Fragen eines Unix/BSD'lers HELP! :-)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kawi, 14. Oktober 2002.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat. Aber allein ein solch mächtiges Unix mit ner brauchbaren GUI zu haben ließ ihn jubilieren. Sowas gäbe es nämlich noch gar nicht.
    Also der Bursche ist reif und will sich nen Mac kaufen und hat mir heute nochmal ne informative Fragenliste geschickt die ich zu 95% beantworten konnte. So zum Thema welche und wie kann er Unix /linux tools installieren, wie es ich mit diverser Hard und Software verhält ect, pp.
    Egal - ich hab alles audführlich beantwortet.
    ein paar Fragen sind offen zu denen ich nichts sagen kann - also wer was dazu zu sagen hat: ran hier!

    1. gibt es ein externes touchpad für den mac?
    wenn ja wo, Preis und isses "brauchbar" ...

    2. kann man virtuelle desktops installieren, entweder direkt vom system aus oder durch zusätzliche software wie von von unix gewöhnt
    Also vom System her nicht, das hab ich ihm schon gesagt, aber gibts da ws in der Art?

    3. gibt es einen native-xemacs, der also ohne x läuft, sondern direkt mit aqua oder einen vergleichbaren evt. kostenlosen editor mit xemacs-bedienung?
    Was immer er damit meint, bin ja selbst kein Unixer ...

    4. wie kann man die ports/packages von freebsd verwenden?
    *ähem, was immer bsd ports sind ... :)

    5. Kann man für das terminal was anderes nutzen das das selbe macht, aber etwas umfangreicher ist was die Definition von Tastenkürzeln für oft verwndete shell befehle betrifft?

    So das wars. Und achja: bitte keine Diskussionen darüber ob er von OS X Abstand nehmen sollte. der Typ weiß was er will und er hat sich Jahrelang seine Unices/Bsd's selbst hingebastelt und kernel kompiliert, den kann nix schrecken. Der wills unbedingt, kennt sich aus und hat im prinzip nur noch diese unbeantworteten Fragen.
     
  2. Pjotr

    Pjotr New Member

    virtuelle desktopsnative-xemacsports/packagesfreebsd

    Welch ein Unsinn... Gottseidank bleibe ich von diesem Mist verschont.
    (Soll kein Vorwurf sein, jeder hat andere Interessen)
    Sorry, kann Dir leider nicht helfen.
    Pjotr
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    weder DU noch ICH will was damit anfangen. Und ob das Unsinn oder nicht ist soll der beurteilen der es offenbar braucht. DEN Kommentar hättest du auch stecken lassen können ...
    Prost
     
  4. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<...eingeschworenen Unix/FreeBSD'lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat>

    Solche Leute braucht das Land! Leider liegen diese Fragen jenseits meines Horizontes. Im Unterschied zu meinem Vorredner (Pjotr) bezeichne ich Dinge, die ich nicht verstehe, aber nicht pauschal als "Unsinn".

    Wer einmal einen Hauch einer Ahnung der Komplexität eines UNIX-Systems bekommen hat, kann davor nur den Hut zücken!
     
  5. typneun

    typneun New Member

    vielleicht sollten er oder du mal in amerikanischen/internationalen foren nachfragen, obs da was gibt. hört sich nämlich alles sehr speziell an, und irgendwie hab ICH zumindest hier im forum nach fast keinen drüber schwatzen hören (gelesen natürlich, aber das klingt so doof ;-))

    ausser kate, die hat mal über solch böhmische dörfer gesprochen (geschrieben, ich weiss ;-))
     
  6. logan5

    logan5 New Member

    was die terminal frage betrifft, so weiss ich zumindest das man zwischen verschiedenen shells wechseln, z.B. bash oder tcsh die sich von den kommandos z.T. unterscheiden...
    virtuelle desktops gibts als sharebzw.freeware (versiontracker mal suchen) das mit dem nativen emacs wuerde mich auch interessieren, nutze e-macs an der uni und kann nur sagen sehr sehr maechtig.... was das touchpad betrifft es gibt so einen supertft mit touchscreen und stift ( war in einer der letzten macups vorgestellt) leider aushalb meiner finaziellen mittel aber ein cooles stueck hardware... nutze sowohl win,suse als auch osx und am liebsten sitze ich am mac....

    hoffe ich konnte ein wenig helfen, denn wie schon von anderer seite erwähnt soche männer 8 natuerlich auch frauen8 braucht das land
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat. Aber allein ein solch mächtiges Unix mit ner brauchbaren GUI zu haben ließ ihn jubilieren. Sowas gäbe es nämlich noch gar nicht.
    Also der Bursche ist reif und will sich nen Mac kaufen und hat mir heute nochmal ne informative Fragenliste geschickt die ich zu 95% beantworten konnte. So zum Thema welche und wie kann er Unix /linux tools installieren, wie es ich mit diverser Hard und Software verhält ect, pp.
    Egal - ich hab alles audführlich beantwortet.
    ein paar Fragen sind offen zu denen ich nichts sagen kann - also wer was dazu zu sagen hat: ran hier!

