G4 , lüfter ist Staubsaugermässig laut !

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von UserFromHell, 23. April 2006.

  1. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    hallo gemeinde,
    mein neu/gebraucht erworbener g4 ist sowas von laut (lüfter) , das ich denke ein staubsauger steht unterm tisch. naja, fast so laut. ich meine mein g3 war schon nicht leise aber der nun...
    :teufel:
    ich sinne auf abhilfe, hat schon mal wer was diesbezüglich unternommen?
    schon mal den lüfter getauscht? oder gibt es ne möglichkeit die drehzahl zu regulieren?

    G4,OS X.4.6

    greetz
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    die Lautstärke der Lüfter waren das Problem dieser Serie. Apple hatte darauf hin ein Lüfterkit zum Austausch angeboten. Das hat bei meinem G4 gut geholfen. Ich habe leider keine Ahnung, ob dieses Austauschset noch irgendwo angeboten wird. Einige G4-Besitzer haben gute Erfolge auch mit Lüftern der Fa. Papst erreicht. Sicher findest Du auf der Firmenseite darüber noch etwas.

    Im Forum müsstest Du unter Suchen auch noch einige Beiträge finden.
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    Das liegt offensichtlich an der Höhe der Zimmertemperatur, wenn die über 22 23° ansteigt, läuft die Drehzahl bei mir auch gleich hoch. Aber das ist mir persönlich auch zu warm. :biggrin:
     
  4. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    habt erstmal dank für die infos...
    ich denke , erstmal versuchen einen papst einzubauen... neee keinen ratzinger. irgendwie wird man das dingen ja leiser bekommen...
    lüfterkit...naja, ob das was bringt... ??
    gibt es eigentlich eine softwarelösung um den lüfter zu steuern?
    übrigens, der g4 ist ein digital audio...mit 466mhz... soll mal ein 1ghz rein.

    greetz
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Die Drehzahl manuell mit Software zu steuern, ist keine so gute Idee. Schließlich muss die Lüfterleistung ja eine gewisse Wärmeableitung gewährleisten, damit keine Schäden durch Überhitzung entstehen. Da sind Sensoren für die Steuerung schon wichtiger und zuverlässiger.
     
  6. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ein G4-466? Ja, dann sollte die Lautstärke eigentlich kein wirkliches Problem sein. Denn diese Rechner hatten nicht das oben beschriebende Lautstärkeproblem der späteren MDD-Rechner. Mach die Kiste mal auf und prüfe, woher die Lautstärke überhaupt kommt. Vom zentralen großen Lüfter an den Seitenwand? Diesen kannst Du gegen einen leisen neuen Lüfter austauschen. Ich habe damals bei meinem G4-400 gute Erfahrungen mit dem Enermax-Lüfter 120 mm mit Poti-Justierung gemacht. Den habe ich auf geringste Drehzahl gestellt und gut war.

    Wenn Du dann mal ein CPU-Upgrade einbaust, dann ist am Upgrade (z.B. von Sonnet) sowieso ein kleiner Lüfter mit dran, der den Prozessor direkt kühlt.

    Außerdem ist die größte Lärmquelle meist die Festplatte, nicht der Lüfter. Es wirkt wahre Wunder, wenn man eine neue Platte (ich bevorzuge Samsung SpinPoint-Platten) einbaut, denn die neueren Platten sind um Welten leiser als die damals verbauten. Man glaubt es kaum, was das ausmacht!

    Ich würde an Deiner Stelle also den Rechner im laufenden Betrieb mal aufmachen und den Grund des Lärms erstmal feststellen.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Das stimmt allerdings, da kann ich mitreden, denn auch ich habe selbst einen G4 DA, allerdings ein 667 MHz und der müsste noch lauter sein als deiner, denn der war der erste Mac (neben dem 733er), die zusätzliche Prozessor-Lüfter brauchten! Ich kenne auch den 466er, den ich hier zu Hause (wo mein 667er auch steht) gewartet habe: beide sind ziemlich leise! Und das, obwohl ich 4 Jahre lang den Rechner auf dem Schreibtisch in Kopfhöhe betrieben habe!

    An deinem G4 muss daher ein Defekt vorliegen, z.B. defekte Lüfter-Lager oder eine extrem laute Festplatte.

    Erst die QS und vorallem dann die MDD waren wesentlich lauter.
     
  8. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    hallo loide,
    danke für die ratschläge...
    nein , die hd´s sind es nicht !!
    es ist definitiv der zentale lüfter in der seitenwand... wenn ich den stlllege dann ists gut.. aber denne wird der prozessor heiss... :apple:
    ich muss mal schaun.. hab eventuell noch so´n kleines lüfterchen.. für den prozessor... mal schaun ob das reicht... die platten werden ja nicht so doll beansprucht, da ich den g4 only privat nutze und keine rechen und schreibintensiven festplatten aktionen am laufen hab.. (hauptsächlich online und ab und an mal ein wenig bilderservice und mal ne cd brennen)sollte es so eventuell klappen. ich werde das mal versuchen...mit den externen cpu-lüfter.
    als notlösung bis zum upgrade...

    greetz
     
  9. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

  10. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    @zerwi
    werde denn morgen mal zum pc-dealer meines vertrauens gehen und schaun was der so da hat. hab dank für den tip.
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Ich kann natürlich nur über meine Erfahrung mit meinem Rechner reden. Dass es auch andere, mit anderen Problemen gibt, schließt das ja wohl nicht aus.
     
