G4-Macken - Ein Installationsproblem?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von netmikesch, 10. Dezember 2002.

  1. netmikesch

    netmikesch New Member

    Hilfe Scotti - ich hab ein Problem!
    Vorneweg meine ausstattung:
    G4 Quicksilver, 867 mit OS X Jaguar 10.2.2 (build 6F21)und OS 9.2 auf 2 getrennten Partitionen, fett RAM
    beim rechner waren damals 7 CD-Roms dabei:
    OS X 10.1
    OS 9.2.1
    Hardwaretest
    4 x Software Restore

    Von den restore Cds 1-4 habe ich die erste Installation durchgeführt. Damals noch alles auf einer Partition.
    DIe Sache lief aber nicht wirklich rund und nach einer erneuten partitionierung der Platte habe ich von den OS X und OS 9 Cds installiert, war aber Immer noch unzufrieden mit dem Ergebnis.

    Mein Problem:
    Der Rechner fährt wenn ich morgens ins büro komme nicht ordentlich hoch und startet erst nach diversen "Faxen" (PRAM Start, Alt-Tasten-Start, S-tasten-Start, X-Tasten-Start, Resets o.ä) mal früher, mal später korrekt hoch.
    Da ich leider im Betrieb die "Software-Aktualisierung" nicht nutzen kann und bei manuellen Updates immer mal was schief laufen kann, habe ich mich schon riesig auf die Vollversion des Jaguars gefreut und natürlich gehofft, mein problem damit beseitigen zu können. (2 CDs, kein OS 9 dabei, was mich verwundert hat)

    Jetzt sitze ich an einem frisch mit dem jaguar bestückten Rechner, eine Partition OS X (Jaguar), eine OS 9.2 (von der Ursprungs-CD-Rom) und habe das gleiche Dilemma, wenn der Rechner morgens nicht hochfahren kann.
    Ich kapier einfach nicht was da los ist!!!
    (Mein System zu Hause läuft einwandfrei...)

    Ich kann noch nichtmal von der Orginal CD starten (Meldung auf grauem Bildschirm):
    "The installer has quit due to an unexpected error (exit code 1).
    Please restart your computer"

    Ein S-Tasten Start mit anschließender Eingabe "fsck -y" bringt folgendes zum vorschein:
    "checking catalog file....keys out of order (4,20)"
    ...kann mir jemand erklären was das bedeutet???

    desweiteren gab es einiges an "volume-zugriffsrechten" über das "disk-utility" zu reparieren...

    ich kann mir eigentlich nur vorstellen, das entweder wirklich irgendwas am rechner defekt ist, oder dass ich irgendwelche fehler bei der instalation mache?!

    wer kann mir die obigen kryptischen hinweise erklären?
    wer hat einen tipp, wie ich einen letzten ultimativen versuch starte, mit den vorhandenen system cds ein absolut sauberes system aufzuspielen?
    (welche reihenfolge, was von welcher cd usw???)

    oder kann es daran liegen, das der mac "falsch" in ein windows 2000 netzwerk eingebunden ist?
    das blöde ist: unser sysadmin haßt meinen macarbeitsplatz (der einzige der firma) und lacht sich natürlich ins fäustchen, dass bei mir kein perfektes (heisst: normales) arbeiten möglich ist....zum haare raufen das ganze!

    bin dankbar für jeden hinweis, ich bin schon völlg malle...
    netmikesch
     
  2. typneun

    typneun New Member

    wenn der rechner denn hochstartet, läuft er dann einwandfrei? oder zeigt er da auch macken?

    haste neuen ram drin? ist das auch wirklich mac-kompatibler ram? hatte mal nen defekten riegel drin, nach austauschen liefs problemlos...

    irgendwelche anderen hardware-erweiterungen?
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    was passiert denn genau, wenn der rechner hochfährt?
    nix?
    grauer bildschirm?
     
