Ganz fixe Entscheidungshilfe benötigt - Lacie D2 Double Layer Brenner

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von JFK2003, 28. September 2004.

  1. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Hi,

    bis morgen früh muss eine Entscheidung her: ich brauche dringend einen externen DVD-Brenner für mein Powerbook. Die selbst gewählte (und günstige) Kombination aus Gehäuse und Brenner fällt leider weg, da ich ersteres hier in Köln für einen FireWire-Anschluss nicht mehr rechtzeitig zu kriegen scheine. (Wenn hier jemand noch einen Geheimtipp hat, höre ich gerne zu!)

    Jetzt wäre meine Wahl unter den externen Laufwerken das

    LaCie d2 Double Layer DVD+/-RW FireWire Mac inkl. Toast 6:

    Bauform
    LaCie d2 Double Layer DVD+/-RW FireWire

    Schnittstelle
    FireWire

    DVD-Geschwindigkeiten
    DVD+R9: 2,4x (Double Layer)
    DVD+/-R: 8x
    DVD+/-RW: 4x
    DVD-ROM: 12x

    CD-Geschwindigkeiten
    CD-R: 32x
    CD-RW: 16x
    CD-ROM: 40x

    Schreibformate
    -DVD-R: Disc-at-Once, Incremental recording, Multi-border recording
    -DVD-RW: Restricted Overwriting
    -CD-R/RW: Disc-at-Once, Track-at-Once, Session-at-Once, Packet Writing

    Beschreibbare Medien
    CD:
    -CD-ROM
    -CD-ROM XA
    -CD-DA
    -Photo CD
    -CD-R
    -CD-RW
    -CD-Extra
    -CD-Text

    DVD:
    DVD-ROM
    -DVD+R
    -DVD-R (General Use only)
    -DVD+RW
    -DVD-RW
    -DVD-Video

    Puffergrösse
    2 MB

    Zugriffszeit

    CD: 130 ms
    DVD: 140 ms

    Abmessungen (B x H x T)
    17.3x4.4x26.8 cm

    Lieferumfang
    - 6-to-6 pin FireWire Kabel
    -Netzteil
    -DVD Utilities CD
    -Handbuch
    - Toast 6 Vollversion
    - 1 CD-R Rohling
    -1 DVD-R Rohling

    Systemvoraussetzungen
    Mac OS 10.02 oder höher, Mac OS 9.1 oder höher


    für etwa 250 Euro. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Kann ich die Hurz & Pfurz-Geschichte darauf anwenden? Oder würde mir jemand gänzlich abraten? Gibt es Mac-spezifische Erfahrungsberichte im Netz?

    Wäre für jede Hilfe sehr dankbar, weil ich tatsächlich kaum Ahnung davon habe. Verbleibe ansonsten mit Grüßen aus der Dom-Stadt :),

    Joachim
     
  2. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich würde auf keinen Fall einen Aufpreis für die Dual-Layer-Fähigkeit zahlen. Innerhalb des nächsten halben Jahres soll die Produktion von Dual-Layer-Rohlingen auf ein neues, billigeres Verfahren umgestellt werden, die Rohlinge werden aber nicht mehr zu den alten Geräten kompatibel sein. D.h. Du brauchst dann ein neues Gerät oder ein Firmware-Update, aer damit würde ich nicht rechnen, die Produktzyklen bei Brennern sind derzeit so kurz, dass kaum ein Hersteller noch Updates für ältere Geräte herausbringt.
     
  3. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,


    kaufe dir einen von LG. kostet 179 euro. kann auch alles. hat FireWire und USB...

    -xymos.

    P.S. hat faster jeder MM :rolleyes:
     
  4. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Das ist lustig - den von LG habe ich gerade eben im MM gesehen und wollte ihn wohl morgen früh kaufen... :D danke Euch beiden also erst einmal. Die 179 Euro sind auf jeden Fall im Preisrahmen, auch, wenn ich für die Dual-Layer-Kompatibilität draufzahle. Ist jetzt wichtiger, daß ich schnell einen habe. :)

    Grüße, danke noch einmal, Joachim
     
  5. ittmnc

    ittmnc New Member

    Schau mal bei Snogard vorbei.
    http://www.snogard.de/
    Ist in Frechen, 10 min von Köln. Billigster LG Dual Layer 84 €. Gibt auch noch jede Menge anderer Brenner. Habe für einen Freund da einen gekauft, Firewire Gehäuse dazu für alleszusammen 128 Euro. Zusammenbau ganze 2 min und funzt am Mac hervorragend.
    Grüße
    Jochen
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich schliesse mich Taipan an: Auf keinen Fall heute Dual-Layer-Brenner kaufen. In einem halben Jahr kommen neue Medien, die mit den aktuellen Brennern NICHT kompatibel sind. Und da Produktezyklen heute nur wenige Monate betragen wird kaum ein Hersteller Firmware-Updates für ihre alten Brenner nachliefern. Und auch wenn, dürften die alten Brenner Mühe mit den neuen Medien bekunden, weil sie schlicht nicht dafür entwickelt wurden. Firmware hin oder her, aber das hat seine Grenzen.

