FritzBoxFon problemlos am Mac

Dieses Thema im Forum "How to..." wurde erstellt von karl Koss, 5. Juni 2005.

  1. karl Koss

    karl Koss Karl Koss

    Wenn man als MacUser bei Freenet Support-Anfragen zur iPhone-Telefonie stellte, erhielt man als Antwort, daß hierzu leider noch keine Software für Macintosh-Systeme zur Verfügung stehe.
    Auch ich gab mich lange Zeit mit dieser Antwort zufrieden und heute weiß ich, daß man als MacUser solche Software garnicht benötigt.
    Es genügen praktisch ein paar richtige Netzwerkeinstellungen.
    Nachdem ich inzwischen einige Erfahrungen gesammelt habe, kann ich sagen, daß die FritzBox hervorragend und sehr einfach mit Mac OS X 10.3.9 läuft.
    Sicher man kam zunächst sehr zögerlich mit der Einrichtung und Benutzung der iPhone-Telefonie zurecht; denn die Informationen in den Handbüchern und Hilfedateien waren speziell für Window-User erarbeitet.
    In Wirklichkeit ist es für MacUser einfacher als man denkt; denn man
    braucht keinerlei Dateien von den beigefügten CD`s zu installieren.
    Alles ist bei Mac schon vorhanden und läuft von selbst.
    Aber gerade die geringen Informationen für MacUser sollten etwas deutlicher sein. Mit meinen jetzigen Erfahrungen konnte ich schon einige Mac-User helfen und ich hörte dann, warum steht das in keinem Handbuch und in keiner Hilfedatei.
    Die von Freenet empfohlenen Netzwerk-Konfiguration, wonach „PPPoE verwenden“ anzuhaken ist, ist zwar bestens geeignet, wenn man mit seinem Mac nur DSL benutzen will. Will man jedoch mit seiner FritzBox zusätzlich die Internettelefonie nutzen, geht das nie mit einer Netzwerk-Konfiguration, worin PPPoE benutzen angehakt ist, da hiermit keine Eingaben von DHCP-Daten möglich sind; denn nur nach der Eingabe von DHCP-Daten kann die FritzBox voll genutzt werden, also auch für die iPhone-Telefonie.
    Man bereite also eine neue Netzwerk-Konfiguration z.B. mit dem Namen FritzBox vor, worin man den betr. Haken fehlen läßt. (Die alte Konfiguration kann man trotzdem noch behalten, wer weiß wofür.)
    Man startet dann einfach einen Browser - egal ob Firefox, Safari oder Explorer - ohne vorher ins Internet zu gehen und gebe dann folgenden Link ein:
    http://192.168.178.1/cgi-bin/webcm?getpage=
    Der Browser stellt die Verbindung zur FritzBoxt her, denn die FritzBox hat
    man ja zu Hause und man braucht dazu nicht über das Internet zu gehen.
    Die noch fehlenden DHCP-Daten werden von der FritzBox automatisch der neuen Netzwerk-Konfiguration zugeführt. Dazu ist es zweckmässig in der
    neuen Netzwerk-Konfiguration zwischen den Positionen TCP/IP und PPPoE
    hin und her zu klicken. Danach sind die erforderlichen Daten aufgefüllt
    und man braucht nur noch rechts unten auf aktivieren zu klicken.
    Ich halte es für sehr zweckmässig, zunächst ein Download aller Menüs und der dazugehörigen Hilfe-Dateien aus der FritzBox vorzunehmen; damit man in Ruhe die Eingabemöglichkeiten für alle Menüs überlegen kann; denn so ganz einfach ist das wirklich nicht.
    Zunächst sollte man jedoch in das Menü "Internet Zugangsdaten" der FritzBox seine vom Provider erhaltene Zugangsdaten eingegeben. Hiernach übernimmt
    die FritzBox als Router jeglichen Zugriff ins Internet. Das kleine Einwahlmenü
    für die Internetverbindung ist hierdurch bedeutungslos geworden.; denn es
    enthält jetzt den Vermerk: Kein Status verfügbar.
    Möchte AVM oder Freenet den MacUsern auch einmal etwas Gutes tun,
    so sollte man zumindest Muster von Netzwerk-Konfigurationen auf einer
    CD der FritzBox-Lieferung beifügen und immer wieder den Hinweis geben: Keinen Haken an PPPoE benutzen und den ersten Zugriff zur Benutzeroberfläche grundsätzlich offline - also ohne vorherige
    Interneteinwahl - vorzunehmen.
    Mit solch konkreten Anweisungen würden für MacUser viele unnötige Supportanfragen vermieden und der Start in die iPhonetelefonie würde sehr erleichtert und beschleunigt.
    Nun verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus Bremen
    Karl Koss
     
  2. MacKing

    MacKing New Member

    Hey..Mein Vater hat sich vor zwei Tagen soeine "FritzBox" gekauft und hat sich sehr geärgert weil nichts für Macintosh dabei steht. Wir werden es jetzt mal versuchen..
    Danke für Deinen Beitrag :)
     
  3. Almodovar

    Almodovar New Member

    Auch wenn das jetzt blöd klingt, da ich im Grunde keine großße Ahnung von der Materie habe, aber es geht noch einfacher: Indem man einfach am iBook das Netzwerk-Symbol anklickt, woraufhin die FritzBox auch schon sofort im Menue erscheint und man nur noch darauf zu klicken braucht, um damit verbunden zu werden. Voraussetzung: Bei der FritzBox einstellen, dass der Name des Funknetzwerks bekannt gegeben wird (=Häkchen setzen). Anschließend sofort ein weiteres Häkchen setzen, dass man keine weiteren WLan-Teilnehmer zulässt, und zum Schluss das Ganze noch verschlüsseln (Häkchen setzen).

