Full speed ahead: Lust Factor Ten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von abc, 5. Januar 2002.

  1. abc

    abc New Member

    Was sagt Ihr dazu?
     
  2. benz

    benz New Member

  3. Mac Res

    Mac Res New Member

    Es wird immer spannender. Ich kann kaum noch schlafen, noch zwei Tage.

    Aber full speed ahead, wie will Apple das anstellen?
    Alles Dualprozessoren ist viel zu teuer und der G4 geht sicher nicht über 1.4 GHz, also woher holen sie diesen speed??
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wir werden es erleben:
    Der Berg bebt und heraus kommt eine kleine Maus...
     
  5. Energija

    Energija New Member

    Ich hab schon ein paar Apple-Aktien gesichert. Noch ist der Trend eindeutig :))
     
  6. benz

    benz New Member

    *zitter* Das wünsche ich Apple und der Mac-Gemeinde nicht... Aber ich bin nicht mehr ganz so zuversichtlich. Ich wüsste nicht, was mich persönlich sooooo aus den Socken hauen könnte, das dieses ganze Trara rechtfertigen könnte. :-/
     
  7. abc

    abc New Member

    Du musst das anders sehen:

    Angenommen Apple bringt einen Dual G4 Apollo 1.2 GHz.

    Dann wäre dieser 83% schneller als der Dual G4 800MHz.
    Zudem werden G4s mehr als 1.4GHz schaffen, nur nicht in PowerMacs. Ich denke, am Montag sehen wir allerhöchstens 1.2GHz, doch denke ich nicht dass sich diese Sprüche (auf Apples HomePage) auf die G4s beziehen.

    Gruss, abc
     
  8. friedrich

    friedrich New Member

    na, wenn Steve mit den jetzigen Prozessoren immer beweisen konnte, daß der G4 schneller ist als die Intels, ist ein kleines Speed-Update doch ein super Grund, so einen Rummel zu veranstalten.

    Schließe mich Maiden an. Obwohl: Eine Maus ist klein und schnell. Käme aus dem bebenden Berg ein Elefant, wäre das besser?

    Ole
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    >>Käme aus dem bebenden Berg ein Elefant, wäre das besser?

    Wir wissen, daß man auf Mäusen besser reiten kann als auf Elephanten - der Rest der Welt nicht ... also währe ein elephant die bessere Lösung.
     
  10. friedrich

    friedrich New Member

    2x 1.400 Mhz G4 laut Spymac.com - das wäre doch ein Elefant für die einen, eine Maus für die anderen...
     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich hoffe für apple und für die macianer einfach nur, daß es apple gelingt, den eigenen marktanteil weiter auszubauen - und das schafft man nur mit rechnern im consumer-segment. ein nachfolger des imac muss her - und zwar ein hammer! einstiegsgerät für 1000 ¬, ohne display (siehe cube...), topmodelle zwischen 1500 ¬ und 2000¬ mit tft. dazu prozessoren über der psychologisch wichtigen 1-ghz-marke mit zeitgemässen features wie ddr-ram, aktuelle geforce-karte und grosser festplatte. das genze gepaart mit ein paar aussagekräftigen werbespots, die rund um die uhr rotieren und es sähe gar nicht mal schlecht aus. auch die powermacs brauchen eine gründliche erneuerung - schnelles ram, ein fixer prozessor ( der hoffentlich mal billiger herzustellen ist als ein g4) und viel ausstattung rundrum. würde mir persönlich besser gefallen als irgendwelcher digital-hub-schnickschnack, der zudem bewirken könnte, daß andere firmen ungern ihre produkte auf den mac portieren. ich bin in der glücklichen lage, ausschliesslich an macs meine arbeit zu verrichten, deshalb sind geräte wie der ipod natürlich sehr gut für mich geeignet - aber eben leider nur für mac-user. bei anderen geräten, die apple vielleicht noch vorstellen wird, sieht es nicht anders aus, die windows-welt würde in die röhre gucken, und mögliche käufer werden ausgeklammert.
    klar, gegen einen pda im stile eines iwalk hätte kein mac-user etwas, aber welcher mac-user würde einen kaufen?
    die ibooks sind doch eigentlich schon auf dem richtigen weg - wenn der imac ähnlich gut ausfällt und bezahlbar bleibt, dann würde er ein erfolg. im saturn werden einsteiger - pcs mit allem schnickschnack und tft auch nicht unter 1600¬ verkauft - da wären noch chancen für apple. hoffen wir also das beste und warten mal gespannt bis montag zur keynote.
     

Diese Seite empfehlen