Frage an Rundfunk(ton)techniker

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von sad mac, 6. März 2004.

  1. sad mac

    sad mac New Member

    also, bin seit Tagen in einem schweren Disput mit einem Tontechniker zum Thema Werbeunterbrechungen im Fernsehen:

    Ein Werbespot immer ist lauter als der Film, der davon unterbrochen wird, sage ich (oder warum wache ich immer auf, wenn Werbung kommt und habe dabei das Gefühl, daß die Lautsprecher brüllen...). Meine Standpunkt (und meine Theorie dazu) ist, klar machen die lauter, die wollen ja auch deine Aufmerksamkeit.

    Pustekuchen, sagt der Tontechniker, is nicht lauter (in Dezibel), ist nur ein bearbeitetes Signal, das lauter wirkt (psychoakustik usw...).
    Dürfen die Werber auch nicht machen, sagt er, da gibt's irgendwelche Richtlinien.

    Ich darauf wieder: und warum reisst's mich dann immer fast vom Stuhl (oder Sofa, oder Bett), wenn Werbung kommt?

    Er dann wieder: Psychoakustik blablablöablo ....

    Wer hat nun recht?
    Brauche Beweise und keine Theorien

    :confused: :confused: :confused:

    sad mac
     
  2. bambuu

    bambuu New Member

    Ich glaub, diese "Richtlinien" gelten ganz sicher nicht für alle Sender! Bei RTL haut's mich manchmal fast vom Hocker, wenn Werbung kommt, die IST viel lauter als das normale Programm, da flüchtet sogar meine Katze, wenn ich mir einen Film so richtig laut anschaue...

    bambuu
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Also wenn DAS Pseudoakkustik ist ... dann weiß ich nicht.
    Wenn der Unterschied nur bei bestimmten Sendungen (Hintergrund, Atmpsphäre, Umgebung ect) auffallen würde würde ich ja zustimmen. Aber der "pseudoakkustische" Effekt tritt ein EGAL was da vorher lief und läuft. Ob Spielfilm, Talkshow, Nachrichten ... sobald der Sender Were Trailer anläuft geht der Pegel nach oben.

    Ich bin kein Akkustiker - aber wenn das "Pseudoakkustik" sein soll? Ich weiß ja nicht. Ich würde auch sagen das ist klare Masche der Industrie, meinetwegen vielleicht auch technisch bedingt, aber meiner Meinung nach IST es definitiv so...
    Kann sein das die öffentlich rechtlichen das nicht dürfen und nicht so machen, aber die privaten ...
     
  4. bambuu

    bambuu New Member

    Nur sind die Peak-Werte bei Werbeblöcken garantiert höher als in den Filmen vor- und nachher. Ich werd's mal messen, morgen, weil heut ich ins Theater geh.
    :cool:
     
  5. sad mac

    sad mac New Member

    also, bin seit Tagen in einem schweren Disput mit einem Tontechniker zum Thema Werbeunterbrechungen im Fernsehen:

    Ein Werbespot immer ist lauter als der Film, der davon unterbrochen wird, sage ich (oder warum wache ich immer auf, wenn Werbung kommt und habe dabei das Gefühl, daß die Lautsprecher brüllen...). Meine Standpunkt (und meine Theorie dazu) ist, klar machen die lauter, die wollen ja auch deine Aufmerksamkeit.

    Pustekuchen, sagt der Tontechniker, is nicht lauter (in Dezibel), ist nur ein bearbeitetes Signal, das lauter wirkt (psychoakustik usw...).
    Dürfen die Werber auch nicht machen, sagt er, da gibt's irgendwelche Richtlinien.

    Ich darauf wieder: und warum reisst's mich dann immer fast vom Stuhl (oder Sofa, oder Bett), wenn Werbung kommt?

    Er dann wieder: Psychoakustik blablablöablo ....

    Wer hat nun recht?
    Brauche Beweise und keine Theorien

    :confused: :confused: :confused:

    sad mac
     
  6. bambuu

    bambuu New Member

    Ich glaub, diese "Richtlinien" gelten ganz sicher nicht für alle Sender! Bei RTL haut's mich manchmal fast vom Hocker, wenn Werbung kommt, die IST viel lauter als das normale Programm, da flüchtet sogar meine Katze, wenn ich mir einen Film so richtig laut anschaue...

    bambuu
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Also wenn DAS Pseudoakkustik ist ... dann weiß ich nicht.
    Wenn der Unterschied nur bei bestimmten Sendungen (Hintergrund, Atmpsphäre, Umgebung ect) auffallen würde würde ich ja zustimmen. Aber der "pseudoakkustische" Effekt tritt ein EGAL was da vorher lief und läuft. Ob Spielfilm, Talkshow, Nachrichten ... sobald der Sender Were Trailer anläuft geht der Pegel nach oben.

    Ich bin kein Akkustiker - aber wenn das "Pseudoakkustik" sein soll? Ich weiß ja nicht. Ich würde auch sagen das ist klare Masche der Industrie, meinetwegen vielleicht auch technisch bedingt, aber meiner Meinung nach IST es definitiv so...
    Kann sein das die öffentlich rechtlichen das nicht dürfen und nicht so machen, aber die privaten ...
     
