FW-Festplatte Verschlüsselung?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von the_shulz, 9. Juli 2004.

  1. the_shulz

    the_shulz New Member

    hallo an alle!
    kennt ihr vielleicht ein prog für verschlüsselung externer festplatten? am besten open source.:)
    übrigen, muß die festplatte dafür irgendwie besonders formatiert werden? im moment ist sie mit fat32 ausgestattet (der kompatibilität halber)...
    dank scho mal für vorschläge
     
  2. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Du kannst mit dem Festplatten Dienstprogramm einfach ein Image erstellen und das schreib/lesbar machen und verschlüsseln lassen. Wäre wahrscheinlich die einfachste und günstigste Methode.

    Friedhelm
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Suchfunktion hätte Dich zu der Lösung gebracht, wurde schon öfters besprochen.

    Die Lösung mit dem Image wäre z.B. so:

    cd ~/Desktop; hdiutil create SecureSparse -size 1g -encryption -type SPARSE -fs HFS+ -volname SecureSparse

    Dieses im Terminal eingeben und Du erhälst ein 1gig großes, mitwachsendes, verschlüsseltes Image. Es belegt nur so viel Platz wie Daten drin sind. Setzt Du statt 1g 100g ein, bekommst Du ein max 100gig großes Image.....etc....etc

    Das Image kannst Du dann auf die Platte kopieren und mounten.

    Da es nur so viel Platz belegt wie Daten drin sind, bist Du nicht auf eine feste Größe angewiesen. Man kann auch 200g auf einber 100g Platte anlegen, das Image läßt sich ja jederzeit auf eine andere Platte kopieren und weiternutzen.

    Der freie Rest auf der Platte läßt sich so anderweitig nutzen.


    Ein Programm das eine ganze Platte (praktikabel) verschlüsselt ist mir so nicht bekannt. Es gibt aber Hardware Lösungen z.B. von wiebetech.com
    Das ist ein ext. FireWire Gehäuse mit Verschlüsselungschip.

    PGP ist in der Profi Version recht teuer und kann auch Daten auf der Platte verschlüsseln. Ich meine das geht aber nur einzeln, nicht für ein ganzes Volume.
     
  4. SRALPH

    SRALPH New Member

    diese frage habe ich auch schon gestellt und leider keine, für mich, zufriedenstellende antwort erhalten.

    es gibt ein (ziemlich teures) tool welches externe platten mit einem passwort versehen kann, aber imo bin ich an einem pc :(

    RALPH
     
  5. the_shulz

    the_shulz New Member

    hallo an alle!
    kennt ihr vielleicht ein prog für verschlüsselung externer festplatten? am besten open source.:)
    übrigen, muß die festplatte dafür irgendwie besonders formatiert werden? im moment ist sie mit fat32 ausgestattet (der kompatibilität halber)...
    dank scho mal für vorschläge
     
  6. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Du kannst mit dem Festplatten Dienstprogramm einfach ein Image erstellen und das schreib/lesbar machen und verschlüsseln lassen. Wäre wahrscheinlich die einfachste und günstigste Methode.

    Friedhelm
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Suchfunktion hätte Dich zu der Lösung gebracht, wurde schon öfters besprochen.

    Die Lösung mit dem Image wäre z.B. so:

    cd ~/Desktop; hdiutil create SecureSparse -size 1g -encryption -type SPARSE -fs HFS+ -volname SecureSparse

    Dieses im Terminal eingeben und Du erhälst ein 1gig großes, mitwachsendes, verschlüsseltes Image. Es belegt nur so viel Platz wie Daten drin sind. Setzt Du statt 1g 100g ein, bekommst Du ein max 100gig großes Image.....etc....etc

    Das Image kannst Du dann auf die Platte kopieren und mounten.

    Da es nur so viel Platz belegt wie Daten drin sind, bist Du nicht auf eine feste Größe angewiesen. Man kann auch 200g auf einber 100g Platte anlegen, das Image läßt sich ja jederzeit auf eine andere Platte kopieren und weiternutzen.

    Der freie Rest auf der Platte läßt sich so anderweitig nutzen.


    Ein Programm das eine ganze Platte (praktikabel) verschlüsselt ist mir so nicht bekannt. Es gibt aber Hardware Lösungen z.B. von wiebetech.com
    Das ist ein ext. FireWire Gehäuse mit Verschlüsselungschip.

    PGP ist in der Profi Version recht teuer und kann auch Daten auf der Platte verschlüsseln. Ich meine das geht aber nur einzeln, nicht für ein ganzes Volume.
     
  8. SRALPH

    SRALPH New Member

    diese frage habe ich auch schon gestellt und leider keine, für mich, zufriedenstellende antwort erhalten.

    es gibt ein (ziemlich teures) tool welches externe platten mit einem passwort versehen kann, aber imo bin ich an einem pc :(

    RALPH
     
  9. the_shulz

    the_shulz New Member

    hallo an alle!
    kennt ihr vielleicht ein prog für verschlüsselung externer festplatten? am besten open source.:)
    übrigen, muß die festplatte dafür irgendwie besonders formatiert werden? im moment ist sie mit fat32 ausgestattet (der kompatibilität halber)...
    dank scho mal für vorschläge
     
  10. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Du kannst mit dem Festplatten Dienstprogramm einfach ein Image erstellen und das schreib/lesbar machen und verschlüsseln lassen. Wäre wahrscheinlich die einfachste und günstigste Methode.

    Friedhelm
     
  11. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Suchfunktion hätte Dich zu der Lösung gebracht, wurde schon öfters besprochen.

    Die Lösung mit dem Image wäre z.B. so:

    cd ~/Desktop; hdiutil create SecureSparse -size 1g -encryption -type SPARSE -fs HFS+ -volname SecureSparse

    Dieses im Terminal eingeben und Du erhälst ein 1gig großes, mitwachsendes, verschlüsseltes Image. Es belegt nur so viel Platz wie Daten drin sind. Setzt Du statt 1g 100g ein, bekommst Du ein max 100gig großes Image.....etc....etc

    Das Image kannst Du dann auf die Platte kopieren und mounten.

    Da es nur so viel Platz belegt wie Daten drin sind, bist Du nicht auf eine feste Größe angewiesen. Man kann auch 200g auf einber 100g Platte anlegen, das Image läßt sich ja jederzeit auf eine andere Platte kopieren und weiternutzen.

    Der freie Rest auf der Platte läßt sich so anderweitig nutzen.


    Ein Programm das eine ganze Platte (praktikabel) verschlüsselt ist mir so nicht bekannt. Es gibt aber Hardware Lösungen z.B. von wiebetech.com
    Das ist ein ext. FireWire Gehäuse mit Verschlüsselungschip.

    PGP ist in der Profi Version recht teuer und kann auch Daten auf der Platte verschlüsseln. Ich meine das geht aber nur einzeln, nicht für ein ganzes Volume.
     
  12. SRALPH

    SRALPH New Member

    diese frage habe ich auch schon gestellt und leider keine, für mich, zufriedenstellende antwort erhalten.

    es gibt ein (ziemlich teures) tool welches externe platten mit einem passwort versehen kann, aber imo bin ich an einem pc :(

    RALPH
     
  13. the_shulz

    the_shulz New Member

    hallo an alle!
    kennt ihr vielleicht ein prog für verschlüsselung externer festplatten? am besten open source.:)
    übrigen, muß die festplatte dafür irgendwie besonders formatiert werden? im moment ist sie mit fat32 ausgestattet (der kompatibilität halber)...
    dank scho mal für vorschläge
     
  14. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Du kannst mit dem Festplatten Dienstprogramm einfach ein Image erstellen und das schreib/lesbar machen und verschlüsseln lassen. Wäre wahrscheinlich die einfachste und günstigste Methode.

    Friedhelm
     
  15. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Suchfunktion hätte Dich zu der Lösung gebracht, wurde schon öfters besprochen.