    Gerade beim Brennen von DVDs ist die Brennqualität enorm wichtig. Und da hapert es enorm bei neuen Modellen. Du bist deutlich besser beraten, wenn Du einen bewährten 8x-Brenner kaufst. Der ist nämlich auf die aktuell erhältlichen Medien optimal abgestimmt. Und nur darauf kommt es an.

    Denn schlechte Brennqualität erkennst Du nach dem Brennen nicht. Das äusserst sich erst später wenn die Scheiben in keinem Laufwerk mehr lesbar sind.

    Also bevor Du jetzt unüberlegt irgendwas kaufst, würde ich nochmals genau nachdenken.

    Gruss
    Andreas
     
  7. ittmnc

    ittmnc New Member

    Haben auch einen 8 fach Brenner gekauft, dass keine Mißverständnisse entstehen. DL Rohlinge sind viel zu teuer und wer weiß was kommt. Schließe mich meinen Vorredner bedingungslos an.
    Ich selbst habe einen LaCie 8 fach und noch nie Probleme gehabt.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Diese DL-Medien haben eine neue Kennung (Booktype), die alte Lesegeräte (Standalone-Player, DVD-ROM in Mac und PC...) nicht kennen. Damit wird schon mal verhindert, dass DL-Medien in vielen Geräten gelesen werden kann.

    Nun kann man zwar den Booktype "fälschen", d.h. die Brenn-Applikation wie z.B. Toast schreibt als Kennung nicht DVD-DL, sondern DVD-ROM, also die Kennung für gepresste Scheiben.

    Dadurch steigt einerseits die Chance, dass eine DVD-DL gelesen werden kann. Andereseits geht ein Laufwerk von Parametern aus, welche die DVD-DL nicht bietet. Die Reflexionsrate vor allem der mittleren Schicht ist nämlich extrem klein, sodass es gut sein kann, dass die Scheibe nur zur hälfte gelesen werden kann.

    Also wenn Du nicht Versuchskaninchen für die Industrie spielen möchtest, würde ich die Finger davon lassen.

    Gruss
    Andreas
     
  9. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Whoa, das ist ja stark. Das bringt natürlich meine Entscheidung wieder ins wanken - zum Glück. Vielen Dank dafür. :)

    Könnte denn ein Wissender (danke auch an ittmnc für den Tipp mit Snogard) mal freundlicherweise auf deren Seite -

    http://www.snogard.de

    gehen, unter "Laufwerke" auf "DVD-Writer" klicksen und mir mal ganz unverbindlich einen bestimmten für den Gebrauch am Mac empfehlen? So nach dem Motto - "diesen würde ich kaufen, wenn Geld nicht unbedingt eine Rolle spielen würde, ich es aber auch nicht sinnlos verpulvern wollte?" :D Denn bei denen gibt´s tatsächlich auch ein externes Gehäuse. Ich würde nur gerne von den vorhandenen "vernünftigen" (also nicht-DL)-Brennern den besten kaufen.

    Wäre wirklich prima von Euch. Ach ja: gibt´s denn bei den Medien irgendwelche, die man wirklich meiden sollte? Irgendeine Marke, die regelmäßig ihre Discs versaut?

    Meine Güte, Fragen über Fragen... Grüße, danke noch einmal, Joachim
     
  10. ittmnc

    ittmnc New Member

    In meinem LaCie werkelt ein NEC 2500A. Der 2510A kostet schlappe 74,90.
    Hab keine Probleme mit dem Teil, hat alles was man braucht und läuft dank Patchburn auch mit den iApps zusammen. Toast sowieso...
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wie immer empfehle ich Pioneer, weil das ja auch die "Hausmarke" von Apple ist. Der DVR-107 ist ein exzellentes Gerät. Mein Kollege hat den. Ich selber habe den DVR-106, der Vorgänger (4x), ebenfalls absolut problemlos.

    Aktuell ist jetzt aber der DVR-108. Der brennt zwar 16x, aber solche Geschwindigkeiten sind extrem kritisch, zudem gibt es noch gar keine Medien. Erste Tests in c't geben dem DVR-108 gute Noten, jedenfalls bis 8x, und darauf kommt es an.

    Und dann das leidige Thema mit den Medien: Tja, entweder macht man sich die Mühe und kauft genau die Medien, die z.B. aufgrund von Tests in c't optimal zu einem Brenner passen. Da aber die Medien von Charge zu Charge in der Qualität schwanken können, ist auch das kein Garant für optimalen Brand.

    Oder aber man vertraut einfach blind auf Markennamen wie Verbatim, TDK, Apple etc. Vorsichtshalber sollte man aber vor dem Kauf einer 100er-Spindel mal einzelne Exeplare kaufen. So mache ich es jeweils und habe bisher mit meinen Lieblingsmarken (Verbatim, TDK, Apple) noch kaum Ausschuss produziert.

    Ob die Brennqualität aber gut ist oder gerade noch so durch geht, kann man als End-User noch nicht feststellen. Dazu braucht es ein hochspezialisiertes Labor mit einer sehr teuren Gerätschaft.

