1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

Frage zum iMic

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von timmra, 21. November 2003.

  1. timmra

    timmra New Member

    Bietet der gegenüber den Funktionen meines eingebauten Line-In im G4 MDD irgendwelche Vorteile??
    Ich habe da nämlich noch einen Gutschein für den Apple Store und weiß nicht, wohin damit. Ist alles so verflucht teuer dort.

    Gruß

    Ralph
     
  2. Macfan

    Macfan New Member

    Nein, ganz im Gegenteil. Über den Line-In des Rechners ist die Qualität höher.
     
  3. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!
    Der Klang soll angeblich etwas besser sein (vermutlich einfach deshalb, weil weniger störende Elektronik drum herum ist). Außerdem bietet es, wenn ich mich nicht irre, Samplingraten bis 48kHz bei 24Bit.
     
  4. chrisvfl

    chrisvfl New Member

    ich hab das iMic auch und würde die Finger davon lassen.
    Qualität mies. Dann lieber Line-In

    Gut wird es dann erst mit einem Edirol UA-3 o.ä., was ich mir dann angeschafft habe.
    Allerdings nicht unter 200 Euro zu haben, glaube ich.
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Das iMic hatte seine "Hoch-Zeit", als Apple den dämlichen Einfall hatte, den Line-In wegzurationalisieren. Da MUSSTE man dann so ein teures Plastikteil kaufen. War mit rund 50 EUR, wenn ich mich nicht irre, die günstigste Möglichkeit, einen Audioeingang zurückzubekommen.

    Wer einen Audio-Eingang an seinem Rechner hat, sollte statt sich ein iMic zu kaufen, die 50 EUR lieber gut einölen, in Alufolie einwickeln und in den Mülleimer schmeißen. :wink:
     
  6. timmra

    timmra New Member

    Bietet der gegenüber den Funktionen meines eingebauten Line-In im G4 MDD irgendwelche Vorteile??
    Ich habe da nämlich noch einen Gutschein für den Apple Store und weiß nicht, wohin damit. Ist alles so verflucht teuer dort.

    Gruß

    Ralph
     
  7. Macfan

    Macfan New Member

    Nein, ganz im Gegenteil. Über den Line-In des Rechners ist die Qualität höher.
     
  8. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!
    Der Klang soll angeblich etwas besser sein (vermutlich einfach deshalb, weil weniger störende Elektronik drum herum ist). Außerdem bietet es, wenn ich mich nicht irre, Samplingraten bis 48kHz bei 24Bit.
     
  9. chrisvfl

    chrisvfl New Member

    ich hab das iMic auch und würde die Finger davon lassen.
    Qualität mies. Dann lieber Line-In

    Gut wird es dann erst mit einem Edirol UA-3 o.ä., was ich mir dann angeschafft habe.
    Allerdings nicht unter 200 Euro zu haben, glaube ich.
     
  10. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Das iMic hatte seine "Hoch-Zeit", als Apple den dämlichen Einfall hatte, den Line-In wegzurationalisieren. Da MUSSTE man dann so ein teures Plastikteil kaufen. War mit rund 50 EUR, wenn ich mich nicht irre, die günstigste Möglichkeit, einen Audioeingang zurückzubekommen.

    Wer einen Audio-Eingang an seinem Rechner hat, sollte statt sich ein iMic zu kaufen, die 50 EUR lieber gut einölen, in Alufolie einwickeln und in den Mülleimer schmeißen. :wink:
     

Diese Seite empfehlen