Für wie dumm hält Cyberport seine Kunden?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mhsiebert, 15. Mai 2003.

  1. mhsiebert

    mhsiebert New Member

  2. grufti

    grufti New Member

    >>Für wie dumm hält Cyberport seine Kunden? <<

    Da muss ich dir ernsthaft widersprechen. Ich kaufe wirklich sehr viel bei Cyberport und hatte auch mal mit einem der eMacs das bekannte Röhrenproblem. Cyberport hat mir einen Apple-Servicepartner in der Nähe benannt, innerhalb 3 Tagen war das Gerät repariert. Es kam auch eine Rechnung: 0,00 Euro.

    Cyberport verkauft auch Macs, ist aber doch kein Servicebetrieb. Da kommt doch kein Mensch darauf, sich ein iBook auszupacken und nachzuschauen, welches Batteriefabrikat da drin ist. Du hast dein iBook auch sicher von Apple originalverpackt ausgeliefert bekommen. Dass Apple selbst keine Batterien herstellt, sondern irgendwo einkauft, sollte dir bekannt sein. Dass Batterien oft schnell kaputt gehen, auch. Außerdem hast du nach 6,5 Monaten ja deine volle Garantie drauf.

    Den Händler aber anzugreifen, der das Gerät lediglich weiterleitet und in seiner Datenbank für die Rechnungsstellung die Original Apple-Produktbeschreibung gespeichert hat, ist nicht gerecht. Wenn, dann hat Apple selbst ein Billigteil eingebaut oder einer in Taiwan hat dieses Billigteil versehentlich nicht mit dem Apple-Logo versehen.
     
  3. Haegar

    Haegar New Member

    ...habe bisher auch nie Probleme mit Cyberport gehabt! Leider kommt sowas aber mal auch beim besten versand vor, dass mal etwas nicht klappt, also: cool down! Cyberport ist eigentlich sehr gut... ;)

    @grufti

    glaube, er hat nur eine Ersatzbatterie gekauft, also kein iBook, oder habe ich da was falsch verstanden?
     
  4. mhsiebert

    mhsiebert New Member

  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Beim Stichwort Cyberport muss ich mal was loswerden, die werden nämlich langsam etwas größenwahnsinnig wegen ihres Erfolges.

    Wir haben in der Firma ein Software-Update bestellen wollen. Preise verglichen – Cyberport lag gleich auf mit einem andern Anbieter. Wegen dem Sympathiebonus wollten wir dann zur Tat schreiten. Erste Inkonvenienz: man muss sich jetzt registrieren lassen, wenn man etwas zu kaufen wünscht. Und das über 5 Webseiten.

    Zweite Unannehmlichkeit, nach einigen Tagen erhielten wir diese Mail:

    > vielen Dank fuer Ihre Bestellung bei Cyberport.de gmbh. Sie haben als Zahlungsart Kreditkarte gewaehlt.

    Bei Erstbestellungen pruefen wir zur Sicherheit unserer Kunden gegen Kreditkartenmissbraeuche die angegebenen Adressdaten mit der Kreditkarte ab.

    Da die Lieferanschrift abweichend ist von der Adresse auf die Ihre Kreditkarte lautet, benoetigen wir von Ihnen eine Bestaetigung der Lieferanschrift und zur Identifizierung Ihrer Person eine beidseitige Kopie des Ausweises sowie der Kreditkarte. Die Unterlagen koennen Sie uns faxen oder als eMail senden.

    Alternativ koennte die Lieferanschrift in die auf die Kreditkarte laufende Anschrift geaendert werden. <

    Abgesehen davon, dass die Kreditkarte auf die gleiche Adresse wie die Firmenanschrift lautet – ich kopiere doch nicht meinen Perso und Kreditkarte und schicke die Kopien durch die Welt, nur weil ich eine Software kaufen möchte.

    Damit wurde die Bestellung storniert, und Cyberport kommt nicht mehr in Frage. Aber nett waren sie am Telefon, die alten Stasi-Spitzel.
    :mad:
     
  6. Sunshine

    Sunshine New Member

    Hi,

    das ist wohl wirklich eine Ausnahme. Wenn Du hier im Forum rumfragst, werden Dir 99% aller Leute, die schon mal etwas bei den Dresdnern gekauft haben, nur positives über Cyberport berichten (ich auch).

    Die Leute waren immer kompetent, sehr nett und absolut hilfreich bei allen Problemen.

    Das bei Dir scheint wirklich eine absolute Ausnahme zu sein (hilft Dir jetzt auch nicht, ist schon klar).

