Freehand: richtig PDF drucken/ speichern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tobio, 13. Juli 2004.

  1. tobio

    tobio New Member

    schreibe gerade eine Arbeit für die Uni. wenn ich die Arbeit zum abgeben "als PDF drucke" oder speichere, schneidet mir Freehand immer die Seiten ab, da mein Drucker diesen Bereich nicht drucken kann. Kann ich nicht einstellen, dass er mir die komplette Seite, so wie sie ist als PDF generiert ohne beschneidung? An der Uni haben die eh Laserdrucker die 4-5mm Rand haben. Da würde alles passen und ich kann den Bereich (mit Fußzeile) ausnutzen.
    Kann ich irgendwie einen Pseudo-Drucker installieren der keinen Rand hat???




    tobio
     
  2. klimbim

    klimbim New Member

    Den druckfreien Raum hat jeder Drucker, um das Papier zu transportieren u.ä.
    Die 15 mm unten kriegst Du weg, indem Du aus FreeHand druckst und :cool: den Adobe-PDF als Drucker wählst. Vorher in der Zusammenfassung kontrollieren, ob die Einstellungen stimmen. Bei mir steht überall eine Null (0) bei Seitenränder.
    Ich habe es jetzt gerade ausprobiert, weil es mich auch immer geärgert hat, jedesmal ein Mac.eps zu schreiben und über Destiller zu konvertieren. Es funktioniert "randlos".
    Der Hammer: er nimmt sogar .eps-Dateien mit. Im forum wird immer behauptet, es ginge nicht :confused:
    Mac X ist einfach doch das Größte.
    Arno
     
  3. tobio

    tobio New Member

    Ich kann nur einen Drucker nämlich den Epson wählen. Adobe PDF als Drucker kann ich nicht wählen. Wenn ich nicht auf drucken sonder sichern als File gehe, passiert der selbe Mist!!!



    tobio
     
  4. klimbim

    klimbim New Member

    Ich habe die Adobe 6.0-Prof, und es liegt an der.
    Arno
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Wie klimbim schon sagte, nimmst du am besten den original virtuellen Adobedrucker. Wenn er dir fehtl, installiere ihn nach. Wenn du das aus irgendwelchen Gründen nicht kannst:

    Kannst du auch deinen Epsondrucker nehmen. Wenn du ihm ein neues Papierformat zweist, kannst du dort auch die Druckränder einstellen. Das neue Format kann dabei ruhig weider DIN A4 sein. Der Name sollte dann aber erkennbar sein, das dieses Papierformat nur für deinen speziellen PDF druck zuständig ist.

    Man kann sich auch virtuelle Drucker aus dem Netz für umsonst holen. Habe aber gerade keinen Link parat.
     

Diese Seite empfehlen