Fresse dick ;-)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kevin, 23. April 2001.

  1. Kevin

    Kevin New Member

    Also, Leute...
    Folgendes meinten Die in der Zeitschrift "ComputerFoto":

    Es ging darum, welches der beiden Systeme, in diesem Fall die Macintosh und Windows Plattform, besser für sie Bildbearbeitung geeignet sei. Da meinte so´n Knilch, dass die neue Art des G4 ( PowerPC 7450 ) verlängerte "Befehlspipelines" (oder so, aber auf jeden Fall "Pipelines") hat, und man deshalb die Prozessorleistung in MHz wieder als wahren Indikator für Geschwindigkeit verwenden könne in Bezug auf die Intel- und AMD Welt.

    Mal ehrlich: Das kann doch gar nicht sein !
    Denn dann wäre Motorola ja schön dumm, die Prozessoren langsamer anstatt schneller zu machen. Das wäre ja ein Rückschritt, anstatt der ersehnenswerte Fortschritt.

    Ich persönlich glaube, weil davon Ironischerweise nichts in der Macwelt oder sonstigen Mac Zeitschriften zu lesen war, das der Typ einem Wunschdenken erlegen ist.
    Die Prozessoren mögen zwar nicht die schnellsten sein, aber langsam sind sie auch nicht.

    So, dies mal als Einleitung. Ich möchte gerne endlich mal die Frage erörtern oder auch diskutieren, wie schnell die PowerPC Prozessoren nun wirklich im Vergleich zu AMD und Intel sind.
    Die Einen sagen: Wenn du beispielsweise einen 400 MHz G3/4 ( ohne Altivec Unterstützung ) hast, dann macht der im vergleich zu AMD/ Intel:

    a) so ca. 600 MHz ( vielleicht n´ bisschen mehr)

    b) er macht, wie schon früher immer von apple behauptet, das Doppelte, also ca. 800 MHz. Ihr errinnert euch sicher an die Werbesprüche: "As twice as fast..." und so weiter.

    Nun gab es AMD/ Intel Lager auch wieder Verbesserungen und deswegen könnte die Rechnung nicht ganz aufgehen.

    Wenn allerdings die Rechnung aufginge, so wie von apple behauptet, dann könnte der G4 733 ( ohne Altivec Unterstützung ), einen schnellen Systembus, RAM und schnellen sowie genügend großen Backside Cache vorrausgesetzt: satte 1,4 Ghz machen !?!

    Leute, was denkt Ihr ? Und vor allem: was wisst Ihr ?
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    ComputerFoto?
    DIE Fachleute in Sachen Prozessortaktung?
    Na, wenn Insider wie DIE das sagen...

    Da schmeiss ich doch meine C´t weg!

    XiAO
     
  3. mackevin

    mackevin Active Member

    Sauerei, das mit den "Pipelines"!

    Gerade habe ich meine Rechner aufgeschraubt und nocheinmal nachgesehen: keine "Piplines" drinnen! Ich will auch keine haben. Gut das ich nur G3-Prozessoren benutze. Die sind so schnell, daß man die Prozessortaktrate getrost mit zwei multiplizieren kann, um das Intel-Pendant zu ermitteln.

    Der Typ hatte bestimmt einen Knoten in "seiner" "Pipeline"

    Gruß
    mackevin
     
  4. Kevin

    Kevin New Member

    Ja, das hab´ ich mir gedacht. Die Jungs haben auch nicht unbedingt den "Peil" bei so welchen Sachen.
    Allerdings, meine Frage bleibt auf jeden Fall bestehen.

    Das lässt mir keine Ruhe.

    Und Danke :-|
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

    Hi, Kev´

    Ich hoffe das ist auch wirklich so. Ich bin zwar kein Focus Leser, aber ich habe noch irgendwo Fakten darüber lesen können.

    Vor allem keine ohne Altivec Unterstützung. Und auch keine aktuellen.

    Es interressiert mich....
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    hi,

    also genaues kann ich dir auch nicht sagen. aber ich bin der meinung das mein G3/233 mit einem 450 er intel mit halten kann. was aber auch oft an win liegt weil es alles ausbremst

    bei dem link unten findest du einige bench marktests und vergleiche.

    http://www.barefeats.com/

    die aussage von cf hat vielleicht auch damit zu tun das der neue G4/7540 derzeit seine leistung nicht ganz auf den boden bringt da z.b. photoshop noch nicht dafür optimiert ist.

    rene
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    @Piplines

    die aussage stimmt wenn da steht motorola hätte beim 667 oder 733 g4 mhz rechner die Piplines verlängert. das ist richtig. durch diese massnahme ist es möglich eine cpu höher zu takten, was aber leider einen negativen efekt hat. die cpu wird dadurch langsamer als ohne diese verlängerung.
    auch wenn du es nicht glauben mags, so ist es aber........

    charly
     
  8. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Noch nie 'nen Mac gesehen, dürfen aber mit ihrem Mistblatt ganze Landstriche verdummen...

