

    habe os 9 und os x drauf, mann weiss ja nie, ziehe mir mal das prog runter, und expermentiere malein bisschen.

    gruss
    weltengaenger
     
  6. sintin

    sintin New Member

    Moin,

    ProTools Free kann ich nur wärmstens empfehlen! Es gibt auch noch von Emagic das Programm Logic Fun, aber das finde ich nicht so gut.

    Ein iMic würde ich nicht nehme, sondern eher ein Shure SM 58 oder entsprechende Nachbauten. Das Micro kostet ca. 100 ¬ ist robust und der Sound ist auch gut!

    Viele Grüße

    SinTin
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>Ein iMic würde ich nicht nehme, sondern eher ein Shure SM 58

    Verwechselst Du da nicht etwas? Das iMic ist ein USB-Audio-Konverter für Mac's ohne Audio-Input, das Shure SM 58 ist aber ein Mikrofon, oder?

    Gruss ;-)
    Andreas
     
  8. Anindo

    Anindo New Member

    Im Thread steht aber <<1. welches mikro nehme ich am besten, das Imic ?>>

    Ich dachte immer der eMac hätte einen Audioeingang, da wäre ein iMic nur für die Microverstärkung zuständig, für den Preis kriegt man aber auch einen anständigen Microphonverstärker sogar mit Phantomspeisung. Das passende Micro fehlt aber immer noch und da ist das SM58 oder SM57 vom Preis/Leistungsverhältniss keine schlechte Wahl.
     
  9. knorr

    knorr New Member

    >>und da ist das SM58 oder SM57 vom Preis/Leistungsverhältniss keine schlechte Wahl.<<
    Na ich finde schon, das es da bessere Preis-Leistungsverhältnisse gibt, dieses festgefahrene SM58-Denken bei uns Musikern ist ja manchmal echt schlimm.
    Beyerdynamic TG-X58 kostet 1/3 bis 1/2 weniger als das Shure, und hat in vielen Tests (auch in meinem privaten) besser abgeschnitten. Unter anderem kommt da einfach "mehr raus".
    Ansonsten sehr richtig, der iMic ist als Mikrophonvorverstärker eine eher schlechte Wahl, allerdings soll er hier ja wohl auch noch die Fkt. des Audiowandlers übernehmen.
    Wie gesagt, die Latenz (Zeit bis man den vom Rechner verarbeiteten Ton über die Speaker/Phones wieder hört) ist beim Apple-eigenen Audioeingang (jedenfalls bei mir )hier sehr hoch. Für gutes Monitoring beim Aufnehmen eher nicht geeignet.
     

Diese Seite empfehlen