G4-350 hochtakten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von andreas-koester, 23. Dezember 2000.

  1. andreas-koester

    andreas-koester New Member

    Wie lässt sich ein G4-350 hochtakten? Ist 400 MHz möglich?
    Wäre dankbar für Infos.
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die G4´s haben doch keinen Jumper Block mehr, oder ?
    Dann heißt´s Lötkolben frei !
    Auf www.xlr8yourmac.com versteckt sich irgendwo eine Belegung der SMD Brücken (manchmal null Ohm Widerstände, manchmal 300 Ohm oder so) die man auf der CPU Karte löten muß.

    Keine SMD Löterfahrung ? Dann lass es, es sei denn Du kannt eine verbrutzelte Platine verknusen.
    Ansonsten sollte 400 Mhz kein Problem sein, die Spannung kann man ja auch erhöhen, dann sollte es sicher klappen.

    Habe meinen G3/466 auf 550Mhz "umgelötet", die Spannung mußte um 0.15V raufgesetzt werden, sonst lief er nicht stabil

    Die b&w G3´s hatten noch einen Jumperblock, also reicht meist einfaches Umstecken, die neuen G4´s haben den leider nicht mehr.
    Die ersten G4´s basierten doch noch auf dem Yosemite Board, die hatten doch auch noch Jumper, oder ?

    Aufgrund der eher bescheidenen Fertigung von Motorola, haben die Chips kaum Luft nach oben wie bei Wintel Kisten. Also sind oft mehr als 50Mhz ohne zusätzlichen Aufwand nicht drin.

    Weiß jemand ob und wo man so kleine DIP Schalter bekommt die man direkt auf das CPU Board löten kann ? Dann testet es sich leichter.
    Die von Conrad&Co sind viel zu groß.
     

Diese Seite empfehlen