Freut ihr euch auch schon dumm und dämlich auf Tiger?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Activision20, 4. Februar 2005.

  1. Also Kiddies, ich muss schon sagen: Ich freu mich wahnsinnig auf Tiger. Hatte die Gelegenheit die aktuelle Beta mal kurz zu testen. Ist wirklich toll.

    ICH LIEBE DASHBOARD!

    Ich glaube das Proggie wird reinhaun wie der Blitz. Wenn erst mal Drittanbieter "schöne" Widgets herstellen, könnte man theoretisch auf den normalen Betrieb verzichten ;-)

    Spotlight find ich auch toll, aber in der Betaversion war die Suche noch etwas langsam. Ich hoff das ändert sich bis zur Final Version.

    Etwas negatives gibt es dann aber doch, aber das ist wohl eher eine Geschmacksache. Mail sieht schieße aus. Kurz und bündig: scheiße! Mit diesen kleine Buttons..."brechreiz"

    Naja, jetzt hoff das Tiger bald kommt und zwar deutlich vor dem 30. Juni....
     
  2. apoc7

    apoc7 New Member

    Es wäre toll wenn er kommt...
    Aber Apple soll sich ruhig Zeit lassen, jetzt kommt erst mal MAC os X.3.8.
    :cool:
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ich freue mich immer auf neue Apple-Produkte, muss aber sagen, dass ich mit Panther wirklich schon sehr zufrieden bin. Vielleicht basteln die in 10.3.8 ein paar Fehler hinein, damit wir einen echten Grund haben, 10.4 zu kaufen...?
     
  4. Mäkki

    Mäkki New Member

    Ich freu mich auf X.4.8 - X.2.8 lief ordentlich, X.3.8 wird dem hoffentlich folgen...
     
  5. Huitzilopochtli

    Huitzilopochtli New Member

    Mein Freude hält sich in Grenzen. Letztes Jahr habe ich mich auch (als relativ unerfahrener Switcher) wahnsinnig auf den Panther gefreut und dann auch sozusagen mein erstes Betriebssystem "gekauft" ;). Aber wenn jedes Jahr ein neues Betriebssystem mit klitzekleinen Änderungen (zum Teil sogar geklaut! - siehe Dashboard) herauskommt wird, dann freut man sich nicht mehr wirklich... Jetzt verstehe ich auch, warum viele von euch noch mit älteren Betriebssystemen arbeiten.

    Der Tiger wird kommen, dann ärgert man sich wieder Monate rum, dass die wenigsten Programme Tiger-kompatibel sind und man wartet auf die Updates der Programme, dann kommt 10.4.1, dann 10.4.2, dann 10.4.3, dann 10.4.4, dann 10.4.5 dann 10.4.6, dann 10.4.7 und letztendlich 10.4.8 und man darf sich auf das nächste Betriebssystem freuen.

    Fazit: Mein Panther läuft optimal, die neuen Features vom Tiger hauen mich nicht vom Hocker. Ich freu mich nur mäßig.
     
  6. Beydüz

    Beydüz New Member

    Tiger wird wohl min. 2 jahre draußen sein bevor 10.5 kommt.
    Apple wollte sich doch ein bisschen mehr zeit lassen
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >> Aber wenn jedes Jahr ein neues Betriebssystem mit klitzekleinen Änderungen (zum Teil sogar geklaut! - siehe Dashboard) herauskommt wird, dann freut man sich nicht mehr wirklich...<<

    Das möchte ich nicht so unkommentiert stehen lassen.

    Jedes Upgrade hat bisher das Arbeiten mit X enorm vernessert.
    Wer noch die 10.0 Install CDs irgendwo rumliegen hat sollte die spaßeshalber mal installieren.
    Der Unterschied zwischen 10.0 und 10.3 ist dramatisch.

    Für die, die noch nicht von Anfang an dabei sind will ich in kurzen Sätzen den Werdegang dieses OS schildern:

    2000 Sommer : Das von Jobs angekündigte OS X ist nicht anwendbar. Um die Börse bei Laune zu halten wird mit viel TamTam OS X beta veröffentlicht.
    Diese Version war nur für die Programmierer interessant und natürlich für eine Minderheit von Applefreaks.

