Fragen zu neuer iBook-Batterie

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Trapper, 1. März 2004.

  1. Trapper

    Trapper New Member

    Hallo zusammen,

    da meine derzeitige iBook-Batterie (700 Mhz) nur noch 10-30 Minuten hält habe ich mir jetzt eine neue bestellt. Ich habe alle Tricks, die hier im Forum vorgeschlagen wurden ausprobiert, aber der Batterie ist wohl nicht mehr zu helfen. Das komische ist, dass das iBook bei ca 80% Batterieladung einfach ohne Warnmeldung in den Ruhezustand geht, wenn man dann aber auflädt, wird eine Ladung von 0% angezeigt. Lässt man das iBook ohne Strom im Ruhezustand dann bleibt es bis zu zwei Wochen in selbigem.

    Daher nun die Frage, ob ich die neue Batterie einfach einsetzen kann, oder ob ich erst noch irgendwas resetten o.ä. sollte.


    Vielen Dank im Vorraus!
    Trapper
     
  2. macnasien

    macnasien New Member

    Es ist schade zu lesen,das Dein Akku von Deinem iBook so schnell sich dem ewigen widmet.
    Dein Neuer sollte aber keine Probleme machen und wenn Du diesen pflegst,sollte er Dir auch lange dienen :D. Versuche ien fach diese Dinge zu beherzigen:
    1. Beim ersten einsetzen,min 12 Stunden, besser 24 Stunden laden.
    2. komplett entladen,so dass das iBook in den ruhezustand geht und diese Prozedur am besten 2-3 Widerholen,dannach sollte er seine volle Leistung entfalten.
    3. Alle 10 bis 15 Lade- bzw. Zwischenladevorgaenge, den Akku komplett entalden und wieder voll laden.
    4. Ist der Akku voll und Du haengst irgendwo an der Steckdose,so entferne den Akku,da trotz mordernem Powermanagment,die Akkus darunter leiden.
    Wenn Du diese vier Steps beherzigst,dann sollte Dein Akku locker die zwei Jahre ueberstehen,ohne das er so extrem an Leistung verliert ;-)
    Greez

    macnasien;)
     
  3. Trapper

    Trapper New Member

    Bis auf das Rausnehmen beim Netzbetrieb hab ich das auch alles bei dieser Batterie schon so gemacht. ;(

    Ich hoff jetzt einfach mal, dass es wirklich nur an der Batterie liegt und nicht irgendwie am PowerManagment o.ä..
     
  4. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich habe ein ziemlich ähnliches Problem. Irgendwo zwischen 80 und 85 % Ladung fällt mein iBook G3 800 in den Schlaf. Wenn ich dann den Adapter wieder anschliesse ist die Ladung 0 % und um die ersten rund 15 % zu laden braucht der Rechner fast zwei Stunden, dann springt er auf 100 %. Ist das das gleiche Problem? Kann ausser Batterie austauschen etwas anderes tun? Ist dieser Trick mit der open firmware auch hier eine Lösung: http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=73987 ?

    Das iBook habe ich 14 Monate und bis jetzt meistens am Kabel betrieben.

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  5. macnasien

    macnasien New Member

    Da Du gerade erwaehnst, das Du Dein iBook immer am Kabel betreibst, nimmst Du dabei die Batterie raus oder hast Du sie immer im Rechenr gehabt:confused: ?! Ich vermute mal Du hast Sie immer im Rechenr gelassen und das ist der Tod fuer jeden Akku,da dieser dauergeladen wird.:crazy: In diesem fall hilft kein Firmwarehack und keine Neukallibrierung ! Auf gut Deutsch der Akku ist leider hin und Du kannst nichts anderes machen als ihn aus zu tauschen.
    Greez

    Macnasien
     
  6. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ja, die war immer drin. Ich habe vor meiner Frage das Forum nach diesem Problem durchsucht und auch den Tip vom rausnehmen gefunden. Ich habe ihn aber zum ersten Mal gelesen heute und wundere mich als langjähriger Macweltabonnement, das erst heute zu lesen.
    In anderen Themen hier im Forum findest Du ja auch die Ansicht, das Dauerladen dem Akku nichts anhat?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