  4. netmikesch

    netmikesch New Member

    zu 1:
    wenn er dann gestartet ist, läuft er eigentlich stabil. hin und wieder stürzt mal classic (in verbindung mit quark oder microsoft produkten) ab, und regelmäßig verstellt sich die uhr und datumsanzeige - wahrscheinlich durch die tägliche reset-terei beim booten.

    zu 2:
    der ram war bis auf einen 256er riegel von beginn an verbaut. den nachträglichen riegel habe ich unter angabe von modellbezeichnung bestellt, so dass ich davon ausgehe das der passen sollte.
    habe neben den erweiterungskarten aber auch schon mal den ram hin und her gewechselt und vereinzelt draussen gelassen, jedoch kann ich nicht wirklich behaupten, jeden riegel im einzelnen getestet zu haben (leider hab ich "nebenbei" ja meinen job zu machen und diese testerei ist arg langwierig, wenn man wie ich, (hardware)-technisch eher ne "niete" ist). das testen gestaltet sich im allegemeinen schwierig, weil das phänomen in der regel nur morgens beim ersten einschalten auftritt, - neustarts, oder ausschhalten und wieder einschalten funzt hingegen meistens)

    zu 3:
    1. scsi adaptec 2609 (epson scanner)
    2. alte hermstedt leonardo-karte
    (läufen beide unter OS 9, nicht unter classic oder os x)
    3. formac grafikkarte für 2.-monitor
    (läuft überall)
    ich hatte zwischendurch mal alle drei karten draussen, sowie den zusätzlichen ram riegel, jedoch ohne erfolg. am nächsten morgen bot sich mir das gleiche bild..
     
  5. netmikesch

    netmikesch New Member

    yep, grauer bildschirm!

    auch von der orginal cd aus gebootet ist der bilddschirm bis auf den eingangs erwähnten text grau.

    ich frage mich gerade, wie ich letztendlich von der installer cd OS X) mein aktuelles os aufgespielt bekommen habe?
    ... wenn ichs recht entsinne, habe ich den rechner "nackt" mit seinem betriebssystem ausgestattet, dd.h. alle erweiterungskarten raus, 2. monitor weg...

    vielleicht eine leichhtere frage:
    was ist eigentlich der unterschied zwischen den restore-cds und den installer cds, die beim rechnerkauf dabei waren?
    ist es sinnvoll, nochmal die komplette restore-reihe draufzuspielen. mmeine vorigen rechner kamen immer nur mit einem os auf cd rom, nicht mit so einem wust an cd-roms...
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    die restore-cds enthalten meines wissens nach auch so sachen wie die i-apps (itunes, imovie, idvd usw)
     
  7. netmikesch

    netmikesch New Member

    sicher?
    dan müßten die iapps doch weg sein, wenn ich die platte initialisiert habe und dann nicht von den restore, sondern den einzelnen installer-cds installiert habe, oder nicht?!

    ich mein, dass sind immerhin 3 cds mehr, als wenn ich die normmale "1-fach" cd benutze..was issen da drauf..
     
  8. netmikesch

    netmikesch New Member

    Hilfe Scotti - ich hab ein Problem!
    Vorneweg meine ausstattung:
    G4 Quicksilver, 867 mit OS X Jaguar 10.2.2 (build 6F21)und OS 9.2 auf 2 getrennten Partitionen, fett RAM
    beim rechner waren damals 7 CD-Roms dabei:
    OS X 10.1
    OS 9.2.1
    Hardwaretest
    4 x Software Restore

    Von den restore Cds 1-4 habe ich die erste Installation durchgeführt. Damals noch alles auf einer Partition.
    DIe Sache lief aber nicht wirklich rund und nach einer erneuten partitionierung der Platte habe ich von den OS X und OS 9 Cds installiert, war aber Immer noch unzufrieden mit dem Ergebnis.

    Mein Problem:
    Der Rechner fährt wenn ich morgens ins büro komme nicht ordentlich hoch und startet erst nach diversen "Faxen" (PRAM Start, Alt-Tasten-Start, S-tasten-Start, X-Tasten-Start, Resets o.ä) mal früher, mal später korrekt hoch.
    Da ich leider im Betrieb die "Software-Aktualisierung" nicht nutzen kann und bei manuellen Updates immer mal was schief laufen kann, habe ich mich schon riesig auf die Vollversion des Jaguars gefreut und natürlich gehofft, mein problem damit beseitigen zu können. (2 CDs, kein OS 9 dabei, was mich verwundert hat)

    Jetzt sitze ich an einem frisch mit dem jaguar bestückten Rechner, eine Partition OS X (Jaguar), eine OS 9.2 (von der Ursprungs-CD-Rom) und habe das gleiche Dilemma, wenn der Rechner morgens nicht hochfahren kann.
    Ich kapier einfach nicht was da los ist!!!
    (Mein System zu Hause läuft einwandfrei...)

