G3 Desktop aufrüsten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Geby86, 13. Juni 2004.

  1. Geby86

    Geby86 New Member

    Ich habe die Gelegenheit günstig einen G3 Desktop beige mit einer 30 GB HD-IDE, 256 MB RAM und 2 USB- und 3 Firewire-Steckplätze zu erwerben.
    Ich würde den dann gerne aufrüsten mit

    - Sonnet Encore Zif G4 1Ghz
    - Superdrive
    - noch etwas zusätzlichen Ram
    und anderes was ich gerade noch günstig finden kann.


    Nun meine Frage: Lohnt sich diese Aufrüstung (nicht Preislich/sondern Technisch)? Gibt es tücken dabei. Muss ich irgendetwas speziell beachten, etc.

    Ich wäre froh, wenn Ihr mir Tipps gebt.


    Gabriel
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    du solltest mal schreiben, was du mit dem Rechner alles machen willst. Dann kann man auch eher beurteilen, ob das Teil für dich Sinn macht, oder nicht.

    Gruß
    Klaus
     
  3. Geby86

    Geby86 New Member

    Ich möchten ihn als "normalen" Home Computer verwenden. (Internet, Word, etc.)

    Zusätzlich möchte ich
    -DVD's schauen können (ich möchte mir einen 20' LCD Monitor dazu anschaffen)
    -etwas Video bearbeiten (QuickTime / Dvd2one)
    -eine grosse mp3 Sammlung haben
    -gewisse Games spielen. (Dazu müsste ich noch eine PCI Grafikkarte dazukaufen, denke ich.)


    Meine Grundsätzliche Frage lauted eigentlich:

    Kommt ein upgradeter Prozesser an die Leitung des Originalprozessors ran. (Wenn man einen Power Mac G4 1Ghz zum vergleichen nimmt.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Ich denke, die Anwendungen, die du anstrebst, sind mit dem so aufgerüsteten Teil gut zu bewältigen.

    Zu grundsätzlichen Frage, kann ich nur von meiener früheren Erfahrung berichten, dass ein Prozessorupgrad nie an die Leistung eines Origianlrechners herankommt. Ganz einfach, weil die gesamte Rechnerarchitektur beim Originalrechner besser auf die angegebene Prozessorleistung abgestimmt ist.

    Klaus
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Meiner Meinung lohnt sich das nicht. Die Architektur des Boards ist zu alt, der "Wirkungsgrad" des Aufrüstens ist enttäuschend gering. Mit anderen Worten, für die Aufrüstkosten bekommst du nie die adäquate Leistung, die ein gleich schnell getakteter G4.

    Ich würde dir empfehlen, das Geld zu sparen und in einen gebrauchten G4 zu stecken, dürfte wahrscheinlich sogar weitaus billiger werden. Der muss dann auch nicht 1GHz haben, 733 oder 867 MHz wären da eh schneller, als ein aufgerüsteter G3, denn ein G4 mit 733 MHz hat auf alle Fälle schon einen doppelt so schnelle Bustakt (133MHz, anstelle 66). Der Prozessortakt ist längst nicht entscheidend für die Performance des Rechners. Außerdem haben die G4 schnellere Festplatten-Controler (sehr wichtig, gerade bei X!) und schnellere Graffikkarten. Wenn du also den G3 aufrüsten wolltest, müsstest du diese Dinge auch noch auf die Rechnung stellen! Aber das alte Board ist und bleibt der Flaschenhals!
     
  6. Eduard

    Eduard New Member

    Schließe mich Macs an, vor allem die Grafik wird Probleme machen, da nur PCI-Bus zur Verfügung steht.
    Ich habe mit einem etwas aufgemotzten G3 Desktop unter Jaguar 10.2.8 mit viel RAM zwar ganz gut arbeiten können, aber für vieles was Du machen willst, ist das Ding zu langsam.
    Zum Schreiben usw., auch Internet ok, aber alles andere wird viel zu teuer.
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mein kurzes Statement:

    * RAM hat man nie genug - so viel wie möglich (oder erschwinglich)

    * Superdrive: Ich würde es als ext. Firewire-Laufwerk dran hängen. Bei Einbauten hast du das Problem, dass die Blende nicht genau passt und der CD-Schlitten ab und zu blockiert (ausser du änderst die Blende manuell ab).

    * Sonnet Prozessor: Die beste Lösung für alte Hardware. Ich hab selber einen G4/500 in einem blau/weissen G3/300 drin.

    Allerdings nusst du nachrechnen ob du mit deinen Ausbauten nicht bald einen iMac oder G4 gebraucht kaufen könntest...

