g4 übertakten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von click41, 19. Januar 2001.

  1. click41

    click41 New Member

    hi

    Laut www.xlr8yourmac.com kann man sich ja aus nem "alten" g4 auch
    einen 466er mit 133mhz bus "bauen". Vor allem das übertakten der CPU interessiert mich. Hat das schon mal wer gemacht ? Ist das Löten schwierig ? Und vor allem hat wer ne gute Anleitung, die auf xlr8yourmac.com find ich doch etwas unübersichtlich. Ich hab einen G4 350 AGP und der soll ja ohne Probleme mit 450Mhz laufen..

    danke
     
  2. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    hab den gleichen Computer. Würde mich auch interessieren, da ich schon über einen Kauf von einer MultiProzessorkarte nachgedacht habe.
    Gruss
     
  3. djapple

    djapple New Member

    Hi! Gibts die Multikarten schon? Was kosten die? In der nächsten Ausgabe der MacLife die am 7. Februar auf den Markt kommt steht wie man das ganze mit glaub Jumpern macht also ganz einfach. Habe auch einen G4/400 AGP! Mailt back an: djapple2@web.de wenn ihr etwas neues wisst.

    cu
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Leider ist das mit dem Übertakten seit den G4´s nicht mehr so einfach. SMD löten ist nur was für Uhrmacher, ohne Übung verbrutzelt man die Karte nur, DAS ist dann richtig teuer.

    Die erzielbare "Beschleunigung" von 10-15% ist nicht unbedingt den Aufwand wert. PPC´s lassen sich bei weitem nicht so übertakten wie AMD´s oder Intel´s.

    Ein neuer G4 400 hat sicherlich noch Reserven, aber z.B. ein aktueller 733er hat wohl gar keine Reserven mehr. Ein 466er G3 läuft mit etwas Aufwand sicher mit 550 Mhz (bei mir mit 2.1V stabil) , aber mehr dann nur mit aktiver Peltier Kühlung. Das kann man für den Normalbetrieb vegessen.
     
  5. djapple

    djapple New Member

    Also ich warte jetzt auf die neue mac-life da steht alles genau drin. beim G3 musste man nur Jumpern.

    cu
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Auch beim G3 muß man schon löten wenn es etwas mehr sein darf. Habe mir ein Apple CPU Modul für meinen b&w besorgt, ein 466er IBM ist offiziell drauf. Apple verbaut die als 450er. Er lief auch auf 500, nur mit Jumpern.
    Für 550 mußte ich aber die Spannung erhöhen (2.1V), dazu muß man eben Löten. 600Mhz wären nur mit aktiver Kühlung drin.
    Die Chips sind nicht besonders übertaktbar, außer vielleicht die unteren Modelle.

    In den G4´s sind keine Jumper mehr drin, nur eben noch die SMD Kodierung durch null-Ohm Widerständen auf dem CPU Modul.
    Dummerweise gibt es mehrere Revisionen, alle mit verschiedenen Belegungen.

    Mal gespannt wie es in den ganz neuen G4´s ist.
     

Diese Seite empfehlen