    Ich kann noch nichtmal von der Orginal CD starten (Meldung auf grauem Bildschirm):
    "The installer has quit due to an unexpected error (exit code 1).
    Please restart your computer"

    Ein S-Tasten Start mit anschließender Eingabe "fsck -y" bringt folgendes zum vorschein:
    "checking catalog file....keys out of order (4,20)"
    ...kann mir jemand erklären was das bedeutet???

    desweiteren gab es einiges an "volume-zugriffsrechten" über das "disk-utility" zu reparieren...

    ich kann mir eigentlich nur vorstellen, das entweder wirklich irgendwas am rechner defekt ist, oder dass ich irgendwelche fehler bei der instalation mache?!

    wer kann mir die obigen kryptischen hinweise erklären?
    wer hat einen tipp, wie ich einen letzten ultimativen versuch starte, mit den vorhandenen system cds ein absolut sauberes system aufzuspielen?
    (welche reihenfolge, was von welcher cd usw???)

    oder kann es daran liegen, das der mac "falsch" in ein windows 2000 netzwerk eingebunden ist?
    das blöde ist: unser sysadmin haßt meinen macarbeitsplatz (der einzige der firma) und lacht sich natürlich ins fäustchen, dass bei mir kein perfektes (heisst: normales) arbeiten möglich ist....zum haare raufen das ganze!

    bin dankbar für jeden hinweis, ich bin schon völlg malle...
    netmikesch
     
  9. typneun

    typneun New Member

    wenn der rechner denn hochstartet, läuft er dann einwandfrei? oder zeigt er da auch macken?

    haste neuen ram drin? ist das auch wirklich mac-kompatibler ram? hatte mal nen defekten riegel drin, nach austauschen liefs problemlos...

    irgendwelche anderen hardware-erweiterungen?
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    was passiert denn genau, wenn der rechner hochfährt?
    nix?
    grauer bildschirm?
     
  11. netmikesch

    netmikesch New Member

    zu 1:
    wenn er dann gestartet ist, läuft er eigentlich stabil. hin und wieder stürzt mal classic (in verbindung mit quark oder microsoft produkten) ab, und regelmäßig verstellt sich die uhr und datumsanzeige - wahrscheinlich durch die tägliche reset-terei beim booten.

    zu 2:
    der ram war bis auf einen 256er riegel von beginn an verbaut. den nachträglichen riegel habe ich unter angabe von modellbezeichnung bestellt, so dass ich davon ausgehe das der passen sollte.
    habe neben den erweiterungskarten aber auch schon mal den ram hin und her gewechselt und vereinzelt draussen gelassen, jedoch kann ich nicht wirklich behaupten, jeden riegel im einzelnen getestet zu haben (leider hab ich "nebenbei" ja meinen job zu machen und diese testerei ist arg langwierig, wenn man wie ich, (hardware)-technisch eher ne "niete" ist). das testen gestaltet sich im allegemeinen schwierig, weil das phänomen in der regel nur morgens beim ersten einschalten auftritt, - neustarts, oder ausschhalten und wieder einschalten funzt hingegen meistens)

    zu 3:
    1. scsi adaptec 2609 (epson scanner)
    2. alte hermstedt leonardo-karte
    (läufen beide unter OS 9, nicht unter classic oder os x)
    3. formac grafikkarte für 2.-monitor
    (läuft überall)
    ich hatte zwischendurch mal alle drei karten draussen, sowie den zusätzlichen ram riegel, jedoch ohne erfolg. am nächsten morgen bot sich mir das gleiche bild..
     
