Frage an FreeHand-Spezialisten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Semmelberg, 18. Januar 2002.

  1. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Mein Problem könnte etwas schwierig zu verstehen bzw. zu beschreiben sein, aber ich versuch´s mal:

    Ich möchte in FreeHand eine stilisierte CD erstellen, die dann Bestandteil eines Logos wird. Die CD soll keine Farben und keine Farbverläufe enthalten, d.h. es werden nur die Farben Schwarz und Weiss verwendet. Die CD selbst ist nur eine schwarze Scheibe, Lichtreflexe möchte ich mit weiss darstellen. Genau diese Lichtreflexe treiben mich seit gestern zur Weissglut.

    Ich möchte 5 weisse, nebeneinanderliegende Zacken so auf der schwarzen Scheibe platzieren (entlang der "Rillen" der CD), dass sie sich optimal in die Rundungen der CD einfügen. Der äußerste Zacken ist somit deutlich länger als der innerste. Gibt es eine Möglichkeit, die fünf Zacken per Filter oder Berechnung so zu verzerren, dass das Ergebnis optimal ist, oder bleibt mir nur die Möglichkeit, jeden Zacken einzeln per Augenmaß zu krümmen und zu platzieren?

    Jetzt hoff ich mal, dass man´s halbwegs versteht ;-)

    Danke für Tipps,

    Semmelberg
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Hi Semmel, ich würde mich der Herausforderung gerne stellen, aber ich kann mir das mit den Zacken nicht vorstellen. Kannst du einen Screenshot machen, oder noch besser: mir eine FH-Datei mailen?

    Grüße, Oli

    oli@devworx.de
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    als kleine Hilfe könntest Du fünf Kreise anlegen, die jeweils unterschiedliche Durchmesser haben. Diese legst Du auf die unterste Ebene damit sie quasi als Hilfslinien sichtbar bleiben aber nicht gedruckt werden. Dann legst Du auf diesen Kreisen Deine Zacken an. Da es nur fünf sind sollte das nicht zu viel Mühe machen. Die Hilfskreise bieten Dir dabei die nötige Hilfe um die Radien der Zacken sauber auszurichten.
     
  4. gizmo

    gizmo New Member

    ... oder du schneidest aus maidens fünf kreisen direkt deine sektoren raus. dann brauchst du gar nichts zu basteln...

    gruss. gizmo
     
  5. rdmax

    rdmax New Member

    > Jetzt hoff ich mal, dass man´s halbwegs versteht ;-)

    Mal sehen :)

    Sehen die "Zacken" aus wie flache, perspektivisch verzerrte Halbmonde?
    Wenn ja, kannst Du sie per Subtraktion aus 2 übereinanderliegenden Kreisen machen. Dann duplizieren, verkleinern+positionieren bis Du den kleinsten Zacken hast, dann per "Blend" (wie heißt der deutsche Befehl?) 3 Zwischenschritte einrechnen lassen, dann alles zusammen perspektivisch verzerren (per 3D-Rotation oder Persp-Raster).

    Oder hab ich Dich falsch verstanden?

    Gruß,
    rdm
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    oder so
     
  7. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    "Blend" gleich "Mischung"...
     
  8. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Verzerren kannst du entweder mit der Umhüllung, oder mit dem Xtra-Werkzeug 3D-Rotation, oder mit Hilfe von Perspektiveraster (ab FH9). Du kannst die CD ja mal flach (Kreis) machen, Reflexionen hinzufügen, dann das Ganze erst kippen. (Wenn ich es richtig verstehe...)
    Ein Link zu einer Skizze wäre hilfreich...
     
  9. westfale

    westfale New Member

    ich kann mir schon vorstellen was du meinst, allerdings hört sich "weiße rillen auf schwarzer scheibe" eher nach vinyl an ( und wird auch so aussehen). rillen sieht man auf cds eigentlich nur mit der lupe, es sei denn man hat sie selber reingekratzt. :)
    um eine cd zu stilisieren würde ich (falls graustufen zur verfügung stehen) eine helgraue scheibe mit mehreren helleren bis weißen und einer etwas dunkeleren reflexion versehen. diese laufen vom loch als ursprung radial bis zum aüsseren rand und ergeben verschiedengroße trichterförmige flächen. falls nur eine farbe geht, stelle das oben beschriebene als linien dar, man könnte auch die reflexionen weglassen und nur mit kreisen arbeiten. als hilfsmittel für die radialen reflexe würde ich in FH das polygonwerkzeug benutzen. in dessen optionen (doppelklick aufs tool) stern einstellen, so spitz wie möglich. viel erfolg.
     
  10. Lukas M.

    Lukas M. New Member

  11. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    und wie wärs mit einem pinsel und weisser und schwarzer plaka-farbe? ;-)
    manchmal tüftelt man stundenlang am rechner rum und vergeudet zeit - dabei gibt es doch keinen einfacheren weg als von hand direkt aufs papier und das ergebnis hat meistens mehr aussagekraft...

    grüsse
    sebstian
     
  12. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Hallo miteinander!

    Nach einigen Experimenten mit Euren Vorschlägen bin ich zu einem sehr sauberen Ergebnis gekommen. Danke erstmal den vielen Freaks hier!

    Allerdings sieht´s wirlich mehr nach Schallplatte aus ;-( als nach CD!

    Und weiter geht´s... ;-)

    Semmelberg
     

Diese Seite empfehlen