    Ein G4-400 ist bei den meisten Anwendungen ca. so schnell wie eine DOSe mit 667-733 Mhz, manchmal auch wie ein 800er (seltener)

    Wenn Altivec ins Spiel kommt, kann man nochmal 50-80% oben draufpacken, hängt von der Anwendung ab und wie sie die Altivec-Einheit nutzen kann.

    Gruß Patrick
     
  9. triple.

    triple. Gast

    ...
    denke mal das steht im Zusammenhang mit dem Pipelining - Datenverarbeitungsverfahren - bei dem Befehle in Teilbefehle zerlegt werden. Jeder Teilbefehl wird in einer eigenen Funktionseinheit verarbeitet, die einzelnen Teilbefehle durchlaufen diese zeitlich versetzt.
    Da kommt dann wohl noch die Fähigkeit der RISC-PowerPC`s zum tragen, wie gut/schnell diese Verarbeitung vor sich geht. Da Intel`s Pentium ebenfalls aus einem RISC-Kern besteht, der CISC-Zusätze enthält nehme ich an, daß es auch auf die Implentierung des Befehlssatzes und darauf ankommt, auf welchen Befehlssatz die Programme greifen?
    Die Pipeline beim P4 umfaßt z.B. 20 Stufen, beim G4 3 Stufen, beim G4 + 7 Stufen.
    Nun enthalten ja sowohl Pentium & CO als auch G4 erweiterte Befehlssätze in Form von MMX, SSE..., Altivec. Auch da kommt es sicher auf eine gute Implentierung der Befehle an, Intel hatte mit dem SSE (1) ja wohl einige Schwierigkeiten.
    Weitere Faktoren für ein gutes und schnelle Prozessor-Design sind wohl Fest-, Fließkommaeinheiten, Sprungvorhersage, Decodereinheit(en)...
    Der beste Prozessor nutzt aber sicher wenig ohne eine Vernünftige (System)Umgebung. Systembus, Speichertransfer, L2 Cache, L3 cache, ob intern, extern, Zusammenspiel mit dem BS...
    Und Win(wieauchimmer) ist oft eine oder die? Systembremse.
    Also meine Meinung:
    Taktrate alleine sacht noch immer lange nix, das (ganze) System muß stimmen.

    sind mal meine Mutmaßungen, Meinungen, bin weder Könner noch Kenner, nur interessierter und für vieles offener User.
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Jedenfalls hat der Test bei denen angeblich gezeigt, daß der Mac nicht das Nonplusultra ist, sondern Vor- und Nachteile hat - damit kann ich auch leben. Kommt mir ja nicht nur auf die Bildbearbeitung an. Diese Tests sind meiner Meinung nach genauso aussagekräftig wie die kultigen Vergleichstests, die Apple auf bald jeder Präsentation da abzieht. Nett und unterhaltsam aber nie so ganz an der Realität - also kein Grund zum ausflippen.
    Wenn Motorola mal nachlegt und die software besser angepasst ist, dann sieht die Sache wieder anders aus...
     
  11. Kevin

    Kevin New Member

    Erstmal, Danke Jungs :)

    Tja, man kann also sagen , dass die Mac Prozessoren nicht unbedingt das doppelte machen ( nur bei bestimmten Prozessen ), dieses Argument aber gerne genommen wird, um Werbemäßig besser darzustehen. Aber man kann sagen, dass zwar nicht das doppelte, aber immerhin gut 3/4 der "x86" Leistung tatsächlich erbracht werden. Das ist schon nicht schlecht.

    Nur, warum hat Motorola sich zu diesem Schritt entschieden ???
    Etwa, weil Sie von Apple wegen den Taktraten "geprügelt" wurden und um deswegen mit höherer Taktrate aufwarten zu können ??? Oder hat das Zukunft ( oder etwas mit Ihr zutun ) ??? Wird es, wenn auch unwarscheinlich, auch wieder rückgängig gemacht werden ???

    Dennoch fällt mir auf: Sollte die Prozessorgeschwindigkeit entscheidend am OS gekoppelt sein, dann stehen die Pentium´s und AMD´s trotzdem besser da. Und das trotz Windows. Denn wenn die x86 Prozessoren den PPC Prozessor rösten, trotz Windows, dann ist da doch viel Power da....
    Nicht erfreulich für den Mac, aber stimmt es oder nicht ???

    Und wie wirkt sich da OS X aus ??? Geschwindigkeits fördernd- oder nicht ???