    2001 Frühjahr:
    10.0.0 wird von S.Jobs für Marktreif befunden. Der Normaluser soll das neue Betriebssystem kaufen.
    Der Handel bietet das System an. Auf neuen Rechnern ist OS X gemeinsam mit OS 9 installiert.
    10.0 war so buggy das man schnellstens
    10.1 nachlieferte und die Anwender endlich damit loslegen konnten. ( Man konnte jetzt halbwegs drucken und scannen )

    Unterstützung erhielt Apple von Microsoft die ihre erste native Version von "Office" für OS X veröffentlichten.
    Adobe ließ Apple lange (zu lange) hängen bis nativ Photoshop geliefert wurde.
    Die traditionellen Softwaregiganten für die Bildbearbeitung ( Apple war mal die Marke für den professionelen Druck-und Grafikbereich) ließen sich zu viel Zeit bis sie aus OS X aufsprangen.
    Das Kind ( OS X) wäre fast in den Brunnen gefallen.

    Clever war der Strategiewechsel von Apple nun allemal.
    Es wurde neue Märkte erobert.
    Film und Musik - Branchen die nicht von Adobe und Microsoft dominiert wurden - suchte sich Apple als zusätzliches Standbein.
    Heute gibt es eine eigene professionelle Softwarereihe für Musik- und Filmproduktion.
    Die iApps wurde entwickelt.
    Damit wurde es dem normalen Heimanwender ermöglicht seine Musik seine Bilder und seine Filmchen zu bearbeiten

    Auf Fremdfirmen wollte Apple wohl nicht mehr bauen.

    Das neue Motto war : Alles aus einer Hand

    2002 kam 10.2 - das erste OS X mit dem man nun wirklich so vernünftig arbeiten konnte, dass die User sich von OS 9 bzw. Classic verabschieden konnten.

    2003 erschien 10.3 und brachte vor allem Speed Speed Speed.
    Damit wurden vor allem die (eigentlich veralteten ) kleine G3 und die älteren Powermacs noch mal so richtig spürbaren Speed verliehen.
    Gleichzeitig wurde das OS fit für 64-Bit gemacht.


    In 2004 wurde kein Upgrade ausgeliefert.

    Nun steht in 2005 ein neuer dramatischer Wechsel bevor.

    10.4 wird ein reines 64-bit OS sein, welches mit einem 32-bit Subsystem laufen wird.

    Darin liegt der enorme Unterschied zwischen seinen Vorgängern.
    Das System ist in fast allen Grundzügen neu aufgesetzt worden.
    Fast der komplette Framwork ist verändert worden.

    Der User wird dieses kaum merken.
    10.4 wird auch, dank 32-bis Subsystem, weiterhin auf den veralteten G3 Rechnern laufen .

    Es ist nicht Dashboard oder sonst ein Firlefanz der den Unterschied zu älteren Versionen von OS X ausmacht.

    10.4 zielt auf den G5 Prozessor und seine Nachfolger.
     
  8. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    Bin sehr zufrieden mit Panther. Mal sehen, ob die Bugs bei FTP mit Tiger endlich der Vergangenheit angehören - wäre wichtiger als diese neuen Spielereien. Spotlight klingt auch interessant...

    Ob mir das zum Umsteigen reicht, weiß ich noch nicht.
     
  9. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Wo klassifizierst du die G4 Prozessoren ein?
    Und wie siehst du da den Gewinn, z.B. beim 17'' PB mit der 128er Grafikkarte?
    Ich will mir grad ein Powerbook ordern ;)
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Der G4 basiert auf 32- bit Architektur.
    Der g5 Processor ist der erste Prozessor der 64- bittig ist.

    -
    Das kann aber uns Normaluser erst einmal schnurz sein.
    Interessant ist dies im Moment für die großen Softwareanbieter die ihre Programme darauf abstimmen können/müssen.
    Und solange Intel und AMD in der x86 Szene nicht die 64-bit CPUs für den Normaluser preiswert bereitstellen, werden Adobe und Co sich nicht beeilen müssen um ihre Produkte darauf anzupassen.
     
