fsc -y - Reparatur trotz Journaling?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 24. Februar 2005.

  1. Hallo,

    das frage ich mich schon lange:
    Darf man den fsc -y - Reparaturtrick im Single User Mode trotz Journaling durchführen?
    Wenn man das nämlich machen will, dann sagt er einem, dass man dazu fsc -f (für force -> erzwingen) drücken muss. Das klingt irgendwie "gefährlich"...

    Weiß da jemand genaueres?
     
  2. SC50

    SC50 New Member

    Sagen wir mal so, ein fsck -f macht im Normalfall nichts kaputt. Ob es bei einem "journaled File System" sinnvoll ist steht auf enem anderen Blatt.
    Das journaling soll ja gerade inkonstenzen im Dateisystem verhindern.
    Und nochmal, fsck überprüft nur die Daten-Struktur, nicht die Integrität einzelner Dateien.
     
  3. Mmm... also brauch ich das in Zukunft nicht mehr machen. Gibt's dann außer der Rechtereparatur und dem Löschen des Parameterspeichers auch noch andere Erste Hiolfe Maßnahmen unter X?
    Wie ist das eigentlich mit dem Neuanlegen der Schreibtischdatei? GIng das nur unter OS 9?

    Danke.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Wenn du ein aktuelles Problem hast, das zu deinen Fragen führt, solltest du das eventuell beschreiben.

    Wenn du die Crownjobs laufen lässt, genügt das in der Regel, um das System sauber zu halten.
     

Diese Seite empfehlen