    Allen eine hoffentlich "gute" Nacht :-|
     
  12. DonRene

    DonRene New Member

    tatsache ist aber auch das in fast allen servern ibm, sun, hp risc prozessoren der verschieden hersteller eingebaut werden, da gibt es aber auch keinen schnelleren als 750 Mhz.

    es gibt da wohl doch noch einige vorteile. obwohl ich auch in der c't gelesen habe, das einige it-fachleute die risc-pzozeesoren sterben sehen.

    schau doch mal bei http://www.sun.de
     
  13. Kevin

    Kevin New Member

    Komisch ! Ich hab´gehört, dass sogar Intel mit dem Itanium auf RISC umstellen will. Dazu solle noch 64 bit Architektur gehören. Intel wollte zwar längst raus sein mit dem Ding, aber es dauert wohl noch !

    Und das habe ich über die " As twice as fast..." Kampagne gefunden:

    http://www.macinfo.de/tests/bytemark/bytemarkwhy.html
     
  14. Kevin

    Kevin New Member

    Die story mit dem Artikel der Computerfoto war als Einleitung gedacht -und als Fragestellung.

    Habe ich richtig verstanden: Intel verkauft "Pentium 4" Monitore ? Wie soll ich das verstehen ? Das Ausgabegerät: Monitor

    Der Erfinder vom Begriff "Digital Hub" war Bill Gates...leider :)
    Der hatte schon 1995 mal angedeutet, dass der Computer als "hub" fungieren solle. Es fehlten nur die Produkte...

    ...."Power 4" !!!...was sagt ihr dazu ?
     
  15. DonRene

    DonRene New Member

    @ an alle

    ich hab das nur gelesen. ich behaupte das nicht. steht inder c't 7/2001 oder in der ix april/2001. da ist auch irgenso ein ibm server mit 64 risc prozessoren drin.

    und nachdem wir ja wissen das der pa 1,5 Ghz wenn er was zu tun kriegt auf 750 Mhz runter muss. kann man das recht entspannt sein. intel will den wettstreit unbedingt gewinnen und bringt fehlerhfte chips raus. amd hat glaube ich die bessere technologie.

    siehe auch ein posting von xymos in dem posting "so schell ist ein pentium"
     
  16. charly68

    charly68 Gast

    schön schnell ist ein alpha 600 mhz 64 bit cpu mit 64 bit unix... wir haben vor ca. 3 wochen die ersten workstaion bekommen... da geht die post ab. nur sehr laut (lüfter) da der alpha-chip mit ca. 100 watt werkelt. *g*
    da kann man richtig heizkosten sparen.....
    sind aber alles 1 chip-workstation, gegen die alten 4 chip (32 bit) server kommt der aber nicht an....auch wenn die nur 300 mhz je cpu haben

    charly

    mhh x zeit in ca. 7 tagen.....
     
  17. spock

    spock New Member

    Was mich wundert ist, dass bei "Computerfoto" nicht etwas präziser auf diese Thematik eingegangen wird - schliesslich handelt es sich um ein Tochtermagazin des "MacUp"Verlages und ist eigentlich eher Macorientiert - das Knowhow hätte ich vorausgesetzt, kenne allerdings den Artikel nicht

    spock
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich denke in der Compuerfoto möchte man so viele Leser ansprechen wie nur möglich - deshalb ist auch klar, daß die nie einen Mac als Allzwecklösung erheben würden - dann würden doch bestimmt viele Interessenten wieder abspringen und digital-Fotos lieber sein lassen. Ausserdem werden ja auch Win-Produkte in der Zeitschrift beworben - da kann man nicht hingehen und erzählen, daß alles von Billy-Boy nur zweite Wahl ist. Unklare Testergebnisse und viel "wenn und aber" werden meiner Meinung nach immer beliebter bei vielen Fachzeitschriften. Ist bei den Instrumenten ganz ähnlich... alle sind Sieger...
     
  19. Kevin

    Kevin New Member

    Liegt vielleicht auch daran, dass die PC - Welt mit der Zeit auch ausnahmsweise mal ein besseres System zu kriegen bekommt, welches auch die Medien begeistert: Linux....
     
  20. Kevin

    Kevin New Member

    Haben Wir Chancen, dass es irgendwann den "Power 4" auf dem Mac geben wird...

    Und wie sieht dass genau mit Multiprozessoring und dem Mac OS X aus ?
    2 Prozessoren = ca. 180 % Leistung für den Computer ???

    Oder 2 Prozessoren = ca. 130 % für den Computer ???

    Oder drittens: Weiß Einer wie das iss´ ???

    charly68. Du bekommst doch einen MP 533 MHz. Was geht denn da so ab :)
     

Diese Seite empfehlen