    Christian.
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    also wenn man bedenkt das du ja erst noch folgednes kaufen musst:
    - den rechner (egal wie günstig)
    - das prozessorupgrade
    - RAM
    - Grafikkarte
    - Superdrive

    dann hast du am Ende im vergleich zur Leistung mehr dafür ausgegeben als für einen nagelneuen eMac G4/1,25 mit Superdrive. Okay, es soll ja unbedingt ein 20" TFT sein ... aber da kommst du immer noch günstiger wenn du dir einen gebrauchten G4 kaufst.
    Wenn du den rechner und diverse s Zubehör wie den RAM, das drive und die Grafikkarte quasi schon so ungenutzt zu hasue rumliegen hättest ... aber so ?...
     
  9. macfiete

    macfiete New Member

    Hallo Gabriel.
    Ich habe schon verschiedene Rechner aufgerüstet, und denke das es sich für Dich nicht lohnt.
    Der G3 Desktop nimmt maximal 768 MB-Ram, der Systembus hat (glaube ich) 66 Mhz und als Grafikkarte bleibt eigentlich nur die Radeon 7000 PCI. Beim Betriebssystem ist normalerweise bei 10.2.x das Ende ereicht.
    Ausserdem halte ich es nicht für sinnvoll ein 20"TFT-Display analog, also über VGA anzuschliessen.
    Ich denke Du solltest Dir einen gebrauchten oder evtl. sogar neuen G4 zulegen. Es gibt ja noch die G$ 1,25 Ghz die Os 9 bootfähig sind, Preis ca. 1300 Euro NEU.

    Gruss
    Fiete
     
  10. rene.p

    rene.p New Member

    Klares nein!

    Ich habe versucht, einen G3 beige entsprechend aufzurüsten und dabei festgestellt: mit dem Bustakt klappt es nicht, mit der Grafik klappt es nicht und der IDE controller ist zu schlapp!
    Die onboard-GraKa des beiges erlaubt kein Panther. (nur mit Patches und das ist kein Spass)
    Um halbwegs arbeiten zu können, brauchst Du einen neuen IDE Controller! ca. 70 - 90 €
    Egal welche GraKa Du in die Kiste Stöppelst, zum spielen taucht das nix! Selbst Videos gucken ist nicht ganz ohne!

    Geamtrechnung:

    G3 beige: ca 90 - 120€
    ATA 100 Controler: 70-90€
    GraKa ca. 120 €
    1 Ghz Sonnet: ca. 350 €
    LCD Schirm 20": ???? noch vierstellig - oder?
    gesamt mindestens 630€ ohne Display!!!!!!!

    Das wird nix!!!!!

    Der e-Mac kostet knapp 900€ und der kann was Du willst!

    Was ich nicht verstehe ist, daß Du beim Rechner geizen willst, aber dann soll ein 20" LCD her!??

    Willst Du besonders Groß sehen, was da langsahm oder ganicht (Spiele) läuft?

    Gruß, René
     
  11. mausbiber

    mausbiber New Member

    Ich würde auch lieber einen eMac(<1000 €) oder iMac15"(ca.1300€) dafür kaufen - dazu noch 512MB RAM mehr und fertig - da hast Du mehr davon.

    UND Du hast noch Garantie.

    Wenn Du den alten G3 trotzdem haben willst dann lass ihn so wie er ist und benutz ihn meinetwegen als Schreibmaschine :)
     
  12. rene.p

    rene.p New Member

    Klares nein!

    Ich habe versucht, einen G3 beige entsprechend aufzurüsten und dabei festgestellt: mit dem Bustakt klappt es nicht, mit der Grafik klappt es nicht und der IDE controller ist zu schlapp!
    Die onboard-GraKa des beiges erlaubt kein Panther. (nur mit Patches und das ist kein Spass)
    Um halbwegs arbeiten zu können, brauchst Du einen neuen IDE Controller! ca. 70 - 90 €
    Egal welche GraKa Du in die Kiste Stöppelst, zum spielen taucht das nix! Selbst Videos gucken ist nicht ganz ohne!

    Geamtrechnung:

    G3 beige: ca 90 - 120€
    ATA 100 Controler: 70-90€
    GraKa ca. 120 €
    1 Ghz Sonnet: ca. 350 €
    LCD Schirm 20": ???? noch vierstellig - oder?
    gesamt mindestens 630€ ohne Display!!!!!!!

    Das wird nix!!!!!

    Der e-Mac kostet knapp 900€ und der kann was Du willst!

    Was ich nicht verstehe ist, daß Du beim Rechner geizen willst, aber dann soll ein 20" LCD her!??

    Willst Du besonders Groß sehen, was da langsahm oder ganicht (Spiele) läuft?

    Gruß, René
     
  13. mausbiber

    mausbiber New Member

    Ich würde auch lieber einen eMac(<1000 €) oder iMac15"(ca.1300€) dafür kaufen - dazu noch 512MB RAM mehr und fertig - da hast Du mehr davon.

    UND Du hast noch Garantie.

    Wenn Du den alten G3 trotzdem haben willst dann lass ihn so wie er ist und benutz ihn meinetwegen als Schreibmaschine :)
     

Diese Seite empfehlen