FreeHand Profi Frage

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ManU, 14. Juli 2004.

  1. ManU

    ManU New Member

    Habe einen Pfad (Strich: Grund 1 Pt.) angelegt. Dieser soll gestrichelt sein (Bahnlinie in Anfahrtsplan!): Habe ihn daher als Bindestrich angelegt. Jetzt die Frage: Ich muss/möchte/will/brauche ihn als Ansammlung von kleinen eigenständigen Strichen - was ich suche ist sozuagen die Option, einen Pfad "in Zeichenwege" umzuwandeln. Was natürlich Unsinn ist, da er das ja schon ist, aber ich weiss nicht wie ich es besser ausdrücken soll! =) Die einzelnen Striche des gestricheleten Pfades sollen also einzelne Objekte werden, da ich wiederum einzelne von denen herauslöschen muss! :sabber: Das geht ja bekanntlich nicht im Pfad... Daher die Frage: Wie kann ich den Pfad also in seine Bestandteile verwandeln? In diesem Fall kleine Striche. (Man könnte ja auch Kugeln oder sonst was nehmen... Genug Verwirrung!)
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Geht nicht, habe ich auch schon vermisst.

    Von Hand: Ein einzelnes Strichlein anlegen (z. B. 4 mm lang) und per Shift-Befehl-D klonen, dieses geklonte Strichlein mit gehaltener Shift-Taste etwa 2 mm (oder wie lang die Zwischenräume sein sollen) zur Seite bewegen. Danach nirgendwohin klicken, also das bewegte Strichlein aktiviert lassen. Jetzt mit Alt-Befehl-D noch beliebig viele neue Strichlein erzeugen. Die landen dann im vorher durchs Verschieben definierten Abstand daneben. Alles gruppieren – fertig ist die gestrichelte Linie aus einzelnen Elementen.
     
  3. Mano

    Mano New Member

    Ich würde meinen, daß Du nur den jeweiligen Pfad trennen kannst. Das Werkzeug heißt in MX Messer.

    Viel Spaß am Mac
     
  4. ManU

    ManU New Member

    Das ist natürlich die elegante Art, ABER: das Problem der Eisenbahnlinie in meinem Anfahrtsplan ist, dass sie leider nicht geradeaus verläuft sondern leider in Kurven! =) Und das wird eine prima Arbeit, die einzelnen Teile dann entlang einer gedachten Linie in Kurvenform auszurichten/zu drehen!
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Bei so schönen Programmen wie FreeHand und Photoshop gibt es natürlich immer viele Lösungen, die ans Zeil führen - die von Oli2000 ist eine davon (funktioniert aber nur bei Geraden)

    Dein Bahnschiene hat aber ggf. Kurven und schlängelt sich durch dein Layout. Dazu nimmst du wieder oli2000 erwähntes Strichlein und kopierst es in einen lehren Textrahmen (so oft, bis deine Bahnschienen lang genug sind).
    Nun wählst du deine bereits vorhandene alte Linie an und den neuen Textrahmen und sagst: Text mit Pfad verbinden.
    Der textrahmen mit dem gestrichelten Inhalt verläuft nun genauso, wie deine alte Bahnschiene. Du kannst nun in den textrahmen gehen und die einzelenen Elemente rauslöschen, die du nicht benötigst und ggf. durch ein oder mehrere Leerzeichen ersetzen.

    Nur textlich etwas schwer zu erklären. Ich hoffe du kannst mir folgen! ;)
     
  6. ManU

    ManU New Member

    oha das hört sich doch gut an! und man kann zeichenwege in einen textrahmen kopieren? wow! direkt ausprbieren! denn den kann ich ja nachdem er am pfad häbgt wieder in zeichenwege umwandeln und habe dann meine ideale bahnlinie!

    (haben wir wohl gleichzeitig die kurven der bahnlinie ins spiel gebracht=))
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    meisterleise, das hört sich wirklich gut an – nur kann ich das Strichlein nicht in einen Textrahmen kopieren. Weder in einen gesetzten Textcursor, noch in einen aufgezogenen Rahmen. Was mache ich falsch?
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Naja, man kann sich ja mit Gedankenstrichen behelfen und die Abstände auch bestimmen.
    ;)
     
  9. magpie

    magpie New Member

    Hi,

    Eine Möglichkeit:
    lass mal über den strichlierten Pfad (vielleicht musst Du diesen zuerst irgendwo auf eine Stelle ohne Hintergrund legen) einfach das Nachzeichnen-Werkzeug laufen und lösche die einzelnen Elemente, die Du nicht brauchst.

