Für alle PC-Hasser: der HP Compac CQ

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von vulkanos, 23. April 2013.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Letzte Woche donnerstags erstand ich im MediaMarkt das Auslauf- bzw. Wegwerf-Modell, den Desktop HP Compac CQ, für € 220 mit Ubuntu 12.04 LTS vorinstalliert.

    Nur eine 08/15 Kreuzschlitz-Schraube gelöst und ich starrte in die gääähnende Leere des Metallgehäuses - also viel Platz zum Rumbasteln.

    Die Ernüchterung folgte auf dem Fuße. Der Rechner installierte WIN 7 in einer Endlos-Schleife (Lang lebe das Stiefellager), bis brutaler Kaltstart und erzwungenes Auswerfen der DVD diesem Irrenhaus-Treiben ein Ende setzte. Dann erst konnte die Installation abgeschlossen werden.

    Automatische Erkennung meines Routers? Fehlanzeige. Keine Internetverbindung kam zustande. Alle aktuellen Treiber von der HP-Supportseite herunter geladen - nichts funktionierte. HP-Heißlinie angerufen. Der engagierte Mitarbeiter suchte eine knappe Stunde, bis er endlich den geeigneten Netztreiber für dieses spezielle Gerät fand: Lan_Atheros_2.1.0.7_W8x64U_A.zip

    Sein Kommentar: ein Laie hätte alleine diese Treiber nicht gefunden. Danke HP für diesen Mitarbeiter und Schande und Asche auf dein Haupt für diesen Mistrechner.

    Nun sollte Ubuntu gestartet werden. Aha, BIOS - also F2 drücken, um die gewünschte Partition zu wählen. Was kam, war der HP-eigene Hardware-Check. Dann systematisch alle F's durchprobiert, bis endlich F9 die richtige Taste war. Ist aber F2 nicht der Standard?

    Neustart mit Ubuntu: schwupp ... die Netzverbindung war hergestellt. Ich wollte es genau wissen und löschte mit gparted die Linux-Partition. Der allererste Schritt der Installation war die Anzeige: Das Programm ist mit dem Internet verbunden. Ohne diese ist eine Ubuntu-Installation nicht möglich.

    Verquere PC-Welt: Was WIN 7 nicht schafft, gelingt Ubuntu (und nicht openSuse 12.3) auf Anhieb. PC : Linux = 0: 5

    Mir reichen diese sinnlosen Ausflüge in die PC bzw. Linux-Welt - alles viel zu komplex und nur für nerdige Tüftler geeignet.

    Gestern ging der HP-Desktop zurück in den MediaMarkt. Das gleiche Modell kostet nun € 250,00 ... die wundersame Preiserhöhung.
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Das finde ich jetzt sehr merkwürdig. WLAN ist WLAN, was muss mein Computer/Tablet/Telefon über den Router wissen, um eine Internetverbindung herzustellen? Bei unserem PC (eigentlich dem PC unseres Sohnes), auch mit Windows 7, hat es keine 10 Sekunden gedauert, dass er sich mit der Apple-Airport-Basisstation verbunden hat. Und auch sonst verbindet er sich mit Peripheriegeräten eigenltich schneller und einfacher, als meine diversen Macintoshe, wenn ich ehrlich sein soll. Mac OS ist immer noch etwas hübscher anzusehen, aber darüber hinaus kann ich gegenüber Windows 7 leider keinen Vorteil mehr erkennen, wenn ich das hier so ketzerisch sagen darf.
     
  3. vulkanos

    vulkanos New Member

    Der Compac war über das DSL-Kabel verbunden. Und mit PC kenne ich mich (aus guten Gründen) zu wenig aus, um WLAN einzurichten.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Ach so, DSL Kabel. Das hab ich nicht mal mit dem Macintosh geschafft, darüber eine Internet-Verbindung herzustellen ...
     

Diese Seite empfehlen