Gabriels Versprecher

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 19. April 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    ...oder steckt mehr dahinter: ?? :O

    http://www.abendblatt.de/politik/de...e-sich-Sigmar-Gabriel-in-der-Farbe-irrte.html

    "Seit Sigmund Freud gelten Versprecher als sprachliche Fehltritte, bei denen der eigentliche Gedanke ohne Absicht entschlüpft. So gesehen goss SPD-Chef Sigmar Gabriel reichlich Wasser auf die Mühlen der Wahlkämpfer von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen. In einem seltenen Auftritt mit den Spitzen der Grünen wollte der wortgewaltige SPD-Vorsitzende für eine rot-grüne Mehrheit bei der Landtagswahl am 9. Mai werben. Stattdessen entglitt ihm ein Versprecher, der nach Überzeugung von CDU und FDP ein Licht auf die wirklichen Pläne der SPD wirft: „Die Wahl ist entschieden, wenn die Wahlbeteiligung hoch ist“, sagte Gabriel. „Dann hat Rot-Rot-Grün eine eigene Mehrheit.“

    Aber die Spitzenkandatin der SPD hat Rot-Rot-Grün ja ausgeschlossen und wir glauben Frau Ypsi....äh Frau Kraft natürlich. ;)
    http://www.abendblatt.de/politik/de...ft-erteilt-Rot-Rot-erstmals-klare-Absage.html
     
  2. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, ja, die Freudschen Verbrecher...:teufel:
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Klar! Wieder derselbe Scheiß wie in Hessen. "Lügikrafti" höhöhöhöhö !

    Und von mir aus soll die SPD mit Pauken und Trompeten verlieren. CDU oder SPD ist doch völlig gleichgültig.

    Erst wenn SPD und Linke gemeinsam linke Politik vereinbaren und umzusetzen bereit sind ist die SPD für mich wieder wählbar!

    Am besten ohne Agenda-Gabriel!
     
  4. neuHolloid

    neuHolloid New Member

  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wie konnte ich das übersehen. :cry:

    Springer hat dem Gabriel den Satz eingeflüstert. :rolleyes:
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Dein Verständnis von Einflussnahme ist m.V. etwas zu grob gestrickt!
     
  7. neuHolloid

    neuHolloid New Member

  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Du meinst Springer ?

    Gibt es auch in der Süddeutschen http://www.sueddeutsche.de/politik/861/508999/text/ , die aber z.B. auch diesen Artikel veröffentlicht hat: http://www.sueddeutsche.de/politik/920/509057/text/

    "Rüttgers in Erklärungsnot: Drei Wochen vor der Landtagswahl wird der nordrhein-westfälische Ministerpräsident von einer alten Finanz-Transaktion eingeholt."

    Ich selber habe das ganze in der ARD gesehen.
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Du nimmst das Thema zu ernst. :rolleyes:
     
  10. neuHolloid

    neuHolloid New Member

    Meinetwegen,natürlich könnte ich sagen wer hat von wem abgeschrieben, wer hat die "Nachricht" in die Welt gesetzt.Sicherlich hat Herr Gabriel es so gesagt.Doch wer hat ein Interesse diese "Nachricht" so zu veröffentlichen, das aus einen Versprecher einen "Freudschen" Versprecher, und somit eine "Meinung" wird.Würde es bei anderen Politikern auch so geschehen?.Die Diffamierung der LINKEN Partei während des letzten Bundestagswahl, hat mir gezeigt das Meinungen durch Medienmacht vertreten wird, und es egal ist in welcher Zeitung es steht.Zeitungen schreiben von Zeitungen ab und Journalisten sind schon lange nicht mehr "Frei".Also was kann man noch glauben,oder besser welche Neuigkeiten sind wirklich eine Nachricht wert?Aber im Grunde ist es mir egal.Die SPD in dieser Form ist mir egal....alles nur noch eine "Mitte" ,also eine Meinungslose Versammlung von irgendwelchen Wichtigtuern. Ich habe es schon einmal erwähnt, aber ich denke wir sind nur noch eine Postdemokratie in dem es einzig nur noch darum geht seinen Wohlstand zu sichern, koste was es wolle.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Absolute Zustimmung.
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es geht wieder Richtung Dolchstoß : http://www.derwesten.de/nachrichten...-Intrige-gegen-Hannelore-Kraft-id2924289.html :p

    "Im konservativen SPD-Flügel regt sich Unmut über Hannelore Krafts Linkskurs. Immer häufiger werden Stimmen laut, die von der Spitzenkandidatin eine klare Absage an Rot-Rot-Grün in NRW fordern. Der frühere Rau-Sprecher Lieb beklagt sogar eine „Intrige der SPD-Rechten“ gegen Kraft."
     
  13. McDil

    McDil Gast

    SPD umbenennen in UPD (Unwählbare Partei Deutschland)

    Siehe auch
     

Diese Seite empfehlen