GarageBand für unmusikalische ...

Dieses Thema im Forum "How to..." wurde erstellt von maximilian, 17. Februar 2004.

  1. maximilian

    maximilian Active Member

    ... und Leute wie mich, die an dem Tag gefehlt haben, als man in der Schule das Notenlesen gelernt hat! Und solche, die (noch) kein Midi-Keyboard haben und sich fragen, wie sie denn die ganzen Noten mit der Maus und dem winzigen Bildschirm-Keyboard eingeben sollen.

    Ein supertolles Spielzeug ist dieses Garageband, für uns musikalische Laien zumindest, aber wenn man ein paar Stunden lang vorgefertigte 'loops' zusammengestückelt hat, und es ist immer nur sowas wie das Hintergrundrauschen von schlechten Rap-Songs dabei herausgekommen, dann kommt irgendwann der Wunsch nach einer richtigen Melodie auf.

    Woher nehmen und wie eingeben?

    Das Internet ist voll von Midi-Dateien, ausserdem gibt es für kleines Geld CDs mit, z.T. lizenzfreien, Midi-Songs... Man kann diese mit Quicktime (und anderen Programmen natürlich auch) anhören, aber mit GarageBand kann man an ihnen arbeiten. Nur, dass GarageBand aus Gründen, die Herr Jobs alleine kennt, das .mid - Format nicht lesen kann!

    Zum Glück gibt es Dent du Midi (z.B. bei Versiontracker). Diese hübsche kleine OSX-Applikation wandelt Midi-Files in ein Garage-Band verträgliches Format um: Einfach die Midi-Datei auf den Berg (wie der wohl heissen mag?) ziehen und schon entsteht ein gleichnamiger Ordner mit angehängtem '-GB' in dem die einzelnen Spuren (Instrumente) des Midi-Songs einzeln abgelegt sind.

    Von diesen zieht man sich jetzt alle, die man haben will (was aber leider nur eines-auf-einmal geht), in das geöffnete GarageBand-Fenster, weist ihnen Instrumente zu und kann sich nach Herzenslust weiter dran austoben!

    ciao, maximilian
     

Diese Seite empfehlen