G4 Cube Aufrüsten oder OSX 10.3?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Pattrik, 25. November 2005.

  1. Pattrik

    Pattrik New Member

    Hallo,

    ich habe hier einen PowerMac G4 Cube mit 450 MHz und 192 MB Ram auf OS 9.2 laufen.
    Meine Gedanken/Fragen zu diesem Rechner sind:

    1. Lohnt sich 'ne Installlation auf OS X 10.3 mit der Leistung? Leider habe ich keine 2. Partition, sonst hätte ich es natürlich einfach ausprobiert.

    2. Wie sieht's mit Aufrüsten auf? Irgendwie ist das Ding so klein und kompakt, dass ich mich nicht recht traue da einen Schraubendreher anzulegen. Hätte aber trotzdem gerne mehr Leistung und mehr RAM. Frage und Überlegung dabei ist, ob sich das Aufrüsten überhaupt lohnt gegenüber einer Neuanschaffung - z.B. einem Mac Mini.
    Mich interessiert einfach, bis wohin man den Cube aufrüsten könnte.

    Der Cube ist bisher als Bürorechner im Einsatz und mehr wir er in Zukunft auch nicht machen müssen -- für Grafik etc. haben wir G5-Rechner.

    Für Ratschläge, Erfahrungen auf 10.3 mit Cube, oder sonstige Tipps von Euch freue ich mich.

    Viele Grüße -Pattrik-
     
  2. ittmnc

    ittmnc New Member

    Hi Pattrik,
    hatte bis vor kurzem auch den Cube, allerdings mit einiges mehr an RAM, ansonsten die gleiche Konfiguration. Sowohl 10.3 als auch 10.4 liefen ohne Probleme auf dem Teil. Hat Spaß gemacht damit zu arbeiten, hab ihn letztendlich meinem Vater geschenkt, da ich mit dem Mac Musik machen wollte und dazu war er dann doch zu langsam.
    Aber alle Office Sachen, Internet, Photoshop und so liefen gut...

    Gruss
    Jochen
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    >>>Hätte aber trotzdem gerne mehr Leistung und mehr RAM.<<<

    Mehr RAM bringt mehr Leistung, 512MB sollten es schon sein. Besser natürlich 768.

    Was meintest du noch mit mehr Leistung?
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Bei mir läuft 10.3 auf einem 450 Cube mit 768 MB RAM und nachgerüsteter nVidia G-Force 2;

    ein Kumpel hat 10.3 auf einem 350er G4 mit ATI Rage 128 und klagt nicht.

    Wenn Du noch investieren willst, dann gibt es Aufrüstmöglichkeiten, die billiger sind als der MacMini.
     
  5. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Meinen Cube hatte ich mit einer dual 800 G4 Karte, 1.5gig Ram und einer GForce3 Karte aufgerüstet. Der hat schon Spaß gemacht. 10.4 läuft da auch ganz gut drauf, natürlich träger als OS9

    Wenn Du ihn unbedingt behalten willst, nimm eine 1.2 oder 1.4 Ghz G4 Karte und 1gig Ram. Als Grafikkarte darf nicht die Rage128 drin sein, min. eine Radeon, besser mehr.

    Ein neuer Rechner (zB iMac) macht aber mehr Sinn.
     
  6. Mathias

    Mathias New Member

    Zuviel würde ich in einen so alten Rechner nicht investieren. Etwas mehr RAM vielleicht (256 - 512 MB). 10.4 läuft hier auf einem G3 recht angenehm. Was für ein Bildschirm hängt am Cube?
     
  7. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    Ich arbeite hier an nem Cube 450 Mhz und hab folgende Modifikationen vorgenommen:

    - Festplatte getausch gegen eine Western Digital 120 GB mit 7200 rpm
    - ATI-Rage 16 MB getauscht gegen eine ATI 7500 32 MB
    - DVD/Combo Drive getauscht gegen ein Superdrive (2-Fach)
    - 640 MB RAM

    - Als Monitor hab ich jetzt ein 20" Apple Cinema Display mit ADC (Acrylfarbe) dran. Das benötigt mind. 32 MB RAM auf der Grafikkarte.

