Fragen zum "neuen" iBook 12''

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von spider7005, 30. August 2005.

  1. spider7005

    spider7005 New Member

    Hat schon jemand erfahrungen mit dem "neuen" 12'' iBook gemacht?
    Ich fange jetzt dann mit dem Studium an und wollte deßhalb nachfragen wie sich ein Mac so im Uni-alltag macht?
    Hatte noch nie einen Computer von Apple und wollte darum mal fragen wie schwer ist der Umstieg, wie schnell ist so ein Mac und was hat er für Vorteile/Nachteile?
    Lohnen sich knapp 1000€ für iBook 12'' und einen iPod mini 4GB?

    Danke für eure Hilfe
     
  2. mac-addict1982

    mac-addict1982 New Member

    Bin jetzt seit 3 Jahren an der Uni, 2 davon mit einem iBook. Hat sich sehr bewährt, v.a. das 12''. Alle Kollegen von mir, die ein grösseres Notebook haben, beklagen sich, weil ein kleineres Notebook doch soooo viel praktischer sei.... Für zu Hause habe ich mir einen externen Monitor gekauft, den ich sogar mit 1280x1024 Pixel betreibe (die Auflösung musst du noch freischalten, such doch einfach mal im Forum, Thema ist schon x-mal behandelt wordcen)

    1000Euro für iBook UND iPod mini finde ich einen sehr guten Preis. Ich habe dazumal so viel nur für das iBook bezahlt (auch zu reduzierten Konditionen). Mein Tipp: Kaufen und geniessen...
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    hi!
    Ich hab das neue 12er seit ca. 3 Wochen und hatte vorher ein älteres Modell.
    Schau es Dir am bestern im Laden an, ob dir der TFT groß genug ist für deine Arbeiten. Aber es ist schön handlich und klein und leicht :) und es ist auch angenehm flott!!!

    Ich benutze es allerdings nur als Zweitmac...

    Lohnen tut sich diese Anschaffung in jedem Fall ;)

    Die anderen Fragen sind Umsteigerfragen, da ich nie umgestiegen bin, schlecht zu beantworten... kommt darauf an welche Software Du benutzen musst und wie oft mit wem Daten ausgetauscht werden...

    :eek:)
     
  4. lalle-rupp

    lalle-rupp New Member

    Ich bin erst im Februar auf apple umgestiegen und hatte am Anfang doch einige Probleme. Ist aber eigentlich nur logisch, da man nun einmal jahrelang den windows müll gewöhnt war.

    Aber mit etwas Einarbeitung ist das kein Problem, man kommt sehr schnell mit MAC OS zurecht und jetzt möchte ich es nicht mehr missen.

    Es ist mir noch nie abgestürzt, du musst dir kaum Sorgen wegen Sicherheitsupdates und Viren machen und endlich seh ich den blauen Bildschirm nicht mehr ;)...

    Umsteigen lohnt sich auf jedenfall
     
  5. ihans

    ihans New Member

    Hatte 4 Jahre ein iBook 12" 500mhz, 576mbRAM, hat mir in der Uni immer gute Dienste geleistet, robust, klein und handlich und zum arbeiten immer schnell genug, jeden Tag 20km Uni Weg aufm Fahrrad, bei Wind und Wetter, Sommer wie Winter- nur im Rucksack!
    Jetzt bin ich mit der uni fertig und auf ein 12" PowerBook umgestiegen.
     
  6. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    :biggrin: Bin auch nie umgestiegen! :biggrin:
     
  7. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

    ich auch nicht. (jedenfalls nicht, dass ich wüsste)
     
  8. alberti11

    alberti11 New Member

    Bin umgestiegen von einem Atari MEGA STE 4 !
    Hat sich gelohnt!!
     
  9. chregu

    chregu back too the sixties

    ich habe mir Januar 05 auch ein 12" iBook geleistet (ja, ich bin ein Switcher). Hatte von Anfang an keine Probleme. Datenaustausch zu Windows macht keine Probleme (Word, Excel, Bilder, Ton, Video-Dateien, ...) meine Kamera wird auch unterstützt. Habe sogar meinen alten Bluetooth Stick von Gigabyte weiter verwenden können (ohne irgend welche Treibe zu installieren versteht sich).


    ausser gestern abend, da habe ich mein System zerschossen. Habe einige Quicktime Systemdateien (Ja, ich wollte Quicktime deinstallieren) gelöscht, und mit diesen noch einige aus der GUI (General User Interface). Zum guten glück hatte ich noch en Backup...
     