    Also ich für meinen Teil werde nur noch bei Cyberport bestellen, weil es einfach keinen besseren Laden gibt.

    Sunshine
     
  7. grufti

    grufti New Member

    @ mhsiebert,
    tut mir leid, dein Text war aber so zu verstehen, dass du ein iBook mit defekter Batterie dort gekauft hast.

    Zum Service von Cyberport: Ich habe bei denen wirklich schon sehr viele Macs gekauft, und hatte erstmals bei einem eMac die defekte Röhre. Ich habe dann ein Mail geschrieben, was los ist und ob ich den Mac nach Dresden schicken solle. Darauf hat mich umgehend einer angerufen und erklärt, dass Cyberport selbst keine Reparaturen an Macs ausführen darf. Er hat mir dann 3 Firmen im Umkreis von 50 km genannt, daraus habe ich mir den Naheliegendsten ausgesucht und eine Kopie der Rechnung von Cyberport beigefügt. Das war alles und es ging ratzfatz. Einen Mac an Cyberport zur Reparatur zu schicken, kostet natürlich Zeit. Der wird von denen ja nur weiterverschickt.
    Auch wenn ich mal direkt angerufen habe und eine Info wollte: immer sachkundige, freundliche Gesprächspartner (wenn die Warteschleife frei war). Deshalb schreibe ich lieber Mails und lasse mich zurückrufen. Klappt einwandfrei.

    Tut mir natürlich leid, dass du ein so ausgesprochenes Pech hattest. Aber Verallgemeinern kann man das bei dieser Firma bestimmt nicht. Genau aus deinen Gründen bin ich nämlich dort gelandet .

    Grüßle
     
  8. grufti

    grufti New Member

    @oli2000

    Tja. Ein Online-Händler muss sich natürlich bei Neukontakten erst mal absichern.

    Die Anmeldung geht aber einfach. Kreditkartennummer eingeben, die Bonität wird automatisch und umgehend geprüft. Das ist nicht das Problem.

    Probleme bestehen tatsächlich bei abweichender Lieferadresse und Zahlung per Kreditkarte. Hat mich auch schon oft geärgert, ist aber ein zusätzlicher Schutz. Bei mir kommt das auch öfters vor. Ich musste dann die Online-Bestellung mit meinem Firmenbriefbogen zusätzlich per Fax bestätigen. Das war mir zu blöd.

    Hast du aber (als Firma) die ersten beiden Kreditkartenbestellungen abgewickelt, erfolgt die Lieferung auch auf Rechnung. Dann spielt die Lieferadresse keine Rolle mehr. Jetzt mache ich den Kleingruscht über die Karte, die größeren Dinge als Rechnung. Hab dann auch eine Woche mehr für die Bezahlung Zeit. Bei der ersten gewünschten Rechnungsstellung machen die allerdings eine Bonitätsprüfung. Da hat die Auslieferung 2 Tage länger gedauert. Jetzt bestelle ich um 15 Uhr per Express, am nächsten Morgen ist um 10 Uhr das Zeug da. Klappt einwandfrei.

    Gruß
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Kann ich nicht nachvollziehen in den letzten fast Jahren habe ich dort inzwischen 4 macs und etliches an Hard- & Software gekauft.
    NULL Probleme und wenn etwas gewesen ist, dann wurde es sofort gelöst.

    Wenn Dein Rechner solange weg war, dann gibt mal lieber Apple bzw. dem der die Rechner repariert die Schuld, und wenn Du eine Fremdbatterie kaufst und dann meckert das es Probleme gibt, dann schiebe mal nicht einfach Cyberport die Schuld in die Schuhe.

    Aber vielleicht solltest Du bei solchen Aussagen auch ein wenig in Ruhe darüber nachdenken was mit Dritthersteller so viel billiger macht bzw. in wie weit die Firmen hinter Cyberport in die Kontakte kommen.

    Cyberport macht selber fast nichts an den Geräten.
     
  10. Risk

    Risk New Member

    Ich kann das alles nur unterschreiben.

    *kritzel*
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    @ grufti
    Klar, der Service von Cyberport ist vorbildlich, hier gibt es genügend glückliche Poster mittlerweile.

    Nur: Wir haben bei denen schon mal gekauft, waren aber nicht in deren Datenbank. Und andere Internet-Anbieter versenden auch ohne eine Registrierung (über fünf Seiten!) und ohne Kopien des Personalausweises.

    Man kann doch nicht davon ausgehen, dass jeder Kunde ein potenzieller Betrüger/Staatsfeind ist, da komme ich mir wirklich vor wie in der DDR.
     
