Fragezeichen beim Start - Rechner fährt nicht hoch

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von delpy, 30. November 2004.

  1. delpy

    delpy New Member

    Hallo zusammen,

    mein iBook, G3, OS 9.2.2 fährt nicht mehr hoch.
    Ich drücke das Anschalt-Knöpfchen, der übliche Ton erklingt, aber ab dann habe ich nur noch den Ordner mit blinkendem Fragezeichen auf dem Bildschirm.
    Apfel-alt-p-r
    gedrückte Alt-Taste
    gedrückte shift-Taste
    gedrückte d-Taste
    alt-apfel-shift-backspace
    von cd-starten funktioniert alles nicht.
    Mit gdrückter t-Taste kann ich ihn ja als FireWire starten, aber dann muss ich ihn platt machen, denn er erkennt nur die Daten-Partition, nicht aber das System (das volume kann nicht gelesen werden). Ist noch gut, die Daten konnte ich wenigstens schon retten.
    Ich komme mit alt-apfel-o-f in einen Eingabemodus.
    Kann ich ihn von da aus irgendwie steuern und reparieren?

    Bitte helft mir, meine tolle Sammlung an kleinen kostenlosen Tools und Helferlein steht auf dem Spiel!
     
  2. irgendwas

    irgendwas Gast

    schon mal versucht in den singleusermodus zu starten (apfel+s)? und ihn dort mal durchchecken zu lassen?
     
  3. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ich hatte gerade gestern fast das selbe Problem mit einem alten Rechner. Ich habe dann die Orginal System-CD rausgekramt, statt die OS 9.1 – mit der konnte ich starten, erste Hilfe laufen lassen und alles ging wieder.

    Vielleicht klappt's bei dir ja auch…
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    OS 9.2.2 hat keinen Single-User-Modus ;)
    Aber mit gedrückter C-Taste und eingelegter CD sollte er von dieser starten.
    In der Open Firmware (alt-apfel-o-f) kannst du Dateien nicht überprüfen.
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Aber er redet doch von OS9!! :eek:
     
  6. delpy

    delpy New Member

    hallo, kenn ich noch garnicht.
    Direkt beim Neustart? Die beiden Tasten gleichzeitig?
    Wenn ja, dann geht das leider auch nicht mehr. Das Fragezeichen bleibt.
    Oder muss ich die System-CD drin haben?

    Habe sie mal eingelegt. Er startet ganz von allein.
    Bis zu einem Bus-Fehler, bzw. der Meldung das das volume nicht gelesen werden und er möchte initialisieren (mit CD-Hintergrund) Will er da die eigene CD- initialisieren?
     
  7. irgendwas

    irgendwas Gast

    sorry hatte das mit dem 9er system ueberlesen...
     
  8. delpy

    delpy New Member

    hmmmmm
    ich mach ihn platt
    ich mach ihn nicht platt
    ich mach ihn platt
    ich mach ihn nicht platt
    ich mach ihn platt
    ich mach ihn nicht platt
    ich mach ihn platt
    ich mach ihn nicht platt

    was mach ich denn jetzt?
    Von der CD aus kann ich nur initialisieren. Er sagt mir nicht mal was...
    Ich bin so unglücklich!
     
  9. delpy

    delpy New Member

    im Gegensatz zu den oben genannten Vermutungen bin ich kein Mann.
    und ihr wisst ja was man sagt, von wegen Frauen und Technik...
     
  10. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Was ist denn nun mit der Original System-CD, die ich dir vorgeschlagen habe?
    Hast du von der CD, die du aktuell verwendest, jemals gestartet und weißt dass sie überhaupt funktioniert?
     
  11. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    platt machen musst du ihn sowieso nach so einem GAU. Ist nur die Frage, ob Du vorher noch irgendwas unbedingt retten musst. Dafür gibt´s so Zeug wie Data Rescue. Das funktioniert zuweilen. Ansonsten: der Bus-Fehler, den Du erwähnt hast, macht mir Sorgen. Sowas ist gar nicht schön...
     
