G5 dualcore: neue festplatte für internes raid kaufen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von rudkowski, 1. Januar 2006.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo liebe macianer!

    ich werde mir in der nächsten woche noch einen G5 rechner kaufen (weil ich die umstellung auf intel in diesem jahr noch nicht mitmachen möchte).

    ich brauche aber wegen der enorm großen audio- und videodaten ein internes festplattenraid.

    im applestore kann man aber nicht 2 identische platten ordern (na ja, kann man schon, aber nur die 2 x 500 gb variante für schlappe 840,- euro...).

    ich werde den rechner mit der 250er platte bestellen.

    kann ich jetzt jede beliebige andere 250er platte zusätzlich einbauen und diese zu einem striped-raid zusammen fassen?

    gruß martin

    p.s.:
    striped raid ist raid 0, also doppelt so schnell, die kapazität der beiden platten bleibt erhalten (zusammen also 500 gb), die datensicherheit ist leider nur noch halb so groß (stirbt nur eine platte, sind trotzdem alle daten weg)
     
  2. Ich meine, ein striped RAID (0) läßt sich nicht nachträglich aufbauen, wenn Du 'ne zweite Platte in Dein System eingebaut hat, das geht meines Wissens nach erst ab dem RAID-Level 1 (Mirroring) - da kannst Du dann dem Controller sagen : Spiegel mir HD0 auf HD1...

    Da das Striped ja halt die Daten in diverse "Streifen" zerlegt, sollte das bei einem bestehenden System recht schwierig sein - aber falls ich mich irren sollte, bitte korrigieren ;) !

    Gruß,

    Olli

    P. S. : Interessant wäre die Idee, 3 x 250 GB im kleinsten RAID5-Verbund zu kreieren, so hättest Du dann 500 GB nutzbar und eine 250 GB als permanente Hotswap-Platte, WENN mal eine ausfällt... Weiß aber nicht, ob Dein Festplattencontroller das kann?
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    das geht schon, allerdings muss man halt das system neu aufspielen.

    in unserem medienzentrum habe ich einen alten dual G5 2,5 ghz mit 2 250er platten. die waren auch erst als einzelne platten verfügbar und ich konnte sie nachträglich mit dem festplattendienstprogramm zu einem raid 0 zusammen fassen - kein problem.

    allerdings waren das halt zwei absolut identische platten.
    und ich weiß nicht, welche platte in meinem neuen mac verbaut sein wird und ob ich dann noch an ein genaues duplikat rankommen kann.

    ...aber vielleicht müssen die platten ja auch nicht unbedingt identisch sein?

    gruß martin
     
  4. Ich meine, der Herstellertyp muß nicht unbedingt derselbe sein, die Gesamtplattengröße aber schon... Kannst mir aber auch bei Bedarf eine PN schicken, da wir als Händler an die gängigen HD-Typen rankommen, solltest Du Probleme bei der Beschaffung haben!?

    Gruß,

    Olli
     
  5. rudkowski

    rudkowski New Member

    danke für das angebot!

    wie viele platten gehen denn überhaupt rein in den neuen G5?

    eine andere alternative wäre nämlich, den mac einfach mit der kleinen 160er platte zu bestellen, und dann einfach 2 weitere 250er platten einzubauen.

    falls keine 3 platten reingehen, könnte man die 160er auch einfach ausbauen und im keller lagern (für schlechte zeiten oder so...).

    gruß martin
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ich würde identische Platten wählen. Wenn es um Performance geht würde ich zur Raptor raten. Jetzt gibt's eine Version mit 150GB, kostet ca. 275€. Ist dafür aber das Schnellste was man bekommen kann.

    Standsardmäßig kann man zwei Festplatten verbauen, mit Jive nochmals drei.

    Software-RAID würde ich auch nicht empfehlen, eher zu HighPoint RocketRAID 2320. Soll aber noch Probleme mit dem Ruhezustand haben.

    Gruß
    Kalle
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    was ist denn so schlimm daran, die beiden platten über das festplattendienstprogramm zu einem raid-0 (striped) zusammen zu fassen?

    mir schweben so ca. 60 mb/s transferrate vor, ist das mit dem onboardcontroller des G5 machbar?

    wie teuer ist denn so eine raidkarte? konnte auf der webseite auf die schnelle nichts finden...

    und wo gibt es die in deutschland zu kaufen?

    ruhezustand wäre bei mir extrem wichtig.

    gruß martin
     
  8. mac_esel

    mac_esel New Member

    Hallo allerseits,

    ichb habe auch gerade das Problem, dass ich zwei zusätzliche Platten als Raid1 in einen neuen G5 dualcore einbauen soll. Also brauche ich wohl einen zusätzlichen pci express controller. Für den Jive braucht man wohl noch das hier
    http://store1.sonnettech.com/product_info.php?cPath=24_39&products_id=152

    Der Jive ist ja nur ein Einbaurahmen mit ein paar Kabeln, die beim Controller ohnehin dabei sind.
    Kann man nicht einfach einen alten Einbaurahmen au seinem G4 nehmen und sich so die 100€ sparen?
    Pciexpress Karten sind ja noch teuer genug, oder?
     