  8. bambuu

    bambuu New Member

    Nur sind die Peak-Werte bei Werbeblöcken garantiert höher als in den Filmen vor- und nachher. Ich werd's mal messen, morgen, weil heut ich ins Theater geh.
    :cool:
     
  9. sad mac

    sad mac New Member

    also, bin seit Tagen in einem schweren Disput mit einem Tontechniker zum Thema Werbeunterbrechungen im Fernsehen:

    Ein Werbespot immer ist lauter als der Film, der davon unterbrochen wird, sage ich (oder warum wache ich immer auf, wenn Werbung kommt und habe dabei das Gefühl, daß die Lautsprecher brüllen...). Meine Standpunkt (und meine Theorie dazu) ist, klar machen die lauter, die wollen ja auch deine Aufmerksamkeit.

    Pustekuchen, sagt der Tontechniker, is nicht lauter (in Dezibel), ist nur ein bearbeitetes Signal, das lauter wirkt (psychoakustik usw...).
    Dürfen die Werber auch nicht machen, sagt er, da gibt's irgendwelche Richtlinien.

    Ich darauf wieder: und warum reisst's mich dann immer fast vom Stuhl (oder Sofa, oder Bett), wenn Werbung kommt?

    Er dann wieder: Psychoakustik blablablöablo ....

    Wer hat nun recht?
    Brauche Beweise und keine Theorien

    :confused: :confused: :confused:

    sad mac
     
  10. bambuu

    bambuu New Member

    Ich glaub, diese "Richtlinien" gelten ganz sicher nicht für alle Sender! Bei RTL haut's mich manchmal fast vom Hocker, wenn Werbung kommt, die IST viel lauter als das normale Programm, da flüchtet sogar meine Katze, wenn ich mir einen Film so richtig laut anschaue...

    bambuu
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Also wenn DAS Pseudoakkustik ist ... dann weiß ich nicht.
    Wenn der Unterschied nur bei bestimmten Sendungen (Hintergrund, Atmpsphäre, Umgebung ect) auffallen würde würde ich ja zustimmen. Aber der "pseudoakkustische" Effekt tritt ein EGAL was da vorher lief und läuft. Ob Spielfilm, Talkshow, Nachrichten ... sobald der Sender Were Trailer anläuft geht der Pegel nach oben.

    Ich bin kein Akkustiker - aber wenn das "Pseudoakkustik" sein soll? Ich weiß ja nicht. Ich würde auch sagen das ist klare Masche der Industrie, meinetwegen vielleicht auch technisch bedingt, aber meiner Meinung nach IST es definitiv so...
    Kann sein das die öffentlich rechtlichen das nicht dürfen und nicht so machen, aber die privaten ...
     
  12. bambuu

    bambuu New Member

    Nur sind die Peak-Werte bei Werbeblöcken garantiert höher als in den Filmen vor- und nachher. Ich werd's mal messen, morgen, weil heut ich ins Theater geh.
    :cool:
     
  13. sad mac

    sad mac New Member

    also, bin seit Tagen in einem schweren Disput mit einem Tontechniker zum Thema Werbeunterbrechungen im Fernsehen:

    Ein Werbespot immer ist lauter als der Film, der davon unterbrochen wird, sage ich (oder warum wache ich immer auf, wenn Werbung kommt und habe dabei das Gefühl, daß die Lautsprecher brüllen...). Meine Standpunkt (und meine Theorie dazu) ist, klar machen die lauter, die wollen ja auch deine Aufmerksamkeit.

    Pustekuchen, sagt der Tontechniker, is nicht lauter (in Dezibel), ist nur ein bearbeitetes Signal, das lauter wirkt (psychoakustik usw...).
    Dürfen die Werber auch nicht machen, sagt er, da gibt's irgendwelche Richtlinien.

    Ich darauf wieder: und warum reisst's mich dann immer fast vom Stuhl (oder Sofa, oder Bett), wenn Werbung kommt?

    Er dann wieder: Psychoakustik blablablöablo ....

    Wer hat nun recht?
    Brauche Beweise und keine Theorien

    :confused: :confused: :confused:

    sad mac
     
  14. bambuu

    bambuu New Member

    Ich glaub, diese "Richtlinien" gelten ganz sicher nicht für alle Sender! Bei RTL haut's mich manchmal fast vom Hocker, wenn Werbung kommt, die IST viel lauter als das normale Programm, da flüchtet sogar meine Katze, wenn ich mir einen Film so richtig laut anschaue...

    bambuu
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    Also wenn DAS Pseudoakkustik ist ... dann weiß ich nicht.
    Wenn der Unterschied nur bei bestimmten Sendungen (Hintergrund, Atmpsphäre, Umgebung ect) auffallen würde würde ich ja zustimmen. Aber der "pseudoakkustische" Effekt tritt ein EGAL was da vorher lief und läuft. Ob Spielfilm, Talkshow, Nachrichten ... sobald der Sender Were Trailer anläuft geht der Pegel nach oben.

    Ich bin kein Akkustiker - aber wenn das "Pseudoakkustik" sein soll? Ich weiß ja nicht. Ich würde auch sagen das ist klare Masche der Industrie, meinetwegen vielleicht auch technisch bedingt, aber meiner Meinung nach IST es definitiv so...
    Kann sein das die öffentlich rechtlichen das nicht dürfen und nicht so machen, aber die privaten ...
     
  16. bambuu

    bambuu New Member

    Nur sind die Peak-Werte bei Werbeblöcken garantiert höher als in den Filmen vor- und nachher. Ich werd's mal messen, morgen, weil heut ich ins Theater geh.
    :cool:
     

Diese Seite empfehlen