G4-Rechner lässt sich nicht mehr ausschalten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von glasauer, 30. April 2008.

  1. glasauer

    glasauer New Member

    Hallo Liste,

    mein G4-Rechner (Mac OS Tiger) lässt sich seit einiger Zeit nicht mehr ausschalten: Der Rechner fährt runter, die Symbole auf dem Schreibtisch und die Menueleiste verschwinden. Zurück bleibt der Mauscursor, der sich bewegen lässt, und der Schreibtischhintergrund.
    Habe bereits den Rechner ohne Peripherie getestet, ein Image aufgespielt, welches ich erstellt hatte als der Rechner noch keine Probleme hatte, habe auf einer externen Firewire ein MacOS-Tiger installiert ...
    Hat alles nicht geholfen, in der Regel weigert sich das Gerät völlig auszuschalten.

    Hat jemand eine tolle Idee, wie ich diese Macke wieder loswerde?
    Dankschön schon mal für eien Hinweis
    Herbert
     
  2. Macfan

    Macfan New Member

    Ich würde den Rechner erstmal im Single-User-Modus starten. Beim Startvorgang Apfel-S drücken, dann warten bis es auf dem Bildschrirm ruhig geworden ist (salopp formuliert) Anschließend gibst du fsck -fy ein. (das - über den Nummernblock, das y ist ein z, da zu dem Zeitpunkt der Treiber für die deutsche Tastatur noch nicht geladen ist). Dann return und Meldung abwarten. Kommt needed a minor repair, das ganze nochmal, kommt appears to be ok, reboot eintippen. Toi, toi, toi!
     
  3. yew

    yew Active Member

    Hi
    hast du den Rechner auf dem mainboard schon mal resetted? Solltest du auch mal versuchen, schadet bestimmt nicht.

    Ich hatte mal den Fall, daß ein beschädigtes Speichermodul das Ausschalten blockiert hatte. Starten ging damals unter 9 ohne Probleme, lief auch einwandfrei, aber beim Ausschalten blieb er auch immer wieder hängen. Ich hab dann die Speichermodule einzeln getestet, bis ich den Übeltäter hatte.

    Gruß yew
    aus Yiwu
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Meist reicht es, den System-Cache zu bereinigen. Am einfachsten geht das, wenn du den Rechner mit gedrückter Shift-Taste im abgesicherten Modus startest. Dann gelangst du zum Anmeldefenster und kannst den Rechner "normal" neu starten. Danach sollte das Hängen beim Ausschalten behoben sein!
     
  5. glasauer

    glasauer New Member

    Herzlichen Dank allen, die mir auf meine Anfrage geantwortet hatten.

    Das Reset hatte ich bereits ohne Erfolg versucht, auch den Start im gesicherten Modus.
    Der Vorschlag von Macfan - fsck -fy - scheint mir eine Festplattenprüfung übre die Konsole anstatt mit dem Festplattendienstprogramm - oder?

    Will nun mal die Prüfung der Speichermodule angehen und schauen ob sich etwas bessert.

    Grüße aus Kassel
    Herbert
     
  6. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    ein weiterer Grund können laufende Hintergrund-Dienste sein.

    Wenn Du z.B. deine iTunes Bibliothek über das Netz freigegeben hast kann es passieren, daß der Rechner nicht runterfährt.

    In diesem Fall mußt Du u.U. das Programm erst beenden, bevor der shutdown erfolgt.

    Schau mal in der Aktivitätsanzeige bei welchen Programmen, Prozessen der Shutdown abbricht.
    Weitere Hinweise findest Du in der Konsolen-App (Unter Dienstprogramme).
    Hier sollte sich auch der Grund für das Abbrechen des shudowns zu finden sein.

    Gruß

    Volker
     
  7. glasauer

    glasauer New Member

    Hallo Volker,

    die system.log wollte ich mir mit der Konsole als nächstes vornehmen und schauen was der Unterschied bei erfolgreichen und nicht erfolgreichem Ausschalten ist.
    Ich hoffe nur, dass ich jemanden finde, der mir dies dann "übersetzt".

    Grüße
    Herbert
     

Diese Seite empfehlen