  10. macbike

    macbike ooer eister

    War das nicht das graphische User Interface?

    Aber warum möchte man den QT deinstallieren :confused:
     
  11. chregu

    chregu back too the sixties

    sorry, ja, grafisches user interface...

    Hatte Probleme mit der Ablage im Dock. Nachdem ich ein Quicktime Fenster in den Dock verbannt habe, wollte es nicht mehr zurück. Normalerweise geht das durch einmaliges anklicken. Hat aber nichts gebracht. Was ich später heraus gefunden habe. Das Problem lag am "neuen" Divx 5.2.1 Codec, der irgendwie mit QT 7 nicht mehr richtig funktioniert.
     
  12. macbike

    macbike ooer eister

    Ja, der DivX 5 kann ziemlich lästig sein, geht nämlich nicht mit QT 7 oder Tiger. Kann man nur hoffen, das es bald DivX 6 als Download gibt, Toast 7 hat es ja schon dabei…und die Probleme hat diese Version nicht!
     
  13. white-raven

    white-raven New Member

    hab heute das 12 zoll ibook für mein töchterchen bekommen und bin sehr positiv überrascht. schnell, guter bildschirm. vor allem die helligkeit des bildschirms und der kontrast gefällt mir. ist heller als mein bildschirm vom 12/2004ér powerbook. verarbeitung okay, nur ein kleiner überstand (halber milimeter) an einer stelle der batterie. damit kann man/ich leben.
    ich kann das ibook empfehlen.
     
  14. spider7005

    spider7005 New Member

    Wie ist denn die Leistung so kenne mich da nur bei x86 Systemen aus und die haben ja was die Taktzahl des Prozessors angeht viel höhere Werte (2,6GHz, 2,8GHz, 3GHz, usw.) kann man einen PowerPc irgendwie von der Leistung her vergleichen?
     
  15. suj

    suj sammelt pixel.

    vergleichen?
    k.A.

    mir kommts jedenfalls sehr schnell vor :eek:)
     
  16. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Ich hab mal was von einem Faktor von 1,6-1,8 gelesen, um einen Vergleich zum Pentium 4 herstellen zu können. Das würde heißen, ein 1,33 GHz PPC wäre in etwa vergleichbar mit einem 2,2 GHz P4.
    Ich finde aber dieser Vergleich/dieser Faktor hinkt. Mac OSX nutzt die eh schon andere Hardware ganz anders (z.B. ist die Speicherverwaltung viel effektiver). Deshalb kann man diese Systeme nur schwer vergleichen. So ein iBook hält auf jeden Fall mit den aktuellen Windows-Notebooks gleicher Preisklasse mit. In einigen Bereichen ist es mit Sicherheit sogar schneller.
     
  17. morty

    morty New Member

    ... und warum ist ein pentium m mit 1,5 GHz fast genausosschnell wie nen P4 mit 3 GHz ??
    alles blödsinn, tacktrate ist doch nicht alles, was ein system oder geschwindigkeit ausmacht

    ich hab auch mit nen iBook 700 meine sachen ander uni gemacht, auch 3D (Architektur) gezeichnet, wenn das rendern dann mal länger gedauert hat, dann hab ich halt nebenher etwas andere gemacht oder ne copie des programmes noch zusätzlich gestartet
    multitasking ist bei OSX für MICH der größte vorteil
    und die akkulaufzeit bei iBook ist auch nen guter kaufgrund gewesen, nen PB ist da etwas schwächer

    welchen studiengang belegst du ?
    setzen da auch andere leute nen mac ein ?
    gibt es die programme, mit denen du arbeiten MUSST, auch für OSX ?

    und bedenke den wertverlust bei apple, der ist wesentlich geringer als bei x86 hardware, obwohl der NP es oft nicht erkennen läßt
     
  18. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Besser kann man´s nicht ausdrücken. :nicken:
    Wie schnell ein System ist, hängt von sooooo vielen Faktoren ab (Bus-Geschwindigkeit, Prozessor-Architektur, Arbeitspeicher und und und .... aber auch die verwendete Software spielt eine Rolle. Wie nutzt sie die Hardware...
    Darüber könnte man endlos schreiben/reden... Fakt ist: Das iBook ist gut und meistert zur Zeit einfach alle gängigen Aufgaben.
     
  19. white-raven

    white-raven New Member

    dem kann ich mir nur anschließen
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Um was für ein Studium soll es sich denn eigentlich handeln? Welche Aufgaben wird das iBook erfüllen müssen?
     

Diese Seite empfehlen