    Gruss
    Andreas
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Im Moment ist es so, dass man DVD+R-Medien den Vorzug geben sollte. Nicht, weil dieses Format das bessere wäre, sondern weil es für diese Typen noch nicht so viele "Sonderangebote" gibt, die den Markt mit obermieser Qualität überschwemmen und es erschweren, zwischen Gut und Schlecht zu unterscheiden. Dafür sind DVD+R auch meist deutlich teurer.

    Gruss
    Andreas
     
  13. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Noch einmal einen ganz herzlichen Dank an alle. Ihr habt mir sehr geholfen - gleich geht´s zu Snogard. :)

    Grüße aus dem trist-grauen Köln,

    Joachim
     
  14. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Kurz zum Abschluss: es ist der DVR-108 von Pioneer geworden, in einem recht schicken Alu-Gehäuse. Brennt wunderbar und hat bisher keinerlei Probleme mit irgendeinem der zahlreichen DVD-Medien, die ich ausprobiert habe. Gekostet hat mich das ganze Paket 149 Euro bei Snogard. :)

    Dankeschön!

    Gruß, Joachim
     
  15. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Das mag sein aber dann werden diese Geräte auch nicht diesen "neuen Typ" vom nächsten lesen können. Wenn allerdings auch die neueren Geräte das nicht können werden die Dinger wie Blei in den Regalen liegen bleiben genau wie di Super Audio CDs. Ich habe mich gerade für den Lacie 16x DL extern entschieden, inkl Toast 6 Titanium, für 210 Euro. 8,5GB funzt prima, man braucht es zwar nicht für DVD Kopien aber für die eigenen Filme ist es schon prima, da die Komprimierung besser eingestellt werden kann. DVD+R funzen genauso gut wie DVD-R. Habe gerade jetzt ne 50er Spindel +Rohlinge 8x für 25 Euro geholt, und läuft. Meinen extern angeschlossenen DVR 106 habe ich somit verkauft, da extern auch Pioneer keine Vorteile bringt. Im Gegenteil, von Lacie wird eine Software mitgeliefert womit auch der externe Brenner von iTunes und Konsorten akzeptiert wird.
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das gleiche Theater mit dem Book-Type gabs schon mal, als die ersten DVD+R auftauchten. Auch hier musste man - geeignete Brennsoftware vorausgesetzt - den Book-Type auf DVD-R oder DVD-ROM ändern, damit ältere Player diese Medien lesen konnten. Es dauerte dann schon etwas, bis die neue Generation der DVD-Player auch DVD+R unterstützten. Auch heute noch sind viele Player im Einsatz, die keine DVD+R lesen können. Interessanterweise sind das sogar meist die teureren Modelle.

    Bei DVD-DL wird es nun genau gleich sein, wobei hier das ganze noch etwas verschärft wird, weil die derzeitig erhältlichen Medien eine technologische Sackgasse sind. Sollten die in einem halben Jahr erscheinenden Medien nochmals eine neue Kennung haben, ist das Chaos perfekt. Heute muss man schon peinlich genau darauf achten, dass man "brauchbare" Medien kauft und die auch zum Brenner passen. Vielleicht muss man dann auch noch darauf achten, dass die Medien zum Player passen.

    Irgendwie befriedigt mich die aktuelle Situation mit den DVDs nicht. Ist schon genug schwierig mit DVD-R bzw DVD+R. Ich hoffe, die BlueRay-Disk lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten. Und hoffentlich gibt es da nicht auch wieder mehrere Systeme wie bei + und - DVD. Im Moment jedenfalls sieht es wieder gut aus: Das eine BlueRay-System scheint keine Zukunft zu haben. Wäre toll, wenn sich deren Verfechter nun der Konkurrenz anschliessen und am gleichen Strick ziehen würden...

    Gruss
    Andreas
     
  17. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Das stimmt schon so wie du es sagst. Die Pioneer sind auch nicht schlecht und auf jedenfall problemlos. Ich wollte aber Toast 6 kaufen und ein schönes externes Gehäuse. Und dafür bietet sich dewr Lacie nunmal an. Das er DL Brennen kann ist ja nicht verkehrt, ich muss sie ja nicht brennen(aber es geht). Und bei mir spielen die Dinger ab. Zum Test habe ich meinem Kollegen sowie meinem Neffen mal so eine gebrannt und bei beiden laufen die Dinger. Klar wird Blue Ray kommen. Aber Blue Ray heisst auch neuer DVD fürs Wohnzimmer und ob das jedem so gefällt. Die ersten Blue Ray Geräte kosten das erste Jahr wieder verteufelt viel und können einfach brennen die rohlinge sauteuer, im zweiten Jahr kann man sie dann 4fach brennen aber die Rohlinge gibts noch nicht usw. So und wenn dann BR für jeden erschwinglich ist sind wir 2-3 Jahre weiter und alle beissen sich die Zähne im ersten halben am Kopierschutz aus. :cool:
    In drei Jahren kann ich mir ja wieder einen neuen holen, muss dann wahrscheinlich sowieso.
     

Diese Seite empfehlen