  12. RaMa

    RaMa New Member

    warum hast du wenn du schon ne mail von cyberport reinkopierst, vergessen den teil mit kredikartenbetrug mitzukopieren?? :)

    tja was solln sie mit deinem perso ausweiß machen??
    dein paßfoto verunstalten und publizieren??

    ich für meinen teil hab heute denen das fax geschickt, sonst würde nächste woche ein tombola preis fehlen ;-)
    (am fax kann man selbtverständlich zahlen auf der kk kopie durchstreichen... was soll passieren, die kreditkartennummer hamse sowieso...

    also ich bin zufireden mit cyberport...

    g.
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Weil ich nicht von Beginn an als möglicher Betrüger verdächtigt werden möchte. Schick mir doch mal eine Kopie deines Personalausweises an 00 49-30-61 65 39 18. Danke.

    Wie gesagt, bei anderen Anbietern läuft das unkomplizierter. Ansonsten bin ich mit den heiligen Cyberports bisher auch zufrieden gewesen.
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....das hättest du dir aber auch klemmen können )-:
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Jaja so sind die Wessis, ach ich bin ja auch einer und kaufe am liebsten bei den Dresdnern weil die wissen was Service ist.
    Genau wie bei unserer Hotline, die Zwickauer sind wesentlich besser als die Wolfsburger im Umgang mit den Kunden.
     
  16. RaMa

    RaMa New Member

    ich hab keinen personalausweiß...
    wir sind noch nicht soweit das man ohne diesen nicht mehr außer haus gehen darf...
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nicht ärgern, nur wundern...

    Ich wünschte, es gäbe mehr Firmen wie cyberport.

    Freundlich, kompetent, zuverlässig und das seit Jahren (alle Macs, alle Software und Camera bei "meinen" Dresdern gekauft und das ohne jedes Problem).
     
  18. Produo

    Produo New Member

    ... ich habe bei den verschiedenen Anbietern schon gekauft, gottseidank noch nie ganz schlechte Erfahrungen gemacht (.z.B. Novodrom) - aber die besten Erfahrungen wirklich nur bei Cyberport. Ich kann alle "pro Cyberport" Aussagen nur bestätigen
    Gruss
    Franz
     
  19. famp

    famp New Member

    Kann auch nur Gutes über cyberport berichten.

    <snip> Freitag Abend, mein Scanner gibt den Geist auf, der Termin rückt immer näher und in München hatte keiner von acht Händlern ein passendes Modell auf Lager. Schnell bei cyberport angerufen und einen freundlichen jungen Herren am Telefon gehabt, der sich sehr bemüht hat mir eine Lieferung für den nächsten Tag zu ermöglichen. Und siehe da: Samstag morgen 8 Uhr, der Scanner ist da... </snip>

    Und die Kreditkarteninformationen zu überprüfen finde ich mehr als richtig, es wird schon genug Betrug damit betrieben.
     
  20. leowe

    leowe New Member

    Ich habe vor einiger Zeit selbst noch bei Cyberport gearbeitet und weiß, dass die sich dort für die Kunden krumm und bucklig machen und manche von 8-22 Uhr mit einem Käsebrötchen auf dem Mousepad durchhalten, um auch im letzten Dorf in Oberbayern zufriedene Mac-Anwender zu haben. Ich selbst musste eine Woche lang extrem langsam, laut und überfreundlich einer 83jährigen Großmutter stundenlang erklären, wie sie Emails an ihrem neuen iMac abruft. Abgesehen davon, dass ich es richtig gut gefunden habe, dass sich die alte Dame noch mit dem Computer befasst, um mit ihrer Tochter in angemessener Weise kommunizieren zu können, welche Firma macht das? Der Applestore bestimmt nicht. In anderen Fällen sind teure Macs auf dem Weg zum Kunden verschwunden und Cyberport hat dann nicht nur einmal einfach neue gesendet ... Die haben hier in einem Mietshaus in einer Etagenwohnung in der Küche angefangen und der Keller war das Lager und nach ein paar Jahren waren sie das führende Mac-Zentrum im Osten - da steckt brutal harte Arbeit dahinter. Und das mit der Stasi (wer das hier geschrieben hat, der soll mir nicht im Dunkeln begegnen!!!!) - ist einfach nur niveaulos, dämlich und ekelhaft - und absolut instinktlos dazu. Wie wäre es mit etwas Respekt - das Internet ist übrigens kein rechtsfreier Raum!
     

Diese Seite empfehlen