1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

G4 ist wieder da

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von apwisch, 20. Oktober 2001.

  1. apwisch

    apwisch New Member

    Hi !

    Freitag stand er im Flur. Mein G4, den ich vor zwei Wochen zu Gravis brachte um die Garantieleistung in Anspruch zu nehmen.
    Zwei Wochen zum Einbau einer neuen Festplatte.
    Kurz an der Lasche am Gehäuse gezogen und siehe da, statt
    der Matrox Platte werkelt nun eine IBM Deskstar in meinem Rechner.

    Gibt es, mal abgesehen von der Geräschentwicklung, große Differenzen
    zwischen den Platten, bezüglich Zugriffstzeiten, Lese- und Schreibgeschwindigkeit?

    Gruß
    Apwisch
     
  2. tom7894

    tom7894 New Member

    Die IBM ist schneller. Die Deskstars gehören zu den besten Platten. Allerdings soll die DTLA-Serie anfälliger sein als die neueren GXP 60 (IC...) Platten. Dafür auch ein bisschen schneller. Ob das außerhalb eines Textlabors jemand merkt, ist eine andere Frage.
     
  3. apwisch

    apwisch New Member

    Hi !

    Freitag stand er im Flur. Mein G4, den ich vor zwei Wochen zu Gravis brachte um die Garantieleistung in Anspruch zu nehmen.
    Zwei Wochen zum Einbau einer neuen Festplatte.
    Kurz an der Lasche am Gehäuse gezogen und siehe da, statt
    der Matrox Platte werkelt nun eine IBM Deskstar in meinem Rechner.

    Gibt es, mal abgesehen von der Geräschentwicklung, große Differenzen
    zwischen den Platten, bezüglich Zugriffstzeiten, Lese- und Schreibgeschwindigkeit?

    Gruß
    Apwisch
     
  4. apwisch

    apwisch New Member

    Hi !

    Freitag stand er im Flur. Mein G4, den ich vor zwei Wochen zu Gravis brachte um die Garantieleistung in Anspruch zu nehmen.
    Zwei Wochen zum Einbau einer neuen Festplatte.
    Kurz an der Lasche am Gehäuse gezogen und siehe da, statt
    der Matrox Platte werkelt nun eine IBM Deskstar in meinem Rechner.

    Gibt es, mal abgesehen von der Geräschentwicklung, große Differenzen
    zwischen den Platten, bezüglich Zugriffstzeiten, Lese- und Schreibgeschwindigkeit?

    Gruß
    Apwisch
     
  5. tom7894

    tom7894 New Member

    Die IBM ist schneller. Die Deskstars gehören zu den besten Platten. Allerdings soll die DTLA-Serie anfälliger sein als die neueren GXP 60 (IC...) Platten. Dafür auch ein bisschen schneller. Ob das außerhalb eines Textlabors jemand merkt, ist eine andere Frage.
     

Diese Seite empfehlen