  8. lightworker

    lightworker New Member

    nur mal so am rande bemerkt und ja, ich weis dass das jetzt keinem hilft. aber… in meinem pb g4/400 arbeitet noch der ERST Akku und der hält noch ca 2 Std. Obwohl ich ihn nicht wirklich gut behandele. wird geladen wenns gerade geht, dann mal nur halb geladen, dann viels Std am Netz mit eingesetztem Akku… usw…. ist schon komisch, aber das spricht ja nicht unbedingt für die qualität der heutigen akkus! oder?

    gruß
     
  9. menz

    menz New Member

    Hallo!

    Das geschilderte Problem hatte mein G3 iBook auch nach ca. 1.5 Jahren. Ein neuer Akku hat das Problem gelöst. AppleCare sei Dank :)

    menz
     
  10. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    danke für die Antworten.

    @Macci: mal sehen, ob mir der Artikel etwas hilft; wenn macnasien recht hat ist das ja nur Zeitverschwendung;

    @lightworker: wenn Du das Forum nach den Stichworten iBook und Batterie absuchst wirst Du ein paar Themen finden in denen andere mit älteren Portablen und den originalen Batterien auch noch gut zurecht kommen. Und einige vertreten die Ansicht, dass die Akkus früher hochwertige waren.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  11. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Die Akkus haben früher zwar möglicherweise nicht so früh ihren Geist aufgegeben, aber sie musten auch nicht die Leistung eines heutigen Akkus erbringen...

    Im Notebook meiner Frau wird seit 4 Jahren derselbe Akku betrieben, und das Gerät hängt so gut wie immer am Strom. Der Akku hat trotzdem immer 1,5 Stunden gehalten (was dem damaligen Stand der Dinge entsprach und dem, was auf der Packung stand), und erst jetzt geht es langsam los das er an Kapazität verliert. Prinzipiell ist es aber wohl schon so, das LI Akkus deutlich weniger anfälliger sind in Bezug auf Memoryeffekt, aber wenn sie kaputt gehen, dann gleich richtig.
     
  12. Trapper

    Trapper New Member

    Ja genau so war es bei mir auch! Den Trick hatte ich auch versucht, aber ohne Erfolg. Ich hatte das iBook auch meistens am Kabel, dauergeladen wird der Akku ja nicht, da erst bei einem Batteriestand von ca. 93 % wieder aufgeladen wird. Sogar die 14 Monate kommen bei mir ungefähr hin!

    Ich hab mir jetzt nen neuen Akku gekauft, der passt farblich zwar nicht mehr richtig dazu, aber er hält länger als es der alte je getan hat. Ich hab ihn mal zum Test mit der Einstellung "Längste Batterielaufzeit" nur mit iTunes laufen lassen (Bildschirm war also die meiste Zeit dunkel) und da ging das iBook erst nach 6 Stunden und 48 Minuten in den Ruhezustand.
     
  13. stefan

    stefan New Member

    im how-to brett gibts ebenfalls eine anleitung sowie auch weiterführende infos zum thema akku.

    der akku nimmt definitiv keinen schaden durch sogenanntes dauerladen, da sich der ladevorgang ohnehin abschaltet, wenn der akku voll ist. das problem beim netzbetrieb ist :

    a) das ein dauerhaft hoher ladzustand zu einer schnelleren alterung (zell-oxidation) des akku beiträgt (geringste alterung des akkus bei ca. 40% ladung)

    b) die hitzeentwicklung bei prozessintensiven arbeiten ebenfalls am mobilen zu einer vorzeitigen alterung des akkus führt (geringste alterung bei ca. 15 °)

    deshalb sollte man, wenn man am stromnetzt ist und prozessintensive sachen laufen lässt, den akku nach möglichkeit rausnehmen.

    gruß

    s
     

Diese Seite empfehlen