  11. hm

    hm New Member

    Irgendwie vergleiche ich 10.4 ein bisschen mit dem ehemaligen OS 7.5 (..wenngleich hoffentlich stabiler). Da wurde vieles, von dem was zuvor schon als Sharware zu haben war, von Apple aufgekauft und in das System integriert. Da Ergebniss war, es war eines der instabilsten System von Apple überhaupt, und anstatt einer Optimierung auf die damals noch nagelneue Power PC Plattform lief das System genauso lahm wie die zuvor die etwas umgestrickte Version von 7.1 (2)
    Das stellt sich mir wieder einmal die Frage, "Was soll ein Betriebsystem eigentlich können !?":rolleyes: ...sollte es nicht primär eine schnelle und stabile Plattform für Programme sein:confused:
    Mit dem "immer mehr" an >Spielereien< wird das auch ein 10.4 sicherlich nicht "nur" schneller und auch nicht "nur" stabiler. Updates, und da bin ich mir sicher, werden wieder innerhalb von kürzester Zeit folgen müssen. Begrüssenswert für mich ist zunächst nur einmal die Tatsache, das das System wohl noch besser auf den G5 zugeschnitten sein wird, auch die optimeirung der Graphic-Performance sollte als Entwickluingsziel oberste Priorität haben. Auf Dinge wie etwa die >Integration< eines Dashbordes wo ich dann sehen kann wie kalt es drausen ist und ob es regnet oder schneit , kann ich getrost verzichten, dafür gibt genügend Share- oder auch Freeware.
    Aber was ich aus diesem Tread schon herauslesen kann werden wohl viele, kaum das das neue System auf den Markt ist ihre rosrarote Apple Brille aufsetzen (...ja Apple baut ja nur tolle Sachen, wie den iPod Shuffle :wuerg: ) und egal ob sie´s nun wirklich gleich brauchen oder auch nicht, hauptsache man hat es und man ist zudem noch einer der ersten. :cool:

    Ich für meinen Teil werde diesbezüglich abwarten, dem Gejammere und Geschimpfe in diesem Forum dann genüsslich zuhören, und zunächst einmal abwarten, ....zumindesten bis Weihnachten wenn bis dahin die Version 10.4.5 erschienen ist..... :D :D :D :D
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Was das Thema Grafikkarte betrifft:

    Hier wird es mit 10.4 Tränen geben -

    Vor Kummer bei den einen und vor Freude bei den anderen.

    Die Kummertränen werden bei allen reichlich fließen die alte GraKas im Rechner haben welche von Core Image nicht supportet werden.

    Freudentränen werden die anderen haben.

    In 10.4 wird nämlich mit diesem neuen Bestandteil des OS der Grafikkram auf die Prozessoren der GraKa ausgelagert.
    Der Hauptprozessor wird nun damit nicht mehr belastet und hat dadurch mehr Kapazitäten für den reinen Rechnekram zur Verfügung.

    Da sollte mehr Speed geben.
     
  13. Huitzilopochtli

    Huitzilopochtli New Member

    Ich hab natürlich nicht gemeint, dass der Tiger nicht gut wäre, bzw. dass alte Betriebssysteme den neuen ebenbürtig wären. Aber ich kann mit meinem System so perfekt arbeiten, und darauf kommt es mir an. Werde mir wohl Mitte des Jahres einen imac G5 holen, dann wird das ganze vielleicht schon wieder interessant. Ich meinte bloß, dass ich mich nicht dumm und dämlich freue! Genauso wie ich mich letztes Jahr auf iLife gefreut habe. Heute ist es schon wieder Schnee von gestern.
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    "dumm und dämlich freuen" ist in der Tat eine unglücklich gewählte Überschrift. ;-)

    seisdrum

    Es ist richtig eine mögliche zukünftige Investition nüchtern zu betrachten.
    Und da gehört die Frage: "Brauch ich das wirklich" an den Anfang.

    -
    Dies ist auch der Grund weshalb ich hier mal vom Dashboardschickimicki zu den eigentlichen grundlegenden Neuerungen des Betriebsystems gekommen bin.
    Diese wirklich großen Neuerungen wird der User nicht zu Gesicht bekommen da sie im Verborgenen arbeiten.
    -
    Dashboard und Co sind , meiner Meinung nach, reine "Marktschreier" um den Kunden zu locken.
     
  15. @gratefulmac

    Du bist wie immer so charmant...
    Lies meine Signatur, das gilt jetzt mal für dich...
     
  16. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    also ich freu mich auch dumm und dämlich!
    Vor allem freut mich "Automator"!!
    Gruss
     

Diese Seite empfehlen