    Noch eine Möglichkeit:
    erstelle so ein einzelnes Element (Rechteck). Klone es und schiebe es etwas auseinander. Dann aktiviere beide Elemente und lass eine Mischung erstellen. Diese Mischung aktivierst Du jetzt zusammen mit der vorher gezeichneten Bahnlinie und wählst unter "Ändern" > "Zusammenfassen" > "Mischung mit Pfad verbinden".

    Du kannst immer noch die Stufenanzahl der Mischung nachbearbeiten, bis es Deinen Wünschen entspricht. Wenn Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, entgruppierst Du das ganze und löschst die überflüssigen Elemente und den nun überflüssigen Pfad.

    Gruss magpie
     
  10. ManU

    ManU New Member

    dank an alle, ich hab jetzt natürlich bindestrich genommen, sie in entsprechender form und abstand in einem textrahmen dupliziert und den textrahmen dann an einen pfad und diesen dann in zeichenwege gewandelt!

    Danke noch mal!
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Erste Möglichkeit: Das Nachzeichnen wird in diesem Fall nicht funktionieren.

    Zweite Möglichkeit: So ists am professionellsten, scheint mir. Mischung!
     
  12. magpie

    magpie New Member

    Doch tut es...
    und wie!!! :)

    Gruss Magpie
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Tatsächlich! Danke, wieder was gelernt.
    :)
     
  14. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Genau! Die Mischung gibt's natürlich auch noch. Vielleicht die beste Möglichkeit.

    @oli
    Ich hatte eine Information unterschlagen. Darum hat's bei dir nicht geklappt: Es geht nicht mit Linien, sondern nur mit Flächen. Man muss also eine kleine dünne Fläche aufziehen. Diese lässt sich nun in den Textrahmen kopieren.
     
  15. magpie

    magpie New Member

    gern geschehen, oli2000.

    Aber hast schon auch recht. Das ganze funzt nur ab einer gewissen Stärke der Linie. In so einem Fall vergrössere ich den Pfad vor dem Nachzeichnen um z.B. das doppelte und verkleinere ihn dann wieder um 50%. Das geht ganz gut so.

    Gruss magpie
     
  16. klimbim

    klimbim New Member

    Ich arbeite in diesem Falle, farbiger Hintergrnd vorausgesetzt imme mit 2 aufeinander liegenden Linien. Erste weiß, oben dann schwarz. Die schwarze lege ich als gestichelte Linie an. Die Abstände lassen sich folgendermaßen regeln: Linie im Eigenschafts-Inspektor anklicken, bis das Muster zu sehen ist, dann Alt-Taste drücken. Im Popup kann mann druckend und nicht druckend in mm angeben. Leider kann man die Strich-erweitern-Funktion nicht anwenden. :rolleyes: Bei Größenveränderungen wachsen die Abstände leider auch nicht mit, aber das ist ja schnell geändert.
    Arno
     
  17. magpie

    magpie New Member

    Noch ein Tip für Dich, Arno,

    in FreeHand MX brauchst Du die Doppellinie nicht mehr, sondern kannst einer Linie mehrere Attribute zuweisen. Im Objektmanager "stapelst" Du dazu einfach diese Attribute so übereinander, wie Du möchtest. Hat den Vorteil, dass Du bei ev. Änderungen der Linie nicht immer 2 Pfade bearbeiten musst.

    Gruss magpie
     
  18. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

  19. klimbim

    klimbim New Member

    … muss man auch erst mal drauf kommen. Bei Effekts geht's schließlich auch.
    Daaaaaanke!:)
    Arno
     
  20. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Wo wir gerade beim Thema Effekte sind. Hat da schon jemand Erfahrung mit dem Druck?
    Ich habe neulich mal allerhand Effekte wie Prägerelief, Gaußscher Weichzeichner und all diese Spezialeffekte, die die Voctorgrafik sogar in ein Pixelbild verwandeln, angewendet und davon ein PDF gemacht.
    Im PDF sah es dann aber ziemlich grausig aus. Also ich würde mich nicht trauen, so etwas in die Druckerei zu geben. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen