G3 b/w 350: Prozessorupgrade oder G4 kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von supergrobi, 4. Februar 2007.

  1. supergrobi

    supergrobi New Member

    Hallo ihr,
    ich nutze für meine berufliche (Neben)Tätigkeit meinen alten sehr zuverlässigen G3 b/w auf dem MacOS 10.3.9 stabil aber halt etwas langsam läuft.
    RAM- und HD-mäßig ist er gut ausgerüstet, außerdem ein Reihe alter PCI-Karten drin, die auch noch gelegentlich brauche, ebenso wie den nachgerüsteten seriellen Anschluss und die Möglichkeit unter OS 9 zu booten - kurzum eigentlich bin ich sehr zufrieden, nur etwas schneller dürfte er sein.

    Welches gebraucht preiswert verfügbare Prozessorupgrade würdet ihr empfehlen? Oder doch lieber einen gebrauchten G4 kaufen, den ich dann aber evtl. wieder mit seriellem Port/RAM/HD usw. nachrüsten müsste?
    Wollte allerhöchstens 200€ ausgeben, auch damit ich das zusammen mit der anderen Hardware, die ich noch brauche auf einmal steuerlich abschreiben kann!

    Schonmal vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge!

    Gruß

    Michael
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    Es kommt darauf an, was du konkret machst. Welche Programme verwendest du, wieviel Speicher brauchst du, welche externen Geräte musst du anschliessen können...
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich hab meinen alten G3 350 b/w zu einem G4 500 aufgerüstet, vor längerer Zeit. Aber nur weil ich den Aufrüstsatz günstig gefunden hatte. Manchmal gibts so was bei EBay günstig, oder mach doch mal eine Suchanzeige in den Macwelt-Kleinanzeigen oder ähnlichen Brettern.

    Christian.
     
  4. supergrobi

    supergrobi New Member

    Hallo Mathias,
    eigentlich hauptsächlich Office 2004, das ja mittlerweile auch schon fast 1 GHz braucht um annehmbar schnell zu arbeiten.
    Bei allem anderen Anwendungen kommts mir auf Geschwindigkeit nicht so an, Faxe über PCI-ISDN-Karte verschicken, Telefonanlage konfigurieren, alte Pagemaker-Dateien ausdrucken, nen alten SCSI-Einzugsscanner (vor allem fürs faxen) weiter nutzen, usw.

    Der Rechner hat 1 GB RAM, eine 80 GB HD, was für meine jetzige Verwendung allemal reicht.

    Hast du den Überblick, was an G4-Karten empfehlenswert ist?

    Gruß

    Michael
     
  5. supergrobi

    supergrobi New Member

    Hallo Christian,
    welche Karte hast du drin? Läuft die stabil?
    Klar, bei großen bunten Auktionshaus gucke ich deswegen auch schon länger, aber wenn man nicht genau weiß was man will und was empfehlenswert ist....!

    Sonnet gibt's ja recht oft aber dafür oft auch nicht gerade billig.

    Sind die ihr Geld wert?

    Gruß

    Michael
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn ich mich richtig erinnere, war es ein Sonnet-Upgrade. Ja, lief stabil, zuletzt mit OS 9.2 - aber der Mac ist jetzt ausgemustert, weil ich nicht OS X drauf installieren wollte.

    Edit: So eine war's. Kostet neu 150 US$

    Vor dem Einsetzen des Upgrades muss die Firmware des B/W aktualisiert werden; beim Upgrade-Kit war eine CD dabei und die Anleitung, wie man vorgehen muss.

    Doch, Sonnet ist schon Qualität. Von Powerlogix habe ich auch nie schlechtes gehört. Ob es das Geld wert ist? Kommt drauf an, wie viel du bezahlen musst... so bis 100 Euro würd ich als akzeptabel ansehen. Aber dein Geldbeutel mag eine andere Grössenordnung als Limit haben.

    Christian.
     
  7. supergrobi

    supergrobi New Member

    Hallo Christian,
    ja so 100€ hatte ich auch schon eingeplant, mir fiel halt nur auf, dass sonnet insgesamt höher gehandelt wird als die meisten anderen und für 100€ allenfalls 400 MHz G4-Karten zu bekommen sind.
    Werde bei ebä dann mal weiter Ausschau halten, vielleicht findet sich da mal was günstiges.

    Gruß

    Michael
     
  8. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

  9. mmetz

    mmetz New Member

    Hallo,
    um hier mal eine andere Miening zu vertreten....

    Ich würde Dir zu einem echten G4 raten!

    Der Unterschied liegt schon in den Grafikkarten (AGP/PCI) und etwas in der Busgeschwindigkeit (100/133Mhz)

    Ab einem G4 466 hat man, als Privatanwender, durchaus noch Spass an seinem Mac. Wenn das Geld reicht ist auch in Quicksilver nicht schlecht...