  12. netmikesch

    netmikesch New Member

    yep, grauer bildschirm!

    auch von der orginal cd aus gebootet ist der bilddschirm bis auf den eingangs erwähnten text grau.

    ich frage mich gerade, wie ich letztendlich von der installer cd OS X) mein aktuelles os aufgespielt bekommen habe?
    ... wenn ichs recht entsinne, habe ich den rechner "nackt" mit seinem betriebssystem ausgestattet, dd.h. alle erweiterungskarten raus, 2. monitor weg...

    vielleicht eine leichhtere frage:
    was ist eigentlich der unterschied zwischen den restore-cds und den installer cds, die beim rechnerkauf dabei waren?
    ist es sinnvoll, nochmal die komplette restore-reihe draufzuspielen. mmeine vorigen rechner kamen immer nur mit einem os auf cd rom, nicht mit so einem wust an cd-roms...
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    die restore-cds enthalten meines wissens nach auch so sachen wie die i-apps (itunes, imovie, idvd usw)
     
  14. netmikesch

    netmikesch New Member

    sicher?
    dan müßten die iapps doch weg sein, wenn ich die platte initialisiert habe und dann nicht von den restore, sondern den einzelnen installer-cds installiert habe, oder nicht?!

    ich mein, dass sind immerhin 3 cds mehr, als wenn ich die normmale "1-fach" cd benutze..was issen da drauf..
     
  15. heritage

    heritage New Member

    1) Zur Adaptec-Karte gibt es einen passenden X-Teiber!

    2) Zeigen sich die Startschwierigkeiten auch ohne angeschlossenes Netzwerk?
     
  16. netmikesch

    netmikesch New Member

    scsi treiber für x:
    gibt es? wäre toll, wenn ich in der classic umgebung scannen könnte
    (Silverfast)...schau mich mal um, wenn die mühle mal anständig läuft.

    netzwerk ausstöpseln:
    habe ich so noch nicht getestet. bin ja täglich auf das netzwerk angewiesen...eigentlich funzt die netzwerk klamotte aber (www, email, volumes mounten...) nur mit netzwerkdruckern hapert es ein bisserl...

    mich würde es freuen, wenn das der grund wär - dann "verschenke" ich das problem an unseren (windows)-sysadmin...werde ich ebenfalls mal testen.

    danke dir!
     
  17. heritage

    heritage New Member

    1) Zur Adaptec-Karte gibt es einen passenden X-Teiber!

    2) Zeigen sich die Startschwierigkeiten auch ohne angeschlossenes Netzwerk?
     
  18. netmikesch

    netmikesch New Member

    scsi treiber für x:
    gibt es? wäre toll, wenn ich in der classic umgebung scannen könnte
    (Silverfast)...schau mich mal um, wenn die mühle mal anständig läuft.

    netzwerk ausstöpseln:
    habe ich so noch nicht getestet. bin ja täglich auf das netzwerk angewiesen...eigentlich funzt die netzwerk klamotte aber (www, email, volumes mounten...) nur mit netzwerkdruckern hapert es ein bisserl...

    mich würde es freuen, wenn das der grund wär - dann "verschenke" ich das problem an unseren (windows)-sysadmin...werde ich ebenfalls mal testen.

    danke dir!
     
  19. heritage

    heritage New Member

    1) Zur Adaptec-Karte gibt es einen passenden X-Teiber!

    2) Zeigen sich die Startschwierigkeiten auch ohne angeschlossenes Netzwerk?
     
  20. netmikesch

    netmikesch New Member

    scsi treiber für x:
    gibt es? wäre toll, wenn ich in der classic umgebung scannen könnte
    (Silverfast)...schau mich mal um, wenn die mühle mal anständig läuft.

    netzwerk ausstöpseln:
    habe ich so noch nicht getestet. bin ja täglich auf das netzwerk angewiesen...eigentlich funzt die netzwerk klamotte aber (www, email, volumes mounten...) nur mit netzwerkdruckern hapert es ein bisserl...

    mich würde es freuen, wenn das der grund wär - dann "verschenke" ich das problem an unseren (windows)-sysadmin...werde ich ebenfalls mal testen.

    danke dir!
     

Diese Seite empfehlen