Frage zu Digicam-Kauf

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Saesch, 13. April 2003.

  1. Saesch

    Saesch New Member

    Tach leute

    ich bin im begriff mir eine Coolpix 5700 zu kaufen, um meine "alte" PowerShot G1 sowie meine analoge Spiegelreflex-Kamera zu ersetzen. Dazu möchte ich mir ein 1Gb-microdrive kaufen.
    Ich denke ich habe einmal etwas gelesen, dass es mit den Speicherkarten so eine sache ist, weil Sie auch einfluss auf die Fotografie-Geschwindigkeit der Kamera nehmen. Kann das jemand einem Fotoamateur erklären?
    Was haltet ihr denn grundsätzlich von dieser Kamera? Erfahrungen..? Gibts vielleicht sogar bald eine neueres/besseres Kameramodell in dieser Klasse?
     
  2. friedrich

    friedrich New Member

    Diesen review kennst Du?
    http://www.dpreview.com/reviews/nikoncp5700/
    Die Seite ist ziehmlich aufschlußreich, das sind fast alle Kameras besprochen, die es so gibt.

    MicroDrive ist wohl ok, aber empfindlicher bei Stößen etc. Und langsamer beim Speichern. Aber etwas billiger in Bezug auf die Datenmenge. Als Flash-Karten.
    Geschwindigkeitsunterschiede beim Speichern gibts aber auch innerhalb der Flash-Karten, d.h. i.d.R. sind die teuren auch schneller.
    Wg. Datensicherheit würde ich die Datenspeicher immer zumindest halbieren, also 2x 512 MB oder so.
     
  3. Saesch

    Saesch New Member

    nein die site kannte ich nicht. ist aber ganz gut.
    mir ist eigentlich schon klar, dass die microdrive langsamer sind als compact-flash. aber wie wirkt sich das genau aus? auf die Auslöseverzögerung? bei der PowerShot G1 war das wirklich schwach...
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    nee, auf die Speichergeschwindigkeit, d.h. die Zeit, die die Kamera braucht, um wieder für die nächste Aufnahme zur Verfügung zu stehen. Wenn ich das richtig sehe, haben die Kameras alle interne Caches, aber wenn man Serien schießt, ist der dann auch irgendwann mal voll.

    Habe aber keine eigenen Erfahrungen damit, weil ich mich wg. Datensicherheit etc. immer wieder für Flash-karten entschieden habe.

    Die Auslöseverzögerung ist auch bei den Nikons nervig, schließlich führt das permanent zu Verwacklern.
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    kann es sein, daß die microdrives auch mehr energie benötigen als eine speicherkarte?
    ist nur so ein gedanke, der mir gerade gekommen ist. nichts ist nerviger als leere akkus bei digicams.
     
  6. Saesch

    Saesch New Member

    könnte ich mir schon vorstellen, dass dem so ist. aber das preis-argument spricht recht eindeutig für die microdrives...
    ausserdem bei meiner 384 mb karte in der PowerShot G1 hatte ich eigentlich nie irgendwelche probleme.
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ist sehr gute Cam, aber warum nicht die Sony F717? Ist billiger und schneller(deswegen willste ja deine G1 los werden)

    B
     
  8. friedrich

    friedrich New Member

    richtig, die MicroDrives brauchen wohl deutlich mehr Strom, und ein zusätzlicher Akku kostet auch ne Stange Geld...
     
  9. Saesch

    Saesch New Member

    der grund heisst 8x Zoom.
    und wieso ist die sony deiner meinung nach schneller?
     
  10. Borbarad

    Borbarad New Member

    Hm mir war da so, guck mal bei http://www.dpreview.com.

    Der 8x Zoom bringts nicht gegen den 5fach der Sony(Auflösung) und dessen beste Bild-Qualität im Prosumer Bereich und super Ausstattung. Soweit ich sehe, ist die 5700 die zweite Wahl nach der F717.

    Und im, ich glaub Macup Test vor drei Ausgaben(wo wir bei Macs sind), wurde das auch bestätigt.

    B
     
  11. Saesch

    Saesch New Member

    häää??
    5x = 190 mm, 8x = 280 mm. die auflösung ist minimal höher bei der sony, aber das macht meiner meinung den zoom-vorteil der nikon nicht wett. ausserdem kann ich bei der nikon mit meinem 384 mb microdrive weiterarbeiten, während man bei sony auf die tollen sticks umstellen darf...
     
  12. Saesch

    Saesch New Member

  13. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ja, das ist alles richtig. Nur um so mehr Zoom, desso schlechter wird das Bild grob gesehen. Die Sony ist nunmal die Resolutionscam Nr.1 und ich wage es zu bezweifeln ob der Mehrzoom wirklich was im Endeffekt bringt. Im Macro ist die Sony eh besser

    Ich hab ja gesagt(meiner Meinung und Betrachtung nach), das die 5700 wohl die zweite Wahl ist, weswegen sie immernoch ne verflucht super Cam ist.

    Da mit dem Speicher ist na klar ein Argument. Nur komm mir nicht mit den auch so schlechten Memmorysticks. Sind nix schlechter oder besser als CF's->nur stabieler.

    Hierzu noch diese Tabelle(weiter unten):

    http://www.dpreview.com/reviews/sonydscf717/page20.asp

    B
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member

    Nochmal:

    Ein Vergleich ist sehr schwer zwischen den beiden Topcams: Ich tendiere zur F717(wenns um Outputquality geht) weil: sichtbar bessere Resolution, Super Features(z.B.Nightshot), mit bester Akku, und besste Gesamtbildfarbqualität(aber nur Marginal). Nachteilig sind aber die nur wenigen Einstellmöglichkeiten und die grösse+handling.

    Einfach mal zum Mediamarkt gehen. Dort sind beide Cams meistens direkt nebeneinander. Ausprobierern solange es geht(Handling, Menues,Features,Zoom,Testfots....) und dann entscheiden.

    B
     
  15. Tambo

    Tambo New Member

    Ich sehe die Sony auch vor der Nikon...
    denke, dass es auch daraufankommt, was Du damit aufnehmen willst- so gesehen hat jede cam vor- und nachteile.

    Schlusswort: Die analoge würde ich noch behalten. , da haben die von Dir angepeilten digicams noch einiges aufzuholen...digital heisst auch, dass Du alle 2 Jahre ne neue kaufst...
     

Diese Seite empfehlen