G4 ausschalten geht nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von honda, 5. März 2002.

  1. honda

    honda New Member

    Hi zusammen,

    Seit kurzem kann ich meinen QS 733 nicht mehr per Software ausschalten. Der User wird zwar anscheinend abgemeldet, die Programme schließen alle, aber dann bleibt die Maschine mit einem blauen Bildschirm und fröhlich farbig rotierendem Cursor hängen. Ewig. Es geht nur noch ausschalten auf die harte Tour, langes drücken und halten des Einschaltknopfes am Rechner.

    OS X.1.3 ist installiert. An einen speziellen Auslöser dieses Problems (neue Software o. Hardware) kann ich mich nicht erinnern.

    Hat jemand eine Idee was da falsch läuft?

    Grüße,

    Thomas.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Starte doch mal von der X-CD. Nachdem der Installer aufgetaucht ist, ins Menü gehen und "Disk Utility" (= Erste Hilfe) aufrufen. Damit wird Deine Platte/Partition geprüft. Vermutlich erhälst Du eine oder mehrere Fehlermeldungen. Auf "reparieren" klicken.

    Dann Disk Utility beenden. Der Mac startet neu und lässt sich dann (hoffentlich) normal ausschalten.
     
  3. honda

    honda New Member

    Hi,

    Hatte ich schon einmal ausprobiert. Das "Disk Utility" von der X-CD hat sich aber bisher immer standhaft geweigert irgendetwas zu reparieren. Bisher habe ich soetwas immer mit dem Disk Utility von der OS9-CD behoben. Werde ich heute abend noch einmal probieren.
     
  4. RaMa

    RaMa New Member

    kann es sein das auf dem mac irgendwas läuft wiezb. eine sqldb, apache, samba oder sonstige anwendungen??

    ra.ma.
     
  5. buergi

    buergi New Member

    Vielleicht ist die Dateistrucktur defekt. Alle externen Geräte, Ethernet, Drucker, Modem, etc. trennen. Es kann ja nicht schaden.

    1. Beim Neustart ev. zuerst Parameter RAM (alt apfel P + R) löschen.
    2. Beim Neustart Filecheck laufen lassen. Apfel und S drücken dann
    fsck -y eintippen.
    3. Neustart durch reboot

    Gruss Werner
     
  6. iAlex

    iAlex New Member

    Man sollte für OS X auch nicht die OS 9 CD zur reparatur nehmen, weil die findet erstens immer was defektes, und repariert X dann kaputt.
    Starte mit Apfel + s dann /sbin/fsck -y
    dann mal mit exit neustarten.
    Oder besser noch lass den Mac mal die ganze Nacht an, dann fängt UNIX auch mit Wartungsaufgaben an.
     
  7. Gishmo

    Gishmo New Member

    ... oder verwende MacJanitor ... :)
     
  8. iAlex

    iAlex New Member

    MacJanitor ist nicht so zuverlässig wie UNIX eigene Tools und funktionen
     
  9. gizmo

    gizmo New Member

    ich dachte, macjanitor ist einzig und allein ein tool zum manuellen auslösen der unix-eigenen funktionen/skripte, damit man den mac nicht unnötig die nacht durch laufen lassen muss...?
     
  10. honda

    honda New Member

    Hi,

    Danke erst einmal für die Hilfevorschläge.

    @macixus
    Ich habe versucht mit der OS-X CD und Disk Utility einen Reparaturversuch zu starten. Es wurde eine fehlerhafte Dateianzahl im Verzeichniseintrag (o.ä.) gefunden und repariert. Trotzdem keine Änderung des Verhaltens.

    @ra.ma.
    Eigentlich habe ich nichts derartiges auf dem Rechner laufen.

    Aaaaaber: beim durchsehen der aktiven Prozesse ist mir ein Prozess namens DtDaemon aufgefallen, den ich nicht kenne und der 100% der Prozessorzeit in Anspruch nimmt wenn nichts anderes läuft. Er hat immer die PID 231 und den Parentprocess(?) 1. Ich habe noch ein wenig herumgeschaut und der Prozess scheint mit den Norton Utilities zu tun zu haben. Ich habe die OS-X-Betaversion installiert. Ich bin nicht mehr fit in UNIX und einen Eintrag in meinen Userstartobjekten habe ich für einen derartigen Prozess nicht stehen. Ein .cshrc File mit ähnlichen Einträgen wie auf meiner alten Sun in der Firma habe ich auch nicht gefunden. Allerdings kommt beim einloggen immer die Warnung, das Norton Utilities eine neue OS-X Version detektiert hat und ein Update haben möchte. Ist auch richtig, bei der Norton-Installation war OS 10.1.2 vorhanden, dann habe ich auf OS 10.1.3 geupdated. Wie bekomme ich den Prozess dauerhaft entfernt damit er beim einloggen nicht mehr automatisch startet? Wie deinstalliere ich die Norton Utilities? Einfach den Ordner löschen? Der Nortonkrempel scheint sich nicht nur auf das originale Verzeichnis beschränkt zu haben.

    Dilettanten Olè! Wenn meine UNIX-kenntnisse nur nicht so eingerostet wären.

    Grüße, Thomas.
     
  11. honda

    honda New Member

    Hat denn noch niemand mit DTDaemon Bekanntschaft gemacht? Wie mach ich diesen Daemon platt?

    ???
     
  12. honda

    honda New Member

    Hat denn noch niemand mit DTDaemon Bekanntschaft gemacht? Wie mach ich diesen Daemon platt?

    ???
     
  13. honda

    honda New Member

    Hat denn noch niemand mit DTDaemon Bekanntschaft gemacht? Wie mach ich diesen Daemon platt?

    ???
     
  14. honda

    honda New Member

    Hat denn noch niemand mit DTDaemon Bekanntschaft gemacht? Wie mach ich diesen Daemon platt?

    ???
     

Diese Seite empfehlen