Frage zu Telnet...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von resedit, 20. Oktober 2004.

  1. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Guten Morgen Forum,

    bin gerade beim Lesen auf etwas interessantes gestoßen. Und zwar handelt es sich um Telnet.

    "Telnet ist dazu gedacht, einen fernen Rechner so zu bedienen, als säße man direkt davor"

    Funktioniert das auch am Mac? Welche Software ist hierfür notwendig? Welche Einstellungen muss ich machen?

    Wenn sich jemand damit auskennt wäre ich dankbar für ein paar Infos darüber.

    Danke und Gruß
    resedit
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Terminal oder X11, Telnet ist unsicher, da unverschlüsselt wir auch meist geblockt von anderen Rechnern auf denen Du zugreifen möchtest. Sicherer und besser (?) ist ssh. Was im Prinzip ein verschlüsseltes Telnet ist.

    mit man ssh im Terminal erhältst Du eine ausführliche Anleitung.

    Prinzip:

    ssh -X username@rechner

    Dann kommt die Frage ob man den RSA Schlüssel des anderen Rechners akzeptieren will oder nicht, sollte man bejahen. Der RSA Schlüssel dient zur Identifikation des anderen Rechners, wenn der sich ändern sollte, wirst Du gewarnt und kannst eine Verbindung zu dem Rechner verhindern. Der RSA Schlüssel ändert sich normalerweise nicht, außer der Rechner wurde kompromitiert.

    Falls Dir dies nicht Maclike genug ist, kannst Du auch auf Programme wie Timbuktu Apple Remote Desktop (kosten beide was) oder VNC (frei ) dazu nuzten. Kommt auf Deine Anwendung drauf an wofür Du was brauchst.
     
  3. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Folgende Aufgabenstellung würde ich gerne mit Telnet, oder auch ssh (obwohl ich denke, dass es hier nicht notwendig ist) angehen:

    Die PDF-Erzeugung läuft über einen iMac auf dem der Distiller die in einem überwachten Ordner befindlichen PostScript-Dateien ins PDF umwandelt. Leider habe ich zur Zeit ein paar Probleme mit dem schreiben, der Distiller stürzt von Zeit zu Zeit ab. Dies möchte ich gerne per Telnet überprüfen, ohne den Weg bis zum iMac zurücklegen zu müssen.

    Da das ganze in einem Netzwerk liegt, wird eine verschlüssete Übertragung der Daten nicht unbedingt notwendig sein.
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Du willst also nur sehen ob etwas in den Ordner reingeschrieben wurde ? Wieso dann nicht per Filesharing die HD/Folder des Imacs mounten ? Dann siehst Du auch ob was passiert oder nicht. Wenn Du allerdings die Fehlermeldungen sehen willst, würde sich VNC eher anbieten als Telnet/ssh.

    Auf dem Imac mußt Du einen VNC Server installieren z.B. VNC OSX bei Versiontracker zu finden für umsonst. und auf dem anderen Rechner setzt Du einen Client nach Deinem Geschmack ein ich mag beispielsweise Chicken of the VNC oder VNC Viewer.

    Du kannst ein Login auf dem Imac festlegen und mußt die beiden VNC Ports in der Firewall öffnen, falls Du sie anhaben solltest.
     
  5. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Das habe ich schon gemacht, mir geht es aber darum zu sehen, was der Distiller im Moment gerade macht. z. B. bei wieviel Prozent er gerade ist beim schreiben meines PDFs. Oder eben ob mal wieder ein Fehler produziert wurde.

    Wenn ich nur in den überwachten Ordner auf meinem Mac schaue, sehe ich lediglich, dass das Postscript noch nicht vom "in" in den "out" Ordner gewechselt ist, aber nicht, ob der Distiller noch arbeitet oder abgebrochen hat.

    Danke für den Tip, werd mir das Ganze mal anschauen... (Wenns nix kost, werds gezogn;) )
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich denke nicht, dass das per Telnet geht, dazu gibt's zum Beispiel kommerzielle Sachen wie Timbuktu, oder auch VNC. Such mal bei Versiontracker danach.

    Christian.
     
  7. Eine Möglichkeit wäre, wenn Du auf dem imac ein script schreibst das den destiller überwacht. Bei Prozessende wird ne mail verschickt.

    Per ssh kannst du auch schauen ob der destiller läuft.
    Aber vnc wäre die mausschubser version.
    Sicherlich bequemer.
     
  8. Pelix

    Pelix New Member

    Hallo,

    log dich einfach per SSH an den iMac ein. Mit dem Befehl top werden alle Prozesse angezeigt mit Daten wieviel Speicher und Rechenpower sie benötigen.

    Mit ps -aux | grep destiller

    kannst du dir anzeigen lassen ob noch ein Prozess "Destiller" auf dem Rechner läuft.

    Den Distiller kannst du sogar über ssh auf dem entfernten Rechner starten.
    Einfach mit cd /Applications/DistillerOrdner/Distiller.app/Contents/MacOS/ wechseln
    und dann ./Distiller eingeben und der Distiller wird wieder gestartet :)

    Ciao
    Felix
     

Diese Seite empfehlen