G4 Powerbook startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von stroboblick, 2. Juni 2013.

  1. stroboblick

    stroboblick Member

    Hallo Mac User,

    ich habe ein Powerbook G4, 15'' Bildschirm, 1,67 GHz, 2GB RAM, 120 GB Festplatte, Baujahr 2005
    Als Betriebssystem benutze ich MAC OSx 10.5

    Ich habe bereits seit längerem das Problem das ich einerseits den AKKU nicht mehr laden kann
    und beim arbeiten geht immer das Bild weg, das heisst, erst wackelt es bevor es dann grau-grün und dann
    letztendlich schwarz wird. Der Rechner arbeitet in dieser Zeit weiter nur bedienen kann ich dann nichts mehr.
    Wartet man dann etwas kommt das Bild wieder und ich kann normal weiter arbeiten.

    Jetzt aktuell habe ich folgendes Problem:
    Ich habe zeitgleich 3 Filme geladen, mit Safari und Mail gearbeitet.
    Zusätzlich wollte ich mir einen weiteres Video ansehen.

    Das war dann wohl doch etwas zu viel des Guten. Das Video war eine FLV Datei,
    ich habe Elmedia Player gestartet und dann ging nichts mehr.
    Weder hatte ich die Möglichkeit mit ESC, Wahltaste und Befehlstaste das Programm zu beenden,
    noch hatte ich nicht die Möglichkeit den Finder neu zu starten.
    Ich konnte leider gar nichts mehr machen. Also gab es nur noch eine Wahl,
    Rechner ausschalten und neu starten.

    Ausschalten war dann erst mal kein Problem, nur danach wollte der Rechner einfach nicht mehr starten.

    Folgende Punkte habe ich mehrfach abgearbeitet um dem Rechner wieder Leben einzuhauchen:

    1 - PMU zurücksetzen
    2 - sicherer Systemstart mit gedrückter Umschalttaste
    3 - PRAM zurücksetzen
    4 - PRAM in Open Firmware zurücksetzen
    5 - starten im Single-User-Modus
    6 - mittels Hilfsrechner mit gedrückter T Taste im Firewire-Festplattenmodus starten,
    leider ohne Erfolg, die Festplatte wurde auf dem Hilfsrechner nicht angezeigt.
    7 - von System DVD starten, erst mit externem Laufwerk, dann mit dem eingebauten Superdrive,
    wie zuvor auch ohne Erfolg, nein noch Schlimmer, jetzt lässt sich die DVD nicht mehr auslegen.
    8 - Hardwaretest war mir somit leider auch nicht möglich.

    NICHTS GEHT MEHR!!!

    Was für Möglichkeiten habe ich jetzt noch???
    Eine Idee hätte ich noch und zwar nacheinander die RAM Bausteine rausnehmen,
    um dann zu prüfen ob einer davon defekt ist, das heisst ich nehme zunächst einen raus
    und starte den Rechner dann mit nur einem RAM Baustein, dann das gleiche mit dem anderen.

    Da ich mich bereits seit Anfang diesen Jahres mit einem Neukauf eines MacBook Pro beschäftige,
    ist es erst mal nicht ganz so wichtig das der Rechner nicht mehr läuft.
    Ein wenig in Sorge bin ich allerdings wegen meiner Daten auf der Festplatte.
    Wenn die Platte schon nicht im Firewire-Festplattenmodus angezeigt wird,
    befürchte ich was meine Datenrettung an geht leider das schlimmste.

    Wer kann mir weiter helfen, wer hat noch eine Idee???
    Als Teilerfolg würde ich ja bereits eine Rettung der Daten bezeichnen.

    Wenn der Rechner dann nicht mehr läuft, dann ist das halt so.
    Wie gesagt ein Neukauf eines MacBook Pro steht sowieso schon im Raum,
    ich konnte mich bisher nur nicht auf eine Konfiguration festlegen.
    Das ist der einzige Grund wieso ich mich noch nicht für ein neues Produkt entschieden habe.