  12. burningtiger

    burningtiger New Member

    frag deinen pc-höker doch mal nach nem silent eagle 120 mm, wenns der gehäuselüfter ist. ich hab mir den grad gestern angeschaut, der hat ganz spezielle schaufeln, sehn ungefahr wie kleingeriffelte golfbälle aus, die mehr luftdurchsatz schaffen und es erlauben, das er nur mit 1000 umdrehungen arbeitet.
     
  13. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Also, der 466-er sollte eigentlich relativ ruhig sein. Bei meinem G4 450 Dual waren allerdings die Luftansauglöcher unter der seitlichen Kunststoffabdeckung zu 2/3 zugepappt. Damit drehte der Lüfter fast immer mit hoher Drehzahl. Ist ja logisch, wenn er keine Luft bekommt. Leider ist das wegnehmen der Abdeckung nicht gerade sehr einfach. Und um es wirklich sauber zu bekommen, muss die Abdeckung weg. Probier doch mal den Lüfter auszubauen und schau mal die Löscher an der Blechabdeckung an. Allenfalls kann ja auch von innen her gereinigt werden?
    Was aber klar ist: Nur Lüfter tauschen ohne entstauben der Ansaugöffnung wird keinen grossen Erfolg bringen. Und nimm unbedingt einen geregelten Lüfter. Nur so ist sichergestellt, dass auch bei hoher Last genug Luft in den Mac reinkommt.
    Gruss Hans
     
  14. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    hallo hans,
    nee nee.. der ist staubfrei... hatte den schon mit druckluft duchgeblasen...
    es ist def.der lüfter...
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Dann müssen die Lager des Lüfters hinüber sein, denn normalerweise ist der große Gehäuselüfter sehr leise und dreht auch relativ langsam.
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich würde das Verax-Lüfterkit einbauen. Da werden die Prozessoren direkt von zwei 80mm-Lüftern gekühlt, was wesentlich effektiver ist, als der Austausch des großen Lüfters. Allerdings ist da ein kleiner Umbau nötig, den man aber mit etwas Geschick selbst bewerkstelligen kann.

    Wenn das Verax-Kit nicht in Frage kommt, obwohl ich den Preis für gerechtfertigt halte, und nur der 120mm-Lüfter ausgetauscht werden soll, würde ich mir mal die Lüfter von Silentmaxx ansehen. Zumindest bei den 80mm-Lüftern haben die bei vergleichbarem Luftdurchsatz die geringste Geräuschentwicklung und sind leiser als einer von Pabst. Die 120er habe ich nicht verglichen, könnte mir aber vorstellen, daß da die Werte ähnlich liegen. Und dann sollte man wirklich darauf achten, daß der neue Lüfter zumindest den gleichen oder mehr Luftdurchsatz hat wie der alte.

    Zum Silent Eagle: Diese Lüfter sind tatsächlich sher leise. Wenn man aber die Daten direkt mit anderen vergleicht, fällt auf, daß auch der Luftdurchsatz geringer ist. Geringerer Luftdurchsatz geht fast immer mit geringerer Lautstärke einher. Ich habe Silentmaxx und Silent Eagle direkt verglichen und festgestellt, daß die Silentmaxx fast unmerklich lauter sind aber deutlich mehr Luft durchschaufeln. Die VarioFan von Silentmaxx haben außerdem eine variable Drehzahlsteuerung und sind dann im direkten Vergleich sogar leiser.
     
  17. UserFromHell

    UserFromHell New Member

    hallo,
    hab gerade meinen lüfter ersetzt.. durch einen "Titan Aluminium Frame Fann"
    oh welche wohltat.. wie leise der doch sein kann..der g4. aber das ergebniss ist immer noch nicht befriedigend. der peezee meiner tochter ist um ein vielfaches leiser obwohl es eine uralte p3 dose ist. ich werde weiter suchen...
    :teufel:

    greetz ufh
     
  18. Rainer RV

    Rainer RV New Member

    Hallo zusammen,
    Mein PMAC G4 / MDD / 1,25 GHz. war ebenfalls von Beginn an sehr laut.
    (Haupt) Ursache war nicht der grosse 120mm Prozessorlüfter, sondern die beiden 80 mm Netzteillüfter.
    Die Verax Lösung soll zwar recht gut sein, war mir aber zu unverhältnismässig teuer.
    Nachfrage bei meinem Mac Händler (Compumac in Friedrichshafen) brachte eine preiswertere und auch recht wirkungsvolle Alternative. für ca. 80 Euro.
    2 Netzteil- und ein Prozessorlüfter.
    Fabrikat / Hersteller habe ich derzeit nicht zur Hand. Muss erst zuhause nachsehen, wenn gewünscht.

    Gruss,
    Rainer aus Ravensburg
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Nun, vergleichen kann man das so nicht. Du musst bedenken, dass je höher die Prozessorleistung, desto mehr Abwärme entsteht. Letzendlich wird die aufgenomme Energie in Form von Strom komplett in Wärme umgewandelt. Bei einem vorgegeben Lüfterdurchmesser muss dem entsprechend viel Luft gefördert werden. Mit zunehmender Förderrate aber übersteigen die Luftgeräusche denen der mechanischen Geräusche von Lager und Motor. Damit ist auch die Grenze des physikalisch machbaren erreicht!
     
  20. maiden

    maiden Lever duat us slav

    fragt sich halt welche Leistung der Original-Lüfter hatte. Danach würde ich meinen Kauf ausrichten und ein Modell nehmen das bei vergleichbarer Leistung weniger Krach macht.
     

Diese Seite empfehlen