G4 733er-Tuning

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von framemaster, 21. August 2002.

  1. framemaster

    framemaster New Member

    Hallo!

    Ich möche hier keinen anregen, seine Kiste zu tunen!!! Das mal vorab.

    Ich habe es getan. Mein 733er G4 läuft jetzt mit 800MHz.
    Hat jemand hiermit Erfahrungen? Ist das jetzt gut oder böse?
    Ein befreundeter Programmierer, dem ich viel zutraue hat mich dafür verurteilt. Er meinte, meine Schüssel läuft mit 733MHz genau richtig und könnte unter Umständen jetzt sogar langsamer sein, da die gesamte Abstimmung nicht mehr passt. Benchmarks sagen da gar nichts aus. Ein eventueller Geschwindigkeitszuwachs würde durch viele Nachteile erkauft.

    Wer hat es auch getan?

    Verringert sich die Prozessorlebenszeit wirklich drastisch? Falls ja, löte ich den Widerstand sofort wieder auf die Platine.

    ANDY

    P.S. Bevor ich mit mails bombardiert werde. Hier ist die Anleitung:
    http://www.xlr8yourmac.com/systems/quicksilver733_overclock.html

    Wer es tut: Die Garantie ist damit für'n Eimer!!!
     
  2. dasPixel

    dasPixel New Member

    <Wer hat es auch getan?
    Verringert sich die Prozessorlebenszeit wirklich drastisch? Falls ja, löte ich den Widerstand sofort wieder auf die Platine.>
    frag doch mal die schrauber aus dem 1. Board *gg
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Wer es tut: Die Garantie ist damit für'n Eimer!!!

    Im, nich für Denselben.
     
  4. framemaster

    framemaster New Member

    Ich dachte in diesem Board bin ich genau richtig. Es handelt sich ja nicht um einen Hard-oder Softwarefehler, jedenfalls noch nicht;-)

    ANDY
     
  5. dasPixel

    dasPixel New Member

    hmm *g nein
    du bist hier im spaßbrettl gelandet... hier wirst du bloß ausgelacht wenn du mal was falsches sagst *g
     
  6. framemaster

    framemaster New Member

    Heheh! Till Eulenspiegels und so. Ich kenne da auch noch einen, habe ich aber vergessen...
     
  7. framemaster

    framemaster New Member

    Ich werde es auch mal dort posten. Doppelt hält besser!

    wart, wart, wart...

    Die Techniker schlafen oder schrauben gerade wieder... So'n Mist, muss ich wohl arbeiten, um mir die Zeit zu vertreiben, ist ja auch erst 1 Uhr.
     
  8. maccie

    maccie New Member

    klick mal lieber nach links , dasPixel wird Dir bei Fragen schon helfen *gfg*

    gruß
    maccie
     
  9. Aschie

    Aschie New Member

    Vor ca. eineinhalb Jahren habe ich meinen G3 266 DT ebenfalls "aufgebohrt", nämlich den Systembus vonn 66 auf 83Mhz und den Takt von 266 auf 292Mhz. Die Kiste läuft absolut ohne Mäzchen. Der Geschwindigkeitsvorteil ist zwar nicht sooo berauschend, aber immerhin spürbar...
    Alle Bauteile eines Rechners haben gewisse Fertigungstoleranzen, und die sind gar nicht mal so eng. Wenn ein Hersteller einen Rechner mit einer bestimmten Taktzahl baut, heißt das auch dass er innerhalb dieser Parameter zuverlässig funktioniert. Was aber nicht ausschließt, das die einzelnen Bauteile auch höhere Belastung vertragen. Nur können dann die Hersteller nicht mehr die fehlerfreie Funktion gewährleisten.
    Meine Erfahrung: Es funktioniert, oder es funktioniert nicht. Wenn der Rechner Zicken macht, muss man es eben bleiben lassen. Oder anders: Bei einem Rechner gehts, beim anderen nicht. Aber Achtung: Man sollte schon sehr genau wissen, was man tut! Verlust der Garantie ist dabei noch das harmloseste. Beschädigung der Hardware kann man natürlich nie ausschließen.
    Ich denke, wenn Dein Rechner sauber und flotter läuft, bleib dabei. Wenn nicht, mach alles wieder rückgängig.
    Die "Verurteilung" Deines Freundes halte ich für überzogen.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  10. eman

    eman New Member

  11. charly68

    charly68 Gast

    ich hab meinen mac auch ein bisschen mehr leben eingehaucht. 2x P4 auf den 2x G4 cpu'n gelötet... oben drüber, beinchen für beinchen. wie bei der playstation und den mod chip. jetzt geht die kiste ab.... nur komisch das machmal win xp gebootet wird. *kopfkratz*
     
  12. framemaster

    framemaster New Member

    Habe gerade mal den Tipp von nader ausprobiert und bin froh, dass meine Schüssel wieder läuft. Man braucht wirklich einen verdammt spitzen Lötkolben und wirklich nur mit 5 Watt. Als ich alles soweit hatte und die stolzen 867MHz ausprobieren wollte, wollte mein geliebter Mac nicht mehr booten. Daran war wohl nur der eine Widerstand schuld, den ich wohl zerschossen habe. Also vorsicht Jungens! Ich bin wirklich kein schlechter Löter... Widerstand raus - kein Problem, aber wieder an anderer Stelle rein - großes Problem!
    Ich danke dem MacGott, dass ich noch online bin! Aber immerhin noch mit 800MHz;-)

    Der Widerstandschrotter
     

Diese Seite empfehlen