    1. gibt es ein externes touchpad für den mac?
    wenn ja wo, Preis und isses "brauchbar" ...

    2. kann man virtuelle desktops installieren, entweder direkt vom system aus oder durch zusätzliche software wie von von unix gewöhnt
    Also vom System her nicht, das hab ich ihm schon gesagt, aber gibts da ws in der Art?

    3. gibt es einen native-xemacs, der also ohne x läuft, sondern direkt mit aqua oder einen vergleichbaren evt. kostenlosen editor mit xemacs-bedienung?
    Was immer er damit meint, bin ja selbst kein Unixer ...

    4. wie kann man die ports/packages von freebsd verwenden?
    *ähem, was immer bsd ports sind ... :)

    5. Kann man für das terminal was anderes nutzen das das selbe macht, aber etwas umfangreicher ist was die Definition von Tastenkürzeln für oft verwndete shell befehle betrifft?

    So das wars. Und achja: bitte keine Diskussionen darüber ob er von OS X Abstand nehmen sollte. der Typ weiß was er will und er hat sich Jahrelang seine Unices/Bsd's selbst hingebastelt und kernel kompiliert, den kann nix schrecken. Der wills unbedingt, kennt sich aus und hat im prinzip nur noch diese unbeantworteten Fragen.
     
  8. Pjotr

    Pjotr New Member

    virtuelle desktopsnative-xemacsports/packagesfreebsd

    Welch ein Unsinn... Gottseidank bleibe ich von diesem Mist verschont.
    (Soll kein Vorwurf sein, jeder hat andere Interessen)
    Sorry, kann Dir leider nicht helfen.
    Pjotr
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    weder DU noch ICH will was damit anfangen. Und ob das Unsinn oder nicht ist soll der beurteilen der es offenbar braucht. DEN Kommentar hättest du auch stecken lassen können ...
    Prost
     
  10. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<...eingeschworenen Unix/FreeBSD'lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat>

    Solche Leute braucht das Land! Leider liegen diese Fragen jenseits meines Horizontes. Im Unterschied zu meinem Vorredner (Pjotr) bezeichne ich Dinge, die ich nicht verstehe, aber nicht pauschal als "Unsinn".

    Wer einmal einen Hauch einer Ahnung der Komplexität eines UNIX-Systems bekommen hat, kann davor nur den Hut zücken!
     
  11. typneun

    typneun New Member

    vielleicht sollten er oder du mal in amerikanischen/internationalen foren nachfragen, obs da was gibt. hört sich nämlich alles sehr speziell an, und irgendwie hab ICH zumindest hier im forum nach fast keinen drüber schwatzen hören (gelesen natürlich, aber das klingt so doof ;-))

    ausser kate, die hat mal über solch böhmische dörfer gesprochen (geschrieben, ich weiss ;-))
     
  12. logan5

    logan5 New Member

    was die terminal frage betrifft, so weiss ich zumindest das man zwischen verschiedenen shells wechseln, z.B. bash oder tcsh die sich von den kommandos z.T. unterscheiden...
    virtuelle desktops gibts als sharebzw.freeware (versiontracker mal suchen) das mit dem nativen emacs wuerde mich auch interessieren, nutze e-macs an der uni und kann nur sagen sehr sehr maechtig.... was das touchpad betrifft es gibt so einen supertft mit touchscreen und stift ( war in einer der letzten macups vorgestellt) leider aushalb meiner finaziellen mittel aber ein cooles stueck hardware... nutze sowohl win,suse als auch osx und am liebsten sitze ich am mac....

    hoffe ich konnte ein wenig helfen, denn wie schon von anderer seite erwähnt soche männer 8 natuerlich auch frauen8 braucht das land
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat. Aber allein ein solch mächtiges Unix mit ner brauchbaren GUI zu haben ließ ihn jubilieren. Sowas gäbe es nämlich noch gar nicht.
    Also der Bursche ist reif und will sich nen Mac kaufen und hat mir heute nochmal ne informative Fragenliste geschickt die ich zu 95% beantworten konnte. So zum Thema welche und wie kann er Unix /linux tools installieren, wie es ich mit diverser Hard und Software verhält ect, pp.
    Egal - ich hab alles audführlich beantwortet.
    ein paar Fragen sind offen zu denen ich nichts sagen kann - also wer was dazu zu sagen hat: ran hier!

    1. gibt es ein externes touchpad für den mac?
    wenn ja wo, Preis und isses "brauchbar" ...

