Für Experten: Borland Delphi nach OS X

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jweitzel, 27. September 2004.

  1. jweitzel

    jweitzel New Member

    Hallo Entwicklungs-Experten!
    Wir haben in unseremBetrieb eine Reihe von Selbstentwicklungen (für Windows :), die unter Borland Delphi geschrieben wurden (mehr Einzelheiten müsste ich erst erfragen). Es handelt sich in der Regel um Datenbank-frontends, die gegen ORACLE 7 laufen.

    Frage: Da eine Neuerstellung dieser Softwares für Mac (OS X) auszuschließen ist (Win-Abteilung...), die FRAGE:
    Gibt es Mittel und Wege, diese Tools für OS X bzw. seinen Kernel neu zu kompilieren?


    Über eine Antwort freut sich

    Johannes
     
  2. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Sorry, es gibt kein Pendant zu Delphi auf dem Mac.
     
  3. jweitzel

    jweitzel New Member

    Ich kenne mich in dem metier zu wenig aus.
    Es gibt doch für andere Entwicklersprachen (z.B. c++) verschiedene compiler für diverse Prozessoren bzw. Systeme (es wird der Quellcode geliefert und man compiliert für Sun, HP XYZ o.ä.).
    Könnte man also den Delphi-Quellcode nicht um-compilieren oder so?

    (Das Ganze wäre extrem vorteilhaft, ich denke auch für eine ganze Reihe anderer Firmen.)

    Grüße
    Johannes
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    "Könnte" täte man das schon, aber offenbar ist die "ganze Reihe" anderer Firmen nicht zahlreich genug, um den Aufwand dafür zu rechtfertigen.

    Selbst Microsoft ist es bisher nicht rentabel genug erschienen, die millionenfach verbreitete Datenbank "Access" oder die Programmierumgebung "Visual Basic" nach MacOs zu portieren.

    Grüße, Maximilian
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Nene, M$ will nur nicht... Windows only feature...

    Gruß
    Kalle
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Aber warum haben sie dann Wo$ und Ex$ und Po$ portiert? Hätten sie doch auch für sich behalten können ...

    ciao, maximilian
     
  7. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Das stimmt leider nicht.
    Habe im Auftrag von PC Professionell vor ein paar Jahren im Rahmen der damals neuen Switcher-Aktionden den Entwicklungsleiter von Apple interviewt und ihn auch gefragt, warum es nicht Access und Visual Basic für den Mac gäbe.
    Seine Antwort: Das habe er ein paar Mal versucht, auch direkt mit Bill Gates gesprochen, abe Microsoft sage, dass beide Alleinstellungsmerkmale für Windows seien und deshalb nie portiert würden.
    Übrigens: zu Zeit der 68K-Mac gab es für MS-C ein Tool von Microsoft, mit dem Windows-Programme für den Mac übersetzt werden konnten. Schätze, MS hat das auch für den PPC, ist aber nicht mehr zu kaufen.
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    MS-Office wird immer vom Mac auf Windows portiert und das traditionell. Die erste Version wurde für den Mac geschrieben und dann auf das später erschienene Windows portiert. Seitdem ist die Mac-Version immer die neuere, also aktuell Office 2004 auf dem Mac und 2003 unter Windows.
     

Diese Seite empfehlen