  9. psychonaut-hh

    psychonaut-hh New Member

  10. rudkowski

    rudkowski New Member

    nur 2 platten reichen mir ja, die schafft auch der interne controller.

    und das das interne raid-0 startfähig ist weiß ich, weil ich es an dem G5 im medienzentrum so eingerichtet habe.

    noch mal zurück zu meiner frage:

    was ist so schlimm daran, den internen controller und das festplattendienstprogramm für das raid-0 zu verwenden?

    und was bedeutet "softraid"? ist das dann kein echtes raid?

    gruß martin
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Die Steuerung der Datenströme der RAID-Platten übernimmt eine Software. Bei einem "echten" Hardware-RAID übernimmt die Firmware des Controllers dieselbe. Normalerweise sind "echte" RAIDs schneller, Ausnahmen soll es aber laut Tests geben.
     
  12. rudkowski

    rudkowski New Member

    ...aber das "softraid" über das festplattendienstprogramm sollte doch wohl im striped-modus erheblich bessere datendurchsätze schaffen als die beiden platten einzeln für sich, oder?

    kann mir vielleicht mal jemand von den premiumusern das macwelt-tool "howfast" per email schicken?

    dann könnte ich nächste woche, wenn der neue mac da ist, mal einen vergleichstest mit dem internen controller machen.

    oder gibt es noch andere freewaretools, die die festplattengeschwindigkeit messen?

    gruß martin
     
  13. sandretto

    sandretto Gast

    Xbench!
     
  14. rudkowski

    rudkowski New Member

    stimmt!

    xbench werde ich sowieso mal laufen lassen, wenn mein neuer mac da ist.
    gerade die mail von apple bekommen, nächsten mittwoch ist er bei mir.

    gruß martin
     
  15. Thomi

    Thomi New Member

    Verstehe ich als Raid - Laie das richtig, Sandretto?

    Wenn ich das Jive einbaue, 3 250er Platten dazugebe und 2 davon als Raid mit dem Festplattendienstprogramm festlege, ist das ein softwareraid. Die 3. Platte kann ich dann als Backup brauchen? Muss ich dann alles löschen und System, Programme auf die beiden Raid - Platten neu aufspielen? Wieviel bringt das - oder ist das überhaupt richtig?

    Wenn ich ein Hardwaere - Raid anschliesse, wozu dienen dann die internen Platten und wo spiele ich dann das Syste auf? 'Tschuldige, das ist für dich wohl Beginnerlatein. Interessiert mich aber brennend.

    Ciao
     
  16. rudkowski

    rudkowski New Member

    ne neeee...

    also an den internen controller können insgesamt nur 2 platten angeschlossen werden. bei dem softraid läuft also auch das system vom raid.

    3 platten geht nur mit extra raidcontroller.


    ...wenn ich das alles richtig verstanden habe...

    gruß martin
     
  17. Thomi

    Thomi New Member

    Ich meine ja 2 Platten - und die 3. als Backup. Das funzt?
     
  18. sandretto

    sandretto Gast

    Das Jive von Sonnettech beinhaltet einen Controller der KEIN Hardware-RAID in der eigenen Firmware integriert hat. Man kann also "nur" auf das Software-RAID von MacOSX zurückgreifen. Das hat den kleinen Nachteil, das nämlich ein Teil der Performance des Systems für eben dieses Software-RAID draufgeht, da MacOSX die Datenströme zu den zwei oder mehr Festplatten im RAID-Verbund steuern muss, und das ständig. Da ich viel von meiner TV-Karte capture, habe ich mir damals einen IDE-Controller MIT Hardware-RAID (0 oder 1 oder Mix) angeschafft, der unabhängig von MacOSX den sehr hohen Datenstrom der von der TV-Karte kommt (ca.20MByte/sec), auf zwei Platten teilt. Mit vollem Erfolg, da ich mit dieser Lösung keine droppet Frames mehr habe beim Capturen.

    Ich glaube beim Software-RAID von MacOSX wird beim anlegen desselben, alle Daten auf den 2 oder mehr Platten gelöscht. Es gibt aber Software-RAIDs die ein RAID konfigurieren können, ohne die Daten auf den Platten zu löschen! So auch SoftRAID, was aber zu teuer ist. Wer sein System "schneller" machen möchte, dem würde ich die Raptor von WesternDigital empfehlen, anstatt dafür ein RAID-0 einzurichten. Ein RAID-0 gibt nur Sinn, wenn man viel Videobearbeitung macht, oder einfach sonst mit sehr großen Files zu tun hat. Mit dem Jive hat man einfach nachher insgesamt 5 Festplattenanschlüsse im G5, die sich alle dank MacOSX individuell konfigurieren lassen. Man kann also zum Beispiel eine beliebige Platte von fünfen als Systemplatte belassen/konfigurieren, und die anderen 4 als RAID-0 konfigurieren. Wie ich gerade sehe, unterstützt der Controller von Sonnettech die Raptor nicht!

    http://www.sonnettech.com/support/faqs/g5_jive_faq.html
     
  19. Thomi

    Thomi New Member

    Thanks, Sandretto
     

Diese Seite empfehlen