    2. kann man virtuelle desktops installieren, entweder direkt vom system aus oder durch zusätzliche software wie von von unix gewöhnt
    Also vom System her nicht, das hab ich ihm schon gesagt, aber gibts da ws in der Art?

    3. gibt es einen native-xemacs, der also ohne x läuft, sondern direkt mit aqua oder einen vergleichbaren evt. kostenlosen editor mit xemacs-bedienung?
    Was immer er damit meint, bin ja selbst kein Unixer ...

    4. wie kann man die ports/packages von freebsd verwenden?
    *ähem, was immer bsd ports sind ... :)

    5. Kann man für das terminal was anderes nutzen das das selbe macht, aber etwas umfangreicher ist was die Definition von Tastenkürzeln für oft verwndete shell befehle betrifft?

    So das wars. Und achja: bitte keine Diskussionen darüber ob er von OS X Abstand nehmen sollte. der Typ weiß was er will und er hat sich Jahrelang seine Unices/Bsd's selbst hingebastelt und kernel kompiliert, den kann nix schrecken. Der wills unbedingt, kennt sich aus und hat im prinzip nur noch diese unbeantworteten Fragen.
     
  14. Pjotr

    Pjotr New Member

    virtuelle desktopsnative-xemacsports/packagesfreebsd

    Welch ein Unsinn... Gottseidank bleibe ich von diesem Mist verschont.
    (Soll kein Vorwurf sein, jeder hat andere Interessen)
    Sorry, kann Dir leider nicht helfen.
    Pjotr
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    weder DU noch ICH will was damit anfangen. Und ob das Unsinn oder nicht ist soll der beurteilen der es offenbar braucht. DEN Kommentar hättest du auch stecken lassen können ...
    Prost
     
  16. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<...eingeschworenen Unix/FreeBSD'lers der schon in höchsten Tönen von OS X schwärmte noch bevor er es gesehen hat>

    Solche Leute braucht das Land! Leider liegen diese Fragen jenseits meines Horizontes. Im Unterschied zu meinem Vorredner (Pjotr) bezeichne ich Dinge, die ich nicht verstehe, aber nicht pauschal als "Unsinn".

    Wer einmal einen Hauch einer Ahnung der Komplexität eines UNIX-Systems bekommen hat, kann davor nur den Hut zücken!
     
  17. typneun

    typneun New Member

    vielleicht sollten er oder du mal in amerikanischen/internationalen foren nachfragen, obs da was gibt. hört sich nämlich alles sehr speziell an, und irgendwie hab ICH zumindest hier im forum nach fast keinen drüber schwatzen hören (gelesen natürlich, aber das klingt so doof ;-))

    ausser kate, die hat mal über solch böhmische dörfer gesprochen (geschrieben, ich weiss ;-))
     
  18. logan5

    logan5 New Member

    was die terminal frage betrifft, so weiss ich zumindest das man zwischen verschiedenen shells wechseln, z.B. bash oder tcsh die sich von den kommandos z.T. unterscheiden...
    virtuelle desktops gibts als sharebzw.freeware (versiontracker mal suchen) das mit dem nativen emacs wuerde mich auch interessieren, nutze e-macs an der uni und kann nur sagen sehr sehr maechtig.... was das touchpad betrifft es gibt so einen supertft mit touchscreen und stift ( war in einer der letzten macups vorgestellt) leider aushalb meiner finaziellen mittel aber ein cooles stueck hardware... nutze sowohl win,suse als auch osx und am liebsten sitze ich am mac....

    hoffe ich konnte ein wenig helfen, denn wie schon von anderer seite erwähnt soche männer 8 natuerlich auch frauen8 braucht das land
     
  19. goldfinger

    goldfinger New Member

    1. Keine ahnung
    2. Ja
    3. Keine ahnung - vi genügt.
    4. Nein. Er kann muss sich die sourcen selber eincompilieren.

    Für Ihn wird fink interessant sein.
    http://fink.sourceforge.net/index.php
     
  20. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    5. Die allumfassende Antwort: http://www.versiontracker.com/mp/ne...c&mode=Quick&OS_Filter=MacOSX&search=Terminal
    Da muss er sich wohl durchwühlen, aber es scheint Ersatz zu geben.

    Nachtrag:
    Das hier scheint das richtige zu sein:
    http://www.versiontracker.com/moreinfo.fcgi?id=12659&db=mac
    GLterm is a replacement for the Terminal application which ships with MacOS X. It's made to be faster, and to support more common terminal features. It supports full ANSI colors, all vt102 protocol, and a selection of useful xterm sequences. GLterm uses OpenGL and your 3D accelerator hardware to render text, making it incredibly fast.
     

Diese Seite empfehlen