    Für einen B/W bekommst Du bei Ebay ca 60€, ein G4 466 kannst Du mit Glück für 200€ bekommen, da lohnt ein Upgrade des Prozessors einfach nicht, da die Grafik die selbe bleibt.

    Grüße
    Michael
     
  10. supergrobi

    supergrobi New Member

    Hallo mmetz
    du meinst der G4 466 bringt durch die andere Architektur schon deutlich mehr Geschwindigkeit als mein G3 350?
    Das würde mich fürs erste ja schon weiter bringen, zumal sich dei AGPs ja gut weiter aufrüsten lassen!
    Weißt du ob ich meinen gport (nachgerüstete serielle Schnittstelle) im G4 weiter verwenden kann?

    Gruß

    Michael
     
  11. mmetz

    mmetz New Member

    Auf jeden Fall, besonders unter OSX!

    Es gibt auf jeden Fall eines für die G4s (Stealth-Board), meines Wissens nach passt das aus dem G3 aber nicht in den G4 (das Modem sitzt auch wo anders)

    Grüße
    Michael
     
  12. kakue888

    kakue888 New Member

    Der Prozessor selbst macht nicht unbedingt den Unterschied. PowerPC G3 und G4 unterscheiden sich im Wesentlichen durch die im G4 integrierte Altivec-Einheit, welche Graphikanwendungen beschleunigen kann. Nur müssen diese Programme Altivec auch unterstützen. Möchtest Du hingegen Mp3 rippen oder Texte schreiben, nützt Dir der G4 an sich gar nichts. Hier macht die Prozessorgeschwindigkeit, der Bustakt der Hauptplatine, die HD, das RAM usw. die Musik.

    Kurzum: Das spricht für einen gepflegten, leisen (es gibt auch viel laute) G4, möglichst mit einer Übernahmegarantie.

    Auf diesen Rechnern läuft dann auch das neuere 10.4 problemlos, ohne irgendwelche Hacks und Anpassungen.

    Vielleicht musst Du den alten g3 ja auch gar nicht verkaufen?
    Dann hast Du gleich einen Ersatzrechner parat, falls mal was schiefgehen sollte.
     
  13. Florian

    Florian New Member

    Das kann ich nur unterschreiben! Ich habe einen blau-weißen G3, der als Server arbeitet. Für diese Anforderung wurde der originale 350 MHz Prozessor irgendwann zu langsam.

    Glücklicherweise konnte ich mir zwei Beschleunigerkarten ausleihen, bevor ich zum Kauf schritt: eine 500 MHz G4- und eine 800 MHz G3-Karte. Das Ergebnis war sehr eindeutig: Der höhergetaktete G3 war in allen relevanten Belangen (Netzwerk, Festplattenzugriff Lesen/Schreiben, iTunes, Systemgeschwindigkeit (10.3.9)) schneller.

    Also besorgte ich mir eine Powerlogix 1 GHz G3-Karte via eBay für kleines Geld (110 Euro) und bin damit rundum zufrieden. Kann ich nur empfehlen.

    Gruß,
    Florian
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Oh, da muss ich wiedersprechen, gerade beim Kodieren in MP3 wird gerade die AltiVec-Einheit besonders stark genutzt. Immer dann, wenn es um Multi-Media-Anwendungen (Video, Audio und Grafik) geht, spielt AltiVec eine wichtige Rolle.

    Kurz zur Eingangsfrage: ich kann nur immer wieder betonen, der Prozessor hat zwar sicherlich einen großen Einfluss auf die Gesamtperfomance des Systems, aber er wird auch bei weitem überschätzt! Er ist nicht das allein bestimmende Maß für die Geschwindigkeit! Der Bustakt ist da ebenfalls entscheident, denn alle Peripherie wie Controller und PCI-Bus, an dem alten Mac deine Graphikausgabe angebunden ist, ist der Flaschenhals. Aus diesem Grund stehe ich allen Tuningmaßnahmen sehr skeptisch gegenüber, weil der Kosten/Nutzen-Faktor schlecht. Meist bleibt es ja nicht bei einem schnelleren Prozessor. Da kommen dann für eine schnellere Grafikkarte, Speicher und eine schnellere Platte einige hundert Euro zusammen, die Gewinn ist gering, weil ein neuer (oder auch gebrauchter) Mac Mini kaum teuerer ist, aber bei weitem schneller.
     
  15. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    guten morgen,

    also ich würde auf jeden fall einen g4/466 ins auge fassen.

    meine erfahrungen sind :
    schneller,schnellere grafik,überhaupt bessere performance.

    ich hatte davor einen g3( mit sonnet g4/500 upgrade ) und nun den g4/466,digital audio......
    der g4 ist spürbar schneller! auch hab ich nun für kleines geld einen 733 prozessor rein gemacht... (unter 50€)...

    gruss ufh
     

Diese Seite empfehlen