    Die Lösung mit dem Image wäre z.B. so:

    cd ~/Desktop; hdiutil create SecureSparse -size 1g -encryption -type SPARSE -fs HFS+ -volname SecureSparse

    Dieses im Terminal eingeben und Du erhälst ein 1gig großes, mitwachsendes, verschlüsseltes Image. Es belegt nur so viel Platz wie Daten drin sind. Setzt Du statt 1g 100g ein, bekommst Du ein max 100gig großes Image.....etc....etc

    Das Image kannst Du dann auf die Platte kopieren und mounten.

    Da es nur so viel Platz belegt wie Daten drin sind, bist Du nicht auf eine feste Größe angewiesen. Man kann auch 200g auf einber 100g Platte anlegen, das Image läßt sich ja jederzeit auf eine andere Platte kopieren und weiternutzen.

    Der freie Rest auf der Platte läßt sich so anderweitig nutzen.


    Ein Programm das eine ganze Platte (praktikabel) verschlüsselt ist mir so nicht bekannt. Es gibt aber Hardware Lösungen z.B. von wiebetech.com
    Das ist ein ext. FireWire Gehäuse mit Verschlüsselungschip.

    PGP ist in der Profi Version recht teuer und kann auch Daten auf der Platte verschlüsseln. Ich meine das geht aber nur einzeln, nicht für ein ganzes Volume.
     
  16. SRALPH

    SRALPH New Member

    diese frage habe ich auch schon gestellt und leider keine, für mich, zufriedenstellende antwort erhalten.

    es gibt ein (ziemlich teures) tool welches externe platten mit einem passwort versehen kann, aber imo bin ich an einem pc :(

    RALPH
     
  17. the_shulz

    the_shulz New Member

    hallo an alle!
    kennt ihr vielleicht ein prog für verschlüsselung externer festplatten? am besten open source.:)
    übrigen, muß die festplatte dafür irgendwie besonders formatiert werden? im moment ist sie mit fat32 ausgestattet (der kompatibilität halber)...
    dank scho mal für vorschläge
     
  18. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Du kannst mit dem Festplatten Dienstprogramm einfach ein Image erstellen und das schreib/lesbar machen und verschlüsseln lassen. Wäre wahrscheinlich die einfachste und günstigste Methode.

    Friedhelm
     
  19. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Suchfunktion hätte Dich zu der Lösung gebracht, wurde schon öfters besprochen.

    Die Lösung mit dem Image wäre z.B. so:

    cd ~/Desktop; hdiutil create SecureSparse -size 1g -encryption -type SPARSE -fs HFS+ -volname SecureSparse

    Dieses im Terminal eingeben und Du erhälst ein 1gig großes, mitwachsendes, verschlüsseltes Image. Es belegt nur so viel Platz wie Daten drin sind. Setzt Du statt 1g 100g ein, bekommst Du ein max 100gig großes Image.....etc....etc

    Das Image kannst Du dann auf die Platte kopieren und mounten.

    Da es nur so viel Platz belegt wie Daten drin sind, bist Du nicht auf eine feste Größe angewiesen. Man kann auch 200g auf einber 100g Platte anlegen, das Image läßt sich ja jederzeit auf eine andere Platte kopieren und weiternutzen.

    Der freie Rest auf der Platte läßt sich so anderweitig nutzen.


    Ein Programm das eine ganze Platte (praktikabel) verschlüsselt ist mir so nicht bekannt. Es gibt aber Hardware Lösungen z.B. von wiebetech.com
    Das ist ein ext. FireWire Gehäuse mit Verschlüsselungschip.

    PGP ist in der Profi Version recht teuer und kann auch Daten auf der Platte verschlüsseln. Ich meine das geht aber nur einzeln, nicht für ein ganzes Volume.
     
  20. SRALPH

    SRALPH New Member

    diese frage habe ich auch schon gestellt und leider keine, für mich, zufriedenstellende antwort erhalten.

    es gibt ein (ziemlich teures) tool welches externe platten mit einem passwort versehen kann, aber imo bin ich an einem pc :(

    RALPH
     

Diese Seite empfehlen