    Wenn jetzt der Rechner tot ist, dann werde ich mich kurzfristig festlegen müssen.
    Hauptsache ist, das ich meine Daten noch Retten kann.

    Meine letzte Datensicherung war bereits am 09.01.13
    Da hatte ich auch bereits allergrösste Probleme mit meinem Rechner, wie oben beschrieben.
    Danach habe ich mit dem Problem des Rechners arrangiert und so einen Neukauf erstmal zurück gestellt.

    Wer kann mir weiterhelfen.
    Vielen Dank schon mal...

    LG stroboblick
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Platte ausbauen und in ein externes Leergehäuse einbauen. Dann solltest du auf einem anderen Mac an die Daten kommen, es sei denn, die Platte selbst ist defekt... Ein USB-Leergehäuse ist aber nicht so teuer und im schlimmsten Fall auch keine große unnötige Ausgabe.

    Man sieht aber hier schon, wie wichtig Backups sind!
     
  3. stroboblick

    stroboblick Member

    Das mit der Platte ausbauen um dann ins Leergehäuse zu packen ist schon,
    lieber ist mir natürlich, wenn ich das vermeiden kann,
    vllt hat ja noch jemand eine IDEE für mich.

    Verrate mir doch mal wie ich jetzt die DVD aus dem Laufwerk bekomme?
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Beim Einschalten die Maustaste gedrückt halten?!
     
  5. yew

    yew Active Member

    Hi
    hab schon Berichte darüber gelesen, dass es mit einer zweiten CD/DVD klappen soll.

    .... einfach etwas doppelseitiges Klebeband auf die DVD kleben und dann vorsichtig in den Schacht schieben und so versuchen, die DVD wieder raus zu ziehen.

    Bei all deinen Bemühungen mit den verschiedenen Startversuchen ...., was wird auf deinem PB denn angezeigt?

    Hast du schon mal einen externen Monitor angeschlossen, wenn der Monitor schwarz wurde?


    Gruß yew
     
  6. stroboblick

    stroboblick Member

    Hey danke für den Tipp, hört sich ganz brauchbar an, werde es gleich mal versuchen.
    Naja auf die IDEE mit dem zweiten Monitor bin ich natürlich nicht gekommen,
    aber das kann ich ja jetzt leider nicht mehr ausprobieren.
    Mein Powerbook zeigt leider gar nichts mehr an,
    es bleibt ständig nach einschalten des Laufwerks hängen und
    schaltet es immer wieder neu ein.
    Wie ist das eigentlich, wenn ich OSX auf meine externe Festplatte installiere,
    gehen dabei alle gespeicherten Daten verloren oder kann man es zusätzlich installieren
    um dann zu versuchen von dieser Festplatte aus zu starten, aber das führt ja wahrscheinlich zum selben
    Ergebnis --> das der Rechner nicht mehr läuft.
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Normalerweise kann man ein System auf einen externen oder internen Datenträger installieren, ohne dass die darauf befindlichen Daten verloren gegen. Natürlich ist dabei ein gewisses Risiko vorhanden, daher sollte man so etwas nur mit einer Datensicherung in der Hinterhand machen. Aber wenn das warum auch immer nicht geht muss man halt das (nicht allzu große) Risiko eingehen.
    Zum Installieren eines Systems und davon booten müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    -ca. 20GB Platz für das System, die mitinstallierten Programme und die SWAP-Dateien
    -Dateisystem für PPC-Mac => MacOs extendet (journaled)
    -Partitionsschema für PPC-Mac => Apple Partitionsschema
    -Bus-system => Firewire (Von USB bootet ein PPC-Mac nicht)

    MACaerer
     
  8. stroboblick

    stroboblick Member

    Danke für den Hinweis MACaerer,

    jetzt aber nochmals zurück zum eigentlichen Problem, was würdest du jetzt machen,
    wenn das dein Rechner wäre? Festplatte ausbauen, in ein externes Gehäuse packen
    und hoffen das die dann nicht beschädigt ist.
    Ich denke mal das der Rechner nicht mehr zu retten ist.
    Also muss ich mir Gedanken machen um die Datenrettung.
    Ist es denn möglich das die Festplatte in einem externen Gehäuse läuft,
    weil im Firewire Festplattenmodus hatte ich ja schließlich auch keinen Zugriff???