    Ich hoffe, dass das so nachvollziehbar ist und auch inhaltlich in Ordnung geht ( :rolleyes: ). Auf jeden Fall funktionierte es bei mir so problemlos.
     
  4. rootzone

    rootzone New Member

    Die FritzBox ist völlig Endgeräteunabhägig und benötigt keinerlei Softwareinstallation. Einfach beim Mac in den Netzwerkeinstellungen DHCP aktivieren und schon geht es los. Konfigurieren kann man dann dei FritzBox unter der Webadresse 192.168.178.1.

    Unter http://www.avm.de/de/Service/index.html gibt es Infos zu allen Betriebssystemen, inklusive Mac OS.
     
  5. wolwot

    wolwot New Member

    Mac OS 9.1 und fritz.box fon 5050 mit analogem Anschluß per LAN ist was ich habe, dazu einen gut laufenden Power Mac 7600.

    das Problem:

    ich habe oft, besonders am Beginn der Sitzungen KEINEN Empfang eines Signals, obwohl ich in nächster Nähe der Sendestation bin in Unterschleißheim bei München. wenn alles stimmt empfange ich Signal von der Stärke 30 Empfangsrichtung und SEnderichtung. Aber sehr oft habe ich in Empfangsrichtung Null Signal, es ist zum Verzweifeln.

    Mit 1und1 ( Mein Internetgeber) habe ich regen Kontakt und auch schon die 3. neue Fritz Box aber keine Änderung im Verhalten der Empfangsqualität.

    Mein Anruf bei FritzBox selbst erbrachte die Antwort dass das UR2 Signal zu niedrig bzw zu schwach ist. War schon bei der Telekom und es mag nicht besser werden. Wer kennt diesen Fehler ? Wie kann man Abhilfe auf Dauer schaffen ? herzlichen Dank für jede Hilfe.
     
  6. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo Karl,
    super Beschreibung, aber bei mir funzt das fritz.box -Eingeben in den Browser nicht.
    Und wenn ich ne andere Netzwerk-Konfiguration einstellen will - Ethernet ist ja integriert. Wo schalt ich das denn ab?
    Danke.
    Micha
     
  7. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Normalerweise hat die Fritzbox zusätzlich zur variablen IP auch noch eine feste.
    Probier mal im Browser: 192.168.178.254
     
  8. sissifan

    sissifan New Member

    Danke, es funktioniert mittlerweile. :))
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Welche Fritz Box meint Ihr eigentlich? Geht auch die ISDN TK Box am Mac? Bislang habe ich eine Eumex (angeblich auch eine Fritz Box mit anderem Namen) verwendet, die sich ja nicht am Mac konfigurieren lässt.
     
  10. Reanimator

    Reanimator New Member

    Habe gerade das alte Telekom-DSL-Modem rausgeschmissen und durch eine Fritzbox 7170 FON WLAN ersetzt. Mit dem Powerbook G4 problemlos, aber den alten G3 DT unter MacOS 9.2.2 per LAN so ranzuhängen, daß die Fritzbox als Router funktioniert, wollte zuerst nicht klappen, bin nicht mal in die Fritzbox reingekommen. Stundenlang rumprobiert, zunächst erfolglos. Des Rätsels Lösung: zu viele alte TCP/IP-etc-Einstellungen, und MacPoet hat wohl auch noch dazwischen gefunkt.
    Also: MacPoet-, RemoteAccess- und TCP/IP-Preferences gelöscht, Neustart, TCP/IP aufgerufen, unter Anschluß Ethernet, unter Konfig.-methode DHCP-Server, dann RemoteAccess aufgerufen, hier im Adminmodus TCP/IP immer aktiv, und vorsichtshalber nochmal nen Neustart, und schon lief´s wie am Schnürchen!
    Trotzdem, bin mittlerweile von MacOS X so verwöhnt, daß ich den alten Mac fast nur noch als E-Mail-Backup nehme.
    Ach ja, kopiergeschützte CDs sind ihm auch ziemlich schnurz ;-)
     
  11. JJDaRealOne

    JJDaRealOne New Member

    Tja Jungs, irgendwie steht bei mir nach der Einrichtung: "Anmeldung beim Internetanbieter ist fehlgeschlagen". Weiss nicht warum. Habe Lycos als Anbieter und in der Fritz-Box ist der im Menü nicht eingetragen, deswegen habe ich "sonstige Anbieter" angescrollt und dann einfach den Namen, der mir gegeben wurde und Passwort eingegeben...
    Hab schon Lycos angeschrieben, jedoch ohne Rückmeldung bis jetzt...
    Wisst ihr vielleicht was darüber?
    THX!
     
  12. ThomasKoch

    ThomasKoch New Member

    Ich habe die Fritz Box Fon seit längerer Zeit; da die Konfiguration der Fritz Box nicht über den Apple (oder den PC), sondern über das Internet erfolgt, gibt es keinerlei Schwierigkeiten. Das Firmware-Update ist mit Windows allerdings etwas komfortabler (wenn das Programm denn läuft :meckert: ), aber auch mit Mac OS X nicht schwierig.
     
  13. julimaci

    julimaci New Member

    Hallo reanimator,

    ich bin neu hier und möchte und möchte fragen wie das genau geht. Ich habe g3 imac und Fritzbox fon 7170 Wlan + Canon i865 an dem USB Anschluss....



    VIELENE VIELEN DANK!
     
  14. georg.h

    georg.h New Member

    hi,

    habe auch die fritz-box und 1&1 als provider.
    war innerhalb von 10 min eingerichtet.

    Voraussetzung ist allerdings MacOs 10.3 und höher. Ansonsten bin ich ehrlich begeistert von der fritz box!!!

    gruß
    geho
     

Diese Seite empfehlen