G4 733er Tuning!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von framemaster, 21. August 2002.

  1. framemaster

    framemaster New Member

    Hallo!
    Ich möche hier keinen anregen, seine Kiste zu tunen!!! Das mal vorab.
    Ich habe es getan. Mein 733er G4 läuft jetzt mit 800MHz.
    Hat jemand hiermit Erfahrungen? Ist das jetzt gut oder böse?
    Ein befreundeter Programmierer, dem ich viel zutraue hat mich dafür verurteilt. Er meinte, meine Schüssel läuft mit 733MHz genau richtig und könnte unter Umständen jetzt sogar langsamer sein, da die gesamte Abstimmung nicht mehr passt. Benchmarks sagen da gar nichts aus. Ein eventueller Geschwindigkeitszuwachs würde durch viele Nachteile erkauft.
    Wer hat es auch getan?
    Verringert sich die Prozessorlebenszeit wirklich drastisch? Falls ja, löte ich den Widerstand sofort wieder auf die Platine.
    ANDY
    P.S. Bevor ich mit mails bombardiert werde. Hier ist die Anleitung:
    http://www.xlr8yourmac.com/systems/quicksilver733_overclock.html
    Wer es tut: Die Garantie ist damit für'n Eimer!!!
     
  2. Aschie

    Aschie New Member

    Vor ca. eineinhalb Jahren habe ich meinen G3 266 DT ebenfalls "aufgebohrt", nämlich den Systembus vonn 66 auf 83Mhz und den Takt von 266 auf 292Mhz. Die Kiste läuft absolut ohne Mäzchen. Der Geschwindigkeitsvorteil ist zwar nicht sooo berauschend, aber immerhin spürbar...
    Alle Bauteile eines Rechners haben gewisse Fertigungstoleranzen, und die sind gar nicht mal so eng. Wenn ein Hersteller einen Rechner mit einer bestimmten Taktzahl baut, heißt das auch dass er innerhalb dieser Parameter zuverlässig funktioniert. Was aber nicht ausschließt, das die einzelnen Bauteile auch höhere Belastung vertragen. Nur können dann die Hersteller nicht mehr die fehlerfreie Funktion gewährleisten.
    Meine Erfahrung: Es funktioniert, oder es funktioniert nicht. Wenn der Rechner Zicken macht, muss man es eben bleiben lassen. Oder anders: Bei einem Rechner gehts, beim anderen nicht. Aber Achtung: Man sollte schon sehr genau wissen, was man tut! Verlust der Garantie ist dabei noch das harmloseste. Beschädigung der Hardware kann man natürlich nie ausschließen.
    Ich denke, wenn Dein Rechner sauber und flotter läuft, bleib dabei. Wenn nicht, mach alles wieder rückgängig.
    Die "Verurteilung" Deines Freundes halte ich für überzogen.
    Viele Grüße
    Stefan
     
  3. framemaster

    framemaster New Member

    Naja, mein Kumpel sieht es aus der reinen Informatikersicht. Davon habe ich nicht wirklich die Ahnung. Um es mir zu verdeutlichen hat er das Beispiel eines Autotunings dargelegt bei dem im Endeffekt 5 PS mehr rausspringen, die man nicht wirklich merkt. Wenn sich allerdings der Zündzeitpunkt ungünstig verstellt, könnte das schädlich für den Motor sein...
    Jetzt sind die Informatiker gefragt. Wie sieht's aus?

    ANDY
     
  4. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Ja, wie sieht's wohl aus?!
    Wenn Du solche Sorgen hast, warum bist Du dann wegen einem "Muggeschiss" Mehrleistung (733 auf 800, lachhaft!) dieses Risiko eingegangen?

    P.S. Man verzeihe mir meine dialektalen (oder dialektischen?) Anflüge, aber was Paparatzes und dumpfbacken können, kann ich schon lange!
     
  5. Fadl

    Fadl New Member

    übers übertakten kann man nachdenken wenn man einen intel p4 mit z.b. 1600mhz auf z.b. 2700 oder so bringen will...das lohnt dann wirklich und ist machbar. aber 733 auf 800 solltest du gar nicht merken dürfen.
     
  6. maz

    maz New Member

    ich weiss nicht was ihr alle habt?
    eine cpu zu übertakten ist was ganz normales
    solange man es nicht übertreibt und die kühlung gut genug ist (ok wenn man es extrem übertreibt sollte man bessere ram steine verwenden und pci/agp taktteiler verwenden)
    von 733 auf 800 mhz ist ganz ok
    man bekommt keinen neuen mac aber paar % mehr leistung
    wenn du ihn aber höher übertakten möchtest (wenn überhaupt) solltest du einen besseren lüfter kaufen...
     
  7. miserlou

    miserlou New Member

    Ich würd sagen, einfach mal abwarten. Mein G4 400, auf 450 getaktet (bei 500 hat er nicht mehr gebootet) lief eine Woche stabil. Dann hats plötzlich angefangen. Wenn man die Kiste nur schräg angesehen hat, ist sie schon abgestürzt. Das Einfache daran waren beim Yosemite die Chumper. Also kein großes Löt-Abenteuer.
     

Diese Seite empfehlen