    Worauf muss ich achten wenn ich mir so ein Gehäuse kaufe???

    stroboblick
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi
    wenn du den Versuch noch starten willst, von einer externen HD zu starten (mit installierten System natürlich), brauchst du für dein PB ein Gehäuse mit Firewire-Anschluss.
    Geht beides FW 400 und FW 800, aber Gehäuse mit FW 400 wirst du glaub ich, fast nicht mehr bekommen; FW 800 ist ja eh schneller.

    HD ausbauen ... kannst gut eine Stunde einplanen, wenn du sauber arbeitest.

    Beim externen Gehäuse für deine ausgebaute Platte wird es da schon schwieriger, da deine Platte einen IDE-Anschluss hat. Neue Gehäuse mit FW kriegst du überwiegend nur noch für SATA-Platten. USB gibt es wie Sand am Meer.

    IDE-Gehäuse mit FW Findest du wahrscheinlich nur noch bei ebay.


    Gruß yew
     
  10. yew

    yew Active Member

    Hi

    die DVD schon wieder aus dem PB raus bekommen?

    Vielleicht kann man den AHT auch auf ein externes Laufwerk kopieren und dann über FW starten.

    dmg. für den AHT hab ich.


    Gruß yew
     
  11. stroboblick

    stroboblick Member

    Hey yew,

    das mit der DVD klappt nicht, selbst ohne doppelseitiges Klebeband passt da nur eine DVD rein,
    was hat es mit AHT auf sich und vor allem was soll das sein???
    Noch nie gehört.
    Bitte kläre mich mal auf.

    Vielen Dank

    stroboblick
     
  12. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Unter AHT ist der Apple Hardwaretest gemeint. Er befindet sich auf einer der beiden System-DVDs, bei 10.4.x müsste es die zweite sein. Bringt aber logischerweise nichts, wenn das Laufwerk blockiert ist.
    Um die DVD aus dem Laufwerk zu bringen gibt es noch einige Möglichkeiten:
    -Neustart und beim Start die linke Maustaste (bzw. beim Book die Taste am Trackpad) gedrückt halten.
    -Das Book vom Stromnetz trennen, mit dem Laufwerkschlitz nach unten halten und vorsichtig (!!) schütteln.
    -Doppelklick auf /System/Library/Core Service/Menü Extras/Eject.menü (dadurch wird ein Ausmurfsymbol in der Menüleiste erzeugt, auf das man zum Auswerfen klicken kann).

    MACaerer
     
  13. yew

    yew Active Member

    Hi

    wenn der Rechner nicht startet, hilft das eject.menu auch nichts.

    Es soll ja auch keiner eine ganze zweite DVD in den Einzugsschacht stecken. Dass das nicht geht, ist klar ;)
    Es geht ja nur darum, die zweite ein wenig einzuschieben und damit zu versuchen, die erste DVD damit raus zu ziehen.

    Korrekt, der AHT (Apple Hardware Test) ist auf einer der beiden Orginal-DVDs mit droben. Sollte aber droben stehen.
    Diese DVD normalerweise einlegen und mit gedrückter Alt-Taste starten, bis das Auswahlmenü für die verschiedenen Startvolumes kommt.

    Also, als erstes dieses noch versuchen.

    Wenn das Laufwerk komplett blockiert, den AHT auf ein externes Laufwerk (Firewire) kopieren und von dort aus versuchen zu starten.