  12. loggin-good

    loggin-good New Member


    Plattmachen ist wirklich das allerletzte, was man da machen sollte. Im beschriebenen Fall starte ich normalerweise von einer externen HD mit startfähigem Systemordner (System-CD geht meistens auch), normalerweise erkennt er die HD, wenn das OS auf der externen (oder CD) älter oder neuer ist als auf dem GAU-Rechner, dann auf dem GAU-Rechner die Systempreferenzen von Finder und System auf den Schreibtisch legen. Dann Erste Hilfe von Extern (CD) laufen lassen, dann sollte der Rechner wieder leben.
    Die Bus-Fehler Meldung hört sich vielleicht schlimm an, ist jedoch nur eine Folge des spinnenden Betriebssystems.
     
  13. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Was für ein GAU!? Du weißt doch gar nicht, was der Rechner hat!
     
  14. meisterleise

    meisterleise Active Member

    richtig, loggin-good.
    Die Frage ist allerdings schon, warum der Rechner nicht von CD startet. Das sollte eigentlich immer gehen, es sei denn, es liegt ein Hardwarefehler vor oder die CD ist nicht kompatibel oder defekt oder was weiß ich.
    Dazu müsste delpy erst einmal auf meine Frage antworten.
     
  15. bambuu

    bambuu New Member

    Hallo!
    Zuerst mal den Rechner anschalten, mit gedrückter Maustaste (dann geht als erstes mal das CD-Laufwerk auf), System-CD mit OS 9.2.2 drauf einlegen und einen Neustart machen, dazu c gedrückt halten. Im Fenster der CD, das Du dann siehst hast Du die Erste Hilfe, die findet ja vielleicht den Fehler schon. Ansonsten hat es im How To - Brett einen thread zu dem Thema "Mac Fährt nicht hoch",

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=88789

    Vielleicht kannst Du auch, wenn das Starten als Firewire-Volume klappt, das notebook an einen anderen mac anschliessen und so Deine Sachen runterholen, dann gleich OSX installieren...;)

    Viel Glück,

    bambuu
     
  16. bambuu

    bambuu New Member

    uups seit ihr Spezialisten schnell, nur delphy scheint nicht mehr da zu sein...:rolleyes:
     
  17. loggin-good

    loggin-good New Member

    Wenn ich das recht gelesen habe, bootet er ja von der CD, aber wenn der CD-Icon-Hintergrund aufgebaut ist (also System von CD gestartet) kommt halt die Meldung mit dem Busfehler (hab ich richtig gelesen?) Das kann man dann ignorieren, bloß zeigt er die HD dann nicht an bzw. will sie initialisieren. Geht man auf Abbruch zeigt er halt die HD weiterhin nicht an. Im System Profiler steht sie als nicht verfügbar. Ist bei diesem Crash/Absturz eigentlich unter OS 9 "normal". Abhilfe schafft wie gesagt booten von externer HD. In diesem Fall (9.2.2) am besten wenn möglich 9.0, 9.1 sollte auch gehen. Firewire-HD wird glaube ich nicht unterstützt, da die Boot-Reihenfolge HD - CD ist und alles weitere später im Rahmen der Systemerweiterungen geladen wird. Soweit kommt die Kiste aber nicht mehr. Im Extremfall geht noch HD ausbauen und in einen anderen Mac unter OS X als Cable select gejumpert einsetzen. Da wird sie auf jeden Fall erkannt und man kann die Daten sichern.
    Sporadisch habe ich diesen Crash an meinem G3-beige - aber da hängt eine externe SCSI-Platte dran. Und von der aus kann ich ruhig starten und den Schaden mit den Techtools beheben.
     
  18. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ja – jetzt, wo du's sagst – ich glaube du hast richtig gelesen.

    Dann hilft wohl wirklich nur noch ein Datenrettungsprogramm, bzw. eins, dass sich dem Verzeichnis der Platte annimmt. Unter OS9 kann man da ja auch durchaus auch noch Norton empfehlen.
     
  19. TomPo

    TomPo Active Member

    Wozu baut Appel eigentlich CD-Brenner ein? Nur damit sie höhere Preise verlangen können? Nein, damit kann man auch Daten sichern. ;(
     
  20. loggin-good

    loggin-good New Member

    Hatte das alte i-Book G3 serienmäßig einen Brenner? Ich dachte die Kisten hatten in der Standardausführung nur ein normales CD-Laufwerk...
     

Diese Seite empfehlen