    OS X 10.4.3 läuft auch drauf und ich finde das geht auch noch ganz gut. Schön nicht so zackig wie OS 9 aber mir tuts das gut um ein paar Digi-Pix zu bearbeiten, bischen Office, Internet, email usw.

    Bin auch ständig am hin und herüberlegen ob ich noch ein Prozessorupgrade kaufen soll. Allerding sind da gleich 300 - 400 Euro weg. Von Powerlogix, Gigadesign oder Sonnet gibt es mittlerweile G4 Upgrades mit 1,8 Ghz oder so. Bei 1,4 Ghz gehts teilweise lüfterlos

    Leider ist der Speicherbus beim Cube limitiert mit 100 Mhz. Wenn Du nur Office.

    Wenn ich mir bedenke, dass es im Jahr 2000 hieß, man kann den Cube nicht aufrüsten :)

    Trotzdem ist die Aufrüsterei nur für echte Liebhaber zu empfehlen, die bereit sind das Geld auszugeben.

    Ein iMac G5 oder Mac-Mini ist sicherlich Up-to-Date und kostet weniger und ist sicherlich fixer.

    Wie auch immer, der cube macht noch 5 jahre später eine gute Figur.... ich bin auch immer wieder ständig am überlegen ob ich ihn verkaufe und umsteige oder ihn nochmal ne weile behalte....

    Gruß
    el-guapo
     
  8. derbaer

    derbaer New Member

    Hätte ich einen Cube, würde ich ihn nicht hergeben, sondern pflegen und aufrüsten, solange es finanziell nocht tragbar ist. Einen derart schönen Apple wird es - befürchte ich - nie wieder geben.

    Zwar kostet es etwas, den Cube in etwa auf einen halbwegs aktuellen Leistungsniveau zu halten, aber mit neuer Graka, CPU-Update - es muss nicht das fetteste sein, ordentlich Ram - gingen nicht max 1,5 Gig ? - und 10.4.3 dürfte er noch lange zufriedene Dienste erweisen, solange man nicht auf fixen Videoschnitt oder die neuesten 3D-Games angewiesen ist....

    ...also los, an die Arbeit !
     
  9. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    Stimmt schon, der Cube ist mit der eleganteste Rechner, den Apple je gebaut hat. Allein der Mechanismus zum öfnnen ist wie wenn 007 den Zünder eines Sprengkopf entfernt ;-)

    Ich werde den Cube in meiner Konfiguration noch ne weile behalten und noch nicht verkaufen, da mir das Gerät für meine Belange ausreicht. Ich zocke nicht, mache kein 3D-Zeug und Videoschnitt.

    Den Umstieg auf einen derzeit aktuellen Mac (und das wäre eigentlich nur der iMac, da Powermac zu groß sind) schiebe ich auf, bis der Wechsel zu INTEL vollzogen ist. Dann mal getrost abwarten bis 2. Revision rauskommt usw. Bis auf die G5 - DualCore u. DualProzessoren ist das okay, aber ich brauch einen kompakten Rechner und der Mac Mini ist mangels Anschlüssen und 4200 rpm Festplatte keine Wahl für mich.

    Da werd ich vermutlich nochmal den Beutel aufmachen und ein Prozessor-Upgrade holen - Liebhaber halt!

    Gruß
    el-guapo
     
  10. Mathias

    Mathias New Member

    Naja, ob sich das lohnt? Schliesslich sagst Du ja selber, dass die aktuelle Rechenleistung des Cubes reicht. Ich würde an Deiner Stelle wie gesagt RAM ausrüsten und 10.4 installieren. Dann kannst ja 'mal weiterschauen.
     
  11. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    10.4 ist schon drauf. Läuft auch ganz ordendlich, wenn man bedenkt, dass die Kiste schon bald 5 Jahre auf dem Buckel hat.

    Stimmt schon, dass ein Prozesor-Upgrade sich nicht unbedingt lohnt. Für mich ist der Cube halt ein Liebhabergerät und da ist man evtl. eher bereit nicht nur geldmäßige Gesichtspunkte in Betracht zu ziehen.

    Nunja, mal schauen. Wenn die kommende Generation von Mac´s mit Intel Prozessor wirklich das halten, was sich Apple davon versprich.... dann wird der Cube eben ein Zweitrechner.

    Gruß
    el-guapo
     

Diese Seite empfehlen