    Wenn zudem ein externes Laufwerk vorhanden ist, kann man auch versuchen, das Combo-Update für MacOS 10.5.8 zu installieren, wenn die interne HD mit System erscheinen sollte.


    Gruß yew
     
  14. stroboblick

    stroboblick Member

    Hey,
    erstmal vielen Dank für eure Bemühungen!!!
    Wie gesagt den Hardwaretest habe ich sowohl über externen Laufwerk probiert,
    als auch über das interne, das Ergebnis war das gleiche, --> NICHTS.

    Der Rechner bleibt einfach immer beim Startvorgang am internen Laufwerk hängen.
    Dann ist Feierabend. Ich habe vorhin ein externes Festplattengehäuse bei eBay bestellt.

    Ich denke das ist wohl die logische Konsequenz aus meiner vergebenen Mühe dem Rechner
    wieder leben einzuhauchen.

    Ich werde dann am WE berichten ob meine Festplatte noch läuft.
    Wenn dem so ist habe ich alles erreicht was ich wollte.

    Ich werde eh am kommenden WE zum Apple Store in meiner Nähe fahren
    um mir dann ein neues MAC Book Pro Retina zu gönnen.

    Ich finde nach 10 bzw. 8 Jahren ist es an der Zeit für was neues.

    Trotzdem vielen Dank für eure Bemühungen.

    stroboblick
     
  15. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ärgerlich ist es trotzdem, wenn so ein Teil kaputtgeht. Vielleicht ist es nur ein Kleinigkeit, aber leider übersteigen jedliche Reparaturkosten den Zeitwert des Geräts, so dass es sich nicht lohnt. Ich habe z. B. noch ein 14Jahre altes Powerbook G3 Pismo, das noch ei wandfrei läuft. Na gut, ich brauche es nur noch selten wenn ich mal Dateien öffnen und bearbeiten will, die noch unter MacOs 9.x erstellt wurden. Trotzdem hoffe ich, dass es noch ewig läuft.

    MACaerer
     
  16. yew

    yew Active Member

    Hi

    so wie ich es jetzt aus einem deiner anderen Beiträge jetzt verstehe, ist ein RAM-Riegel beschädigt.

    Ich würde die paar Euro noch investieren und den defekten RAM austauschen, vielleicht sogar ganz auf 2 GB aufrüsten.
    1 GB RAM bei dsp-memory z.B. ca 35 Euro.

    Laufen tut die alte Kiste noch (hab selber so eine) und für Internet und die meisten anderen Sachen reicht sie auch noch aus.

    ... und es es nie verkehrt, eine intakte Maschine in Reserve zu haben (auch wenn es ein PPC ist).


    Gruß yew
     
  17. stroboblick

    stroboblick Member

    Also ein RAM Riegel war bis zum Zeitpunkt des Exitus noch völlig in Ordnung. Zur Erläuterung, ich habe 2 x G4 PowerBook, einen von 2003 mit defektem RAM Riegel, der hat 1,25 GHz und jetzt nur noch 256 mb RAM, aber er läuft noch, der an die Wand gefahrene Rechner hat 1,67 GHz Prozessor, 2GB RAM und ist von 2005. Ich hab jetzt vor dem letzten WE mein externes festplattengehäuse bekommen, bin halt nur noch nicht dazu gekommen meinen Rechner zu zerlegen, weil ich doch mit meinem MacBook Pro Retina nach nur 6 Tagen nach Erwerb des Rechners das Problem hatte das der Bildschirm schwarz blieb. Der Rechner wurde vom re store 1 zu 1 ausgetauscht, weil der Grafikchip ne Macke hatte. Irgendwie glaube ich langsam das es mir einfach nicht vergönnt ist Spaß mit meinen Rechnern zu haben. Naja schlimmer kann es nicht mehr kommen, nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch, hoffe ich zumindest.
    stroboblick
     
  18. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Super Argument: Bevor er starb, erfreute er sich bester Gesundheit...
    :D